Anzeige

3 Kommentare

  1. Ennstaler sagt:

    Das Remis der SV Ried gegen die Bullen lässt das Cup-Aus von Sturm gegen die Rieder weniger krass erscheinen. Auch der WAC hat derzeit einen guten Lauf, die Sturmfans allein sind keine Garantie dafür, dass Sturm locker einen Heimsieg einfährt – siehe die Cuppleite vor eigenem Publikum!

  2. bianco nero tifoso sagt:

    Ha Ho He, geht scho gemma Vullgas gegen WAC.

    Einige unserer Spieler gehen bereits am Zahnfleisch daher, trotzallem 3 Punkte müssen her. Muss ist nix, sterben ist Muss, schön wärs, wir müssen nur wollen, fest daran glauben, unseren Trainer und unsre Buam vertrauen.

    Zfleiss gegen den modernen Fussball, dieser ist pervers, wir sind anders, Sturm ist mehr, wir haben nicht Geld wie Sand am Meer, Graz, ein gallisches Dorf, dass gegen die Auswüchse und Schweinereien des modernen Fussball kämpft. Wir kämpfen gegen Windmühlen, Andi Schicker, jetzt schon eine Legende, der Don Quijote von Sturm Graz.

    Der Sturmgeist, die Stärke von Sturm, von der Wiege bis zur Bahre, schnell noch ein Puntigamer bevor ich losfahre.

    Auf unseren Hauptsponsor das bierige Bier, so sind wir, normal keine Bier vor vier, doch heut trink ich für vier.

    12. Mann im Stadion Liebenau, südländischen Flair, schwarz-weisses Herz was willst du mehr, es wird heute legendär.

    WAC, Beine wie ein Reh und auch keinen Wörthersee, lei lossn, vor eich Kärtner moch ma uns sicha net in die Hosn.

    So schauts aus!

    • Ennstaler sagt:

      Diese ewige Beschwören des legendären Sturmgeistes ist zwar lieb und nett, schießt aber keine Tore, wie gerade das heutige Match gegen den WAC wieder gezeigt hat. Sturm hat ein richtiges „Favoriten-Trauma“, immer, wenn der Pflichtsieg schon großsprecherisch vorweggenommen wird, geht es in die Hosen!

Schreibe einen Kommentar