„Wir haben 34 Punkte und dafür haben wir keinen einzigen Elfmeter gebraucht“

Stimmen: SK Sturm Graz vs. RB Salzburg

Sturm gewinnt zum zweiten Mal in der Saison gegen Salzburg und kann bei den Spielen gegen den Ligakrösus das Punktemaximum einsacken. Zum Schluss wurde es zwar noch spannend als postwendend nach dem Anschlusstreffer der Schiedsrichter ein klares Handspiel im Salzburger Strafraum nicht sehen wollte. Sturm kriegt heuer einfach keinen Elfer – der Sieg konnte aber trotzdem über die Zeit gebracht werden. Die Blackys stehen nun bei 34 Zählern und sind nun auch fix in der Meistergruppe. Was die Spieler und Trainer nach dem Spiel zu sagen hatten, hört ihr hier:

© SturmNetz

Lukas Jäger:

Lukas Jäger im Hintergrund wird noch gefeiert. Und das völlig zurecht, oder?

Zweiter Startelf-Einsatz und gleich das Führungstor erzielt. Wie cool ist das?

Was war heute der Schlüssel zum Erfolg?

Lang ist jetzt die Pause nicht. Am Mittwoch geht’s nochmal gegen Salzburg.

Tobias Schützenauer:

Sieg gegen Salzburg, Startelfeinsatz für dich. Wie geht’s dir?

Wie groß war die Erleichterung beim Schlusspfiff?

Christian Ilzer:

Der zweite Sieg gegen Salzburg. Gutes Gefühl, oder?

Am Mittwoch heißt der Gegner nochmal Salzburg. Wird dieses Spiel das wichtigere sein, es geht doch um den Finaleinzug?

Heute waren die Spieler sehr bissig. Woher kommt das, waren doch die letzten Spiele eher durchwachsen?

Klagenfurt scheint ein guter Ort für die Schwoazen zu sein.

… über das kommende Spiel am Mittwoch:

… über die Elfersituation im Salzburger Strafraum:

Jesse Marsch:

Fazit zum Spiel:

 

Anzeige

5 Kommentare

  1. RAM6I sagt:

    Tja, jeder hat es sich erhofft doch keiner wagte nach den zuletzt gezeigten Leistungen auch daran zu glauben, dass wir Salzburg wieder besiegen werden.

    Was sind die Gründe dafür?
    Dass wir nicht das Spiel gestalten müssen und es dann dennoch phasenweise ausgerechnet immer wieder gegen den Ligakrösus tun?
    Das das Stadion in Klagenfurt, das eigentlich schon immer in Graz stehen sollte, mehr unsere Heimat ist als das Stadion in Liebenau?
    Dass wir uns einfach leichter tun, wenn wir nicht in der Favoritenrolle sind?

    I kann mir die Unserie in Liebenau eigentlich nur so beantworten….(selbst Auswärts spielen wir besser und erfolgreicher unabhängig davon ob mit Zusehern oder Ohne)
    Schon eigenartig wenn man das mal genauer betrachtet?

    Wann ist eigentlich die wirklich letzte Heimdominaz her? (2010/11, ?? oder doch 98/99?? ))

    +2
  2. Chris1909 Chris1909 sagt:

    Tja, auch wenn das Handspiel von Daka ein klares war und mit Elfer für Sturm zu ahnden gewesen wäre, müssen wir doch froh sein, dass diese Situation dann schlussendlich sekundär war und wir auch so gewonnen haben.
    Bin schon sehr gespannt auf Mittwoch. Sollten wir RBS tatsächlich nochmals schlagen / aus dem Cup werfen, muss man der Mannschaft schon fast ein Denkmal bauen. Wäre echt fulminant!

    +2
    • Erzschwoarza sagt:

      Ich glaube nicht, das wir 3 mal hintereinander Salzburg schlagen. Ich glaube diesmal wird Salzburg alles aufzubieten!

      0

Schreibe einen Kommentar