„Wir hatten die nötige Geduld“

Stimmen zum 2:1-Auswärtssieg gegen Altach

Der SK Sturm feiert einen 2:1-Auswärtssieg gegen den SCR Altach und darf sich zumindest bis morgen freuen, an der Tabellenspitze zu stehen. Nach 18 gespielten Runden beträgt die Punkteausbeute der Schwarz-Weißen 41 – erstmals in diesem Jahrtausend. Ob sich die Grazer auch heuer wieder als Herbstmeister bezeichnen dürfen, hängt vom Ausgang des Spiels zwischen RB Salzburg und der Wiener Austria ab. 

Was Spieler und sportliche Leitung nach dem Sieg zu sagen hatten, könnt ihr hier nachhören:

Fotos: © Martin Hirtenfellner Fotografie

Emeka Eze:

Wie fühlst du dich?

 

Auch über einen Assist darfst du dich freuen!

 

Würdest du dich nun über mehr Einsatzzeit freuen?

 

Marc Schmerböck:

Das Comeback ist geglückt – wie fühlst du dich?

 

Günter Kreissl:

Was kann man zu diesem Spiel sagen?

 

Ist es bei den Ausfällen eine längerfristige Sache?

 

Franco Foda:

War es ein glücklicher oder verdienter Sieg?

 

Die Auswechslungen haben sich bezahlt gemacht. Gab es Überlegungen die Einwechselspieler früher zu bringen?

 

Sturm matcht sich mit Salzburg um die Tabellenführung. Haben Sie bezüglich ihres bevorstehenden Abschieds ein weinendes Auge?

 

Simon Piesinger:

War das heute eine sehr bittere Niederlage?

 

War Altach zu passiv in der zweiten Halbzeit?

 

Ist Sturm ein Titelkandidat?

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar