Zum Abschluss ins Innviertel

Spielvorschau: SV Ried vs. SK Sturm Graz

Am 22. und somit letzten Spieltag des Grunddurchgangs der österreichischen Bundesliga geht es für den SK Sturm nach Oberösterreich zur SV Ried. Die Grazer haben das Ticket für das obere Play-Off schon in der Tasche. Die Rieder müssen sich noch in mehreren Fernduellen durchsetzen. Denn neben den Oberösterreichern spielen mit Austria Klagenfurt, Rapid und der Wiener Austria noch drei weitere Mannschaften um die letzten drei Plätze im Meister Play-Off. Für die Grazer geht es darum, den Schwung aus dem 3:0-Sieg gegen den TSV Hartberg in das Spiel gegen die Rieder mitzunehmen und sich somit gut aus dem Grunddurchgang zu verabschieden.

Der Torschütze im letzten Aufeinandertreffen, Jakob Jantscher ©Martin Hirtenfellner-Fotografie

Der Zweitplatzierte

Nach den zwei Unentschieden zum Frühjahrsauftakt gegen die WSG Tirol und den SK Rapid gab es im letzten Spiel einen klaren Sieg gegen Hartberg. Die Frühjahrsmüdigkeit, die sich so ziemlich jedes Jahr bei Sturm einschleicht scheint überwunden und damit sind die Grazer wieder der erste Salzburg Verfolger. Der SK Sturm lacht nämlich mit 36 Punkten von Platz zwei und will auch auf diesem in die Meistergruppe starten. Im direkten Vergleich mit der SV Ried behält Sturm klar die Oberhand. In den letzten sechs Bundesligaspielen gegen die Innviertler gab es sechs Siege. Ein kleiner Wermutstropfen war allerdings die 1:2-Niederlage im Cup in der bislang letzten Begegnung.

Ein Grund für die 36 Punkte ist nicht zuletzt die starke Offensive. Mit 44 Toren haben die Grazer nur um zwei Tore weniger geschossen als der Tabellenführer aus Salzburg. Von diesen 44 Toren gehen bereits vier auf das Konto des im Winter gekommenen neuen Stürmertalents Rasmus Højlund. Er könnte den Sturmfans im Zusammenspiel mit Jakob Jantscher und der restlichen Offensive in der Meistergruppe noch viel Spaß bereiten. Der Cheftrainer der Grazer, Christian Ilzer, sagte in der Pressekonferenz vor dem Spiel: „Wir wollen unbedingt „Best of the rest“ sein – hinter dem Ligadominator Salzburg – und noch Punkte für die Meistergruppe sammeln. Dafür brauchen wir eine Top-Leistung.“

An zahlreicher Fanunterstützung wird es den Blackys am Sonntag nicht mangeln. Der Gästesektor ist bereits jetzt restlos ausverkauft und auch die angrenzenden Sektoren (F und G) werden mehrheitlich in den schwarz-weißen Farben erstrahlen. 

Die Sturm-Spieler wollen wie im letzten Heimspiel wieder Jubeln ©Martin Hirtenfellner-Fotografie

Die Heimmannschaft

Die Rieder, die auf dem vom 7. Tabellenrang liegend noch in die Meistergruppe rutschen wollen, feierten unter der Woche mit dem Finaleinzug im ÖFB-Cup gegen Hartberg ein Erfolgserlebnis. Nach 2012 stehen die Innviertler wieder im Endspiel und ein Platz in der oberen Tabellenhälfte und dem damit verbundenen Verbleib in der Bundesliga wäre die Draufgabe. „Wir wissen, dass Sturm eine sehr gute Mannschaft ist. Aber wir brauchen uns nicht zu verstecken. Jeder wird alles reinhauen, damit wir dieses Spiel gewinnen“, so der Verteidiger der Rieder Tin Plavotic. Mit dem Blick auf Sonntag sagte Ried-Trainer Robert Ibertsberger nach dem Cupspiel gegen die Hartberger: „Es wird ein ganz anderes Spiel. Sturm spielt einen ganz anderen Fußball.“ Ob dieser andere Fußball zum Stolperstein wird und ob der SK Sturm wie schon zuhause gegen die Rieder in der Liga gewinnen kann, wird man am letzten Spieltag des Grunddurchgangs sehen.

Spieldaten

SV Ried vs. SK Sturm Graz 

Bundesliga, 22. Runde

Sonntag, 6. März 2022, 17:00 Uhr | josko ARENA

Schiedsrichter: Julian Weinberger

Mögliche Aufstellung:

Siebenhandl; Gazibegovic, Affengruber, Wüthrich, Dante; Gorenc-Stankovic, Prass, Sarkaria, Hierländer; Jantscher, Højlund

Ersatz:

Schützenauer, Jäger, Kuen, Ljubic, Niangbo, Lang, Kronberger

Es fehlen:

Kiteishvili

 

Anzeige

3 Kommentare

  1. neubeginn sagt:

    Freue mich schon auf viele tore.
    Hartberg wurde zermürbt-1h habens mit fehlern angefangen.. danach sans wie ein kartenhaus zamgefallen.

    Wie schnell wird ried fallen?
    Gute besserung an ilzer.
    Sein linkes auge schaut mitgenommen aus..

  2. Schworza99 sagt:

    Off-Topic an die Mitglieder:

    Wenn ich von White auf Black-Member upgraden will muss ich dann einfach 100 statt 40 einzahlen?

  3. fid82 sagt:

    Ein X ist heute für Nix. Bei Halbierung der Punkte wird abgerundet. Daher muss heute voll auf Sieg spielen.

Schreibe einen Kommentar