Weiterer Testspielerfolg der SK Sturm Graz Damen

Das vierte Testspiel der Saison 2020/2021 stand gestern für die SK Sturm Graz Damen am Grazer Postplatz am Programm. Zu Gast war der slowenische Erstligist ŽNK Radomlje.

Klarer Testspielerfolg der SK Sturm Graz Damen | © Martin Hirtenfellner Fotografie

 

Die Sloweninnen wurden nahezu von der Grazer Offensive überrollt. Julia Wagner eröffnete den Torreigen in der 3. Minute, als sie nach einer Flanke aus dem rechten Mittelfeld alleine auf die slowenische Torfrau zulaufen und eiskalt verwerten konnte. Das Spiel war geprägt von schönen Ballstafetten der Sturm Graz Damen. Kontrolliert wurde das Spiel durch Innenverteidigerin Stephanie Kovacs, die nach ihrer schweren Verletzung wieder zurück ist. In der 8. Minute lieferte Modesta Uka die nächste sehenswerte Flanke auf Stürmerin Nina Predanic, die der Torfrau ebenfalls keine Chance ließ.

Vanessa Gritzner im Tor der Grazerinnen war fast arbeitslos. Die Sloweninnen konnten den Grazerinnen in der ersten Halbzeit nicht wirklich gefährlich werden.

Das 3:0 ging einer schön herausgespielten Aktion in der 18. Minute voraus, Wagner konnte mit einem satten Schuss abschließen. Abermals ohne slowenische Gegenwehr kam Predanic in der 35. Minute frei vorm Tor zum Abschluss, 4:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Julia Wagner war eine der auffälligsten Spielerinnen beim 5:0 Testspielerfolg | © Martin Hirtenfellner Fotografie

Wie bei einem Testspiel üblich, gab es auch bei den Grazerinnen einige Wechsel. Junge Akademiespielerinnen, wie Mona Mittendrein oder Katharina Weiß, wurden in der Pause eingewechselt.

Das 5:0 in der 51. Minute kam nach einer wunderschönen Flanke von Predanic zustande. Die slowenische Torfrau verschätzte sich und Modesta Uka brauchte nur mehr einschieben. In der zweiten Halbzeit waren Toraktionen auf beiden Seiten Mangelware. Die Grazerinnen versuchten das Spiel zu kontrollieren und den Ball laufen zu lassen. Eine Aktion, die sich ein Tor verdient hätte, lieferte Julia Wagner, die sich freigespielt hatte. Den Pass konnte Uka leider nicht im Tor unterbringen. Ebenso kein Tor resultierte aus einem Elfmeter, den Modesta Uka direkt in die Hände der slowenischen Torfrau schoss. Gegen Ende des Spiels gab es noch einige Aktionen der Sloweninnen im Strafraum der Torfrau Mariella El Sherif, die in der Halbzeit für Gritzner ins Spiel kam.

Weiter geht es für die Sturm Damen mit einem Testspiel gegen den österreichischen Zweitligisten Wildcats Elin Motoren Krottendorf. Das Spiel wird am 14.08.2020 um 17:30 Uhr in Preding stattfinden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar