Weiterhin Ungewissheit um Avdijaj

Der SK Sturm Graz hat soeben über Facebook bekannt gegeben, dass mit Schalke 04 eine Vereinbarung getroffen wurde. Vor der Winterpause werde keine Entscheidung fallen bzw. müsse Schalke heute nicht bekannt geben, ob sie Avdijaj zurückholen oder nicht. Die Königsblauen haben somit noch länger Zeit und die Möglichkeit, ihn in den nächsten Spielen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Sinnhaftigkeit dieser Vereinbarung für Sturm Graz ist eindeutig zu hinterfragen. Für eine optimale Kaderplanung wäre Gewissheit jedenfalls erforderlich gewesen.

 

[mfb_pe url=“https://www.facebook.com/SKSturm/photos/a.414895813884.215359.371495513884/10153826101488885/?type=3&theater“ mbottom=“50″]

 

8 Kommentare

  1. Ranger sagt:

    Ich dachte Avdijaj wird sowieso nicht ersetzt, sollte Schalke ihn zurückholen?

    2+

  2. ljnight2 sagt:

    @sturmnetz: Wieso immer so negativ?!

    Ihr hättet auch schreiben können das er sich jetzt richtig ins zeug legen muss, das er die verantwortlichen von schalke von sich überzeugen kann, stattdessen wird wieder über alle hergezogen..
    Finde DIESE entscheidung mal gut!
    Jetzt muss er weiterhin 110% geben und darf sich nicht „hängen“ lassen oder zurück ziehen das er keine verletzung riskiert..
    Und die entscheidung haben nicht die schwarzen sondern die königsblauen..
    Und noch kann er uns helfen..

    Gibt immer eine schwarze und eine weiße seite! bleibt bisschen in der grauzone 😉 meiner meinung nach ließt es sich dann besser als wenn man fast alles ins negative zieht..

    0

    • PeterH PeterH sagt:

      ganz so falsch ist es aber nicht! Das rauszögern hilft nicht weiter, wäre jetzt schon eine Entscheidung gefallen wäre er ja trotzdem bis Ende der Herbstsaison in Graz und man hätte mehr Zeit sich um Ersatz umzusehen.

      So hat man nur wieder ein potenzielles „Problem“ hinausgezögert, die Entscheidung fällt dann im Worst Case erst im Jänner und dann bringt man es erst recht nicht mehr zam einen gscheiten Ersatzmann zu verpflichten.

      1+

  3. Rene90 sagt:

    Es wird ja wohl niemand damit gerechnet haben, dass es heute eine Entscheidung gibt, Weihnachten und Ostern fallen auch nicht auf einen Tag. Diese Causa zeigt ja die ganze Problematik beim Verein, ein Sportdirektor ohne klarer Handschrift, wie auch der Trainer keine klare Handschrift bei seinem Spielsystem erkennbar ist.
    Sturm ist ein Spielball von Schalke und Donis, denn kein Mensch kann mir erzählen, dass diese beiden Parteien nicht wissen wie es in Zukunft weiter geht. Eine klare Ansage von Donis wird es nicht geben, will ja nicht sein STANDING bei den Fans verlieren. Würde ihm etwas an Sturm liegen, dann hätte er Eier in der Hose und würde KLARTEXT sprechen.

    1+

    • Ranger sagt:

      Klar will er bei Schalke spielen. Welcher Deutsche will lieber bei Sturm als bei Schalke spielen? Der hofft dass Schalke ihn zurückholt wegen dem Grottenfußball in Österreich und weil anscheinend paar wichtige Kollegen bei Sturm mit ihm ned klar kommen!

      Schade, er ist ein toller Typ, einer der wenigen unter vielen Ungustln.

      3+

  4. Rene90 sagt:

    @Ranger
    Grottenfußball in Österreich, deswegen spielt ja Rapid auch noch im Frühjahr international

    1+

    • Ranger sagt:

      Naja ok, wenn die Hälfte der BuLi Klubs in die Quali dürfen, dann kann es eben mal passieren, dass ein Klub es bis zur Gruppenphase schafft.

      1+

Schreibe einen Kommentar