„Wir müssen die letzte Chance versuchen zu nutzen“

Stimmen: SK Sturm Graz vs. RB Salzburg

Der SK Sturm muss eine Niederlage gegen den Ligakrösus RB Salzburg ertragen und verpasst damit noch vor der letzten Runde der aktuellen Bundesligasaison definitiv den dritten Tabellenplatz. Nach der fünften Heimpleite en suite halten die Schwarz-Weißen bei 24 Zählern und stehen auf dem 5. Tabellenplatz. Drei Punkte davor rangiert die Wiener Austria auf Platz 4, die noch eine Chance auf den dritten Platz hat, jedoch nächstes Wochenende im Saisonfinish zum LASK nach Pasching muss. Sturm hingegen muss auf einen Sieg der Oberösterreicher hoffen und gleichzeitig einen Sieg gegen Wolfsberg einfahren, um doch noch auf den vierten Platz zu klettern, welcher einen Quali-Platz für die Europa League bedeuten würde. Als Fünftpatzierter hätten die Schwoazen noch zwei Play-off-Spiele gegen den Sieger zwischen dem ersten (Rapid) und zweiten (Mattersburg) der Qualifikationsgruppe.

Was die Akteure nach dem Jubiläumsspiel zu sagen hatten, könnt ihr nachfolgend nachhören:

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Stefan Hierländer:

Schade oder?

Zlatko Junuzovic meinte, Salzburg wäre um das Eitzerl besser gewesen. Was war das Eitzerl?

Wie lange bleibt es Zeit über das Spiel zu grübeln?

Für den neutralen Zuseher war das eine attraktive Partie…

… über die aktuell eher schwächeren Standardsituationen des SK Sturm:

Otar Kiteishvili:

Fazit zum Spiel und Ausblick auf Wolfsberg:

… über seine eigene Leistung:

Lukas Spendlhofer:

Es war eine „unverdiente Niederlage“ laut „Spendi“. Sein Resümee:

Verärgert, dass jetzt Platz 3 fix weg ist?

… über das letzte Saisonspiel in Wolfsberg:

… über den Gegentreffer zum 0:1:

Christoph Leitgeb:

Fazit zum Spiel:

… über seine Zukunft:

Könnte es eine Rückkehr nach Graz geben?

… über die Stimmung in Liebenau:

Günter Kreissl:

Statement zu den fünf Heimniederlagen in Serie:

… über das heutige Spiel:

Welche guten Dinge hast du heute gesehen?

… über die Leistungen der Spieler:

… über die Standards:

… über einen möglichen internationalen Startplatz:

Marco Rose:

Fazit zum Spiel:

… über den RB-Leihspieler Gideon Mensah:

Roman Mählich:

Fazit zum Spiel:

Kriegt man solche Gegentore wie heute, wenn man einen Negativlauf hat?

… über die Standardsituationen des SK Sturm:

 

 

Anzeige

4 Kommentare

  1. rio sagt:

    Realitätsverlust oder Sesselkleberei? Man ist also „zufrieden“, immerhin konnte der Meister- & Cupsieger „gefordert“ werden und mit einem Sieg beim WAC sind wir „voll dabei“. Und wenn nicht, schlagen wir Rapid und qualifizieren uns über 3 KO-Runden für die EL. Ja, so einfach ist Fußball und der geneigte Zuhörer und Zuseher soll ja nicht glauben, dass RB gestern nur mit Halbgas unterwegs war, Sturm war so stark, letztendlich beweist ja die Statistik, wir hatten 50% Ballbesitz und ein ausgeglichenes Schussverhältnis. Also eine mehr als unglückliche Niederlage, wir sind am besten Weg und letztendlich fehlen nur ein paar Kleinigkeiten, bei diesem überdurchschnittlichen Kader (Danke GK!), um schon heuer zumindest CL-Quali zu spielen.
    Eigentlich schade, wenn diese Saison zu Ende geht, so werden wir wahrscheinlich doch nur 6 Heimspiele (Rapid) verlieren können, und dies in vollster Zufriedenheit der Verantwortlichen, weil die Statistik zeigt ……………..

    5+
    • Erzschwoarza sagt:

      Beide sind absolute Realitätsverweigerer. Die spielen 27 Spiele absoluten Mist, 4 davon ganz ordentlich und meinen dann hinterher es bewegt sich was in graz. Daran kann man aufbauen. Meine Güte, mir wird schlecht wenn ich den mählich und den kreissl schon höre .

      8+
  2. Neukirchner sagt:

    Wenn Mählich ohnehin selbst weiß, dass „immer die gleiche Leier“ ohnehin kein Mensch mehr hören will, warum leiert er dann doch immer wieder den gleichen Scheiß.

    In eine weitere Saison mit RM zu gehen, würde den SK Sturm wohl richtig tief fallen lassen.

    2+

Schreibe einen Kommentar