Winterkönig!

Spielbericht: SK Sturm Graz Amateure vs. FC Gleisdorf 09 2:1 (0:1)

Freitag Abend, Flutlicht, Messendorf – zur 16. und gleichzeitig letzten Runde in der Regionalliga-Mitte trafen die SK Sturm Graz Amateure als Tabellenführer auf den FC Gleisdorf 09. Auch die Oststeirer standen mit ihren bisher geholten 26 Punkten im Spitzenfeld der Tabelle, was dieses Spiel im Vorfeld zu einem absoluten Top-Duell werden ließ. Doch im Gegensatz zu den Grazern, die ganze zwölf Zähler in den letzten fünf Runden holen konnten, zeigte die Formkurve der Gleisdorfer zuletzt mit nur sieben Punkten aus aus fünf- Spielen etwas nach unten. Trotzdem wäre man bei einem Sieg im Trainingszentrum Messendorf bis auf einen Zähler an den Blackys dran, was eine spannende Ausgangslage versprach.

Sturm kommt nicht ins Spiel

Die Anfangsminuten dominierten recht deutlich die Gäste, die auch in der 8. Spielminute beinahe durch einen Fallrückzieher in Führung gingen, doch die Unparteiischen entschieden zum Glück für Sturm auf Abseits. Bis zum ersten Torschuss der Gastgeber dauerte es bis zur 13, Minute – der Schuss von Sebastian Zettl fiel aber zu schwach aus. Im Gegenzug vergab Dominik Weiss eine fast hundertprozentige Möglichkeit für Gleisdorf – erneut Glück für Sturm. Die erste wirklich gute Möglichkeit der Blackys hatte abermals Zettl am Fuß, doch der Ball von der Strafraumgrenze verfehlte den Kasten schlussendlich doch deutlich. Insgesamt war es aber eine etwas verkrampfte Partie; das sehr tiefe Terrain trug auch nicht gerade zu einem attraktiven Spielfluss bei. Lange ging es hin und her, ohne dass eine Mannschaft das Spiel wirklich an sich reißen konnte. In der 42. Minute gingen dann aber die Gäste doch noch in Führung: Einen Kopfball nach einer Ecke konnte Christopher Giuliani zunächst noch bravurös parieren, gegen den Abstauber von Ex-Blacky Philipp Sittsam war der Schlussmann dann aber chancenlos. Somit ging es mit einem knappen aber aufgrund des Spielverlaufs doch verdienten Rückstand in die Halbzeitpause.

(c) SturmNetz.at

Das Blatt beginnt sich zu wenden

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhielt zunächst Michael Daum wegen einer Notbremse die rote Karte, kurz darauf köpfte dann Oliver Bacher zum vermeintlichen Ausgleich, doch die Fahne war oben – Abseits. Sturm war nun – natürlich auch aufgrund der numerischen Überlegenheit – offensiv deutlich präsenter als noch im ersten Durchgang. Nach einem Foul knapp an der Strafraumgrenze, für das der Gleisdorfer Kapitän Jakob Färber auch gelb sah, trat Oliver Bacher zum Freistoß an und zwang Goalie Tomislav Lipovac zu einer Glanzparade. Zum ersten Mal in der zweiten Hälfte wurden die Gäste in der 67. Minute durch David Gräfischer gefährlich, der die Frucht nur knapp über den Querbalken bugsierte. In der 73. Spielminute konnten die etwa 30 Fans endlich jubeln! Der eingewechselte Dardan Shabanhaxaj mit der Maßflanke auf Paul Komposch, der den Ball zum Ausgleich im Kasten unterbrachte. Zur Schlussphase kamen die Oststeirer durch Patrick Schroll mit einem satten Schuss zu einer guten Möglichkeit, Christopher Giuliani blieb in diesem Duell aber Sieger. In der 89. Minute spekulierte man bereits mit dem 1:1 als Endresultat – dann kam aber ein weiterer Eckball und Dardan Shabanhaxhaj: Die Ecke konnten die Gleisdorfer nicht richtig klären, der 18-Jährige stand goldrichtig und zimmerte den Ball in die Maschen! Spiel gedreht – großer Jubel bei den Schwarz-Weißen! Kurz vor dem Schlusspfiff trafen die Gäste sogar noch die Stange, aber Sturm konnte schlussendlich durchatmen und ging als knapper Sieger vom Platz. Durch diesen 2:1-Heimerfolg in einem doch eher schwachen Spiel auf schwierigem Untergrund darf man sich nicht nur Herbstmeister sondern auch Winterkönig nennen und geht mit einem Vorsprung von drei Punkten in die Winterpause.

Die Frühjahrssaison wird aber wohl noch sehr spannend werden, denn die Konkurrenz lauert. Der Abstand zwischen dem ersten und dem vierten Platz beträgt gerade einmal vier Zähler, auch dahinter geht es recht knapp zu. Weiter geht es für die Jungblackys erst wieder am 7. März mit einem Auswärtsspiel bei TUS Bad Gleichenberg.

Spieldaten

SK Sturm Amateure vs. FC Gleisdorf 09

Regionalliga Mitte, Runde 15, Trainingszentrum Messendorf, 300 Zuschauer

Tore: 0:1 Sittsam (43.), 1:1  Komposch (73.), 2:1 Shabanhaxhaj (89.)

Aufstellungen

 

Anzeige

2 Kommentare

  1. Goe Goe sagt:

    Super wie die Jugend sich präsentiert! Und das gegen einen sehr erfahrenen Gegner! Schön zum Anschauen! Technisch sehr fein!!!

    1+
  2. Ennstaler sagt:

    Was will die Führungsetage von Sturm mit den Amas? Wenn der Aufstieg in die 2. Liga geplant ist, sollte dieses Ziel oberste Priorität für den ganzen SK Sturm haben.

    2+

Schreibe einen Kommentar