Anzeige

19 Kommentare

  1. <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz/" rel="tag">SturmNetz</a> TW1 sagt:

    Liebe SturmNetz-Redaktion

    Zu den von Euch formulierten Wünschen an den neuen Trainer kann ich nur eines sagen : „Na also, eh alles wie immer“ !
    Diese Wünsche hatte ich in den letzten Jahrzehnten an alle der ca. 20 Trainer. Auch schon in einer Zeit, als der Grundgedanke des Vereins noch selbstverständlich war und nicht extra als Leitbild niedergeschrieben werden musste.
    Leider konnten nur die aller wenigsten Wünsche von den einzelnen Trainern erfüllt werden. Obwohl auch sehr gute und erfolgreiche Leute darunter waren, ist es nicht immer gelungen die Vorhaben umzusetzen, weshalb ich überhaupt nicht verstehe, warum von euch immer von einer „historisch schlechten Spielzeit“ gesprochen wird.
    Historisch betrachtet gibt es bei Sturm einige schlechtere Saisonen.
    Anfang der 70iger gab es zweistellige Tabellenplätze und in den Jahren 76 und 77 unter Karl Schlechta auch nur die Plätze 8+9.
    In den 80ziger Jahren unter dem großen Otto Baric – Platz 9, ein Jahr darauf fast den Meistertitel (leider nur Platz 2), um eine Saison später 6. zu werden, noch immer unter Baric.
    1994 unter Milan Djuricic Platz 7.
    Der sehr beliebte Michael Petrovic, der 2004, 2005 und 2006 nur die Plätze 9, 7 und 8 erreichte, wäre wahrscheinlich nicht gekündigt worden, hat aber selbst ein besseres Angebot angenommen.
    Auch Franko Foda wurde 2007 in seinem ersten Trainerjahr bei Sturm nur 7.
    Aber auch in den Jahren mit zufriedenstellenden Platzierungen waren wir sehr oft unzufrieden mit der dargebotenen Spielweise. Foda wurde immer für sein defensives Spiel mit der Doppel 6 kritisiert, sogar in der Saison 10/11 als er uns damit überraschend zum Meistertitel führte.
    Jetzt aber genug mit meiner historischen Betrachtung.

    Wünsche sind gut.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Egal wie es kommt, wir bleiben Schwoarze und sind dabei !!!

    SWG

    18+
  2. hias sagt:

    Folgender Artikel ist heute auf laola1 erschienen.
    In meinen Augen gibt’s doch ein paar Seitenhiebe in Richtung GK, was sagt ihr dazu?

    https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/news/sport-vorstand-schicker–sturm-vor–schwieriger-saison-/

    1+
    • Ritter2016 sagt:

      Naja, Seitenhiebe. Ja klar, er sagt Transfers haben nicht gepasst. Ist halt die Frage wie sehr da der Chefscout und „Mr. Kaderplanung“ da involviert war an den früheren Transfers…
      Im Interview der Kleinen Zeitung relativiert er den „jungen Weg“ aber wieder… gibt an, dass die Amateure wohl in der Regionalliga bleiben, da die 2003er Jahrgänge „übernehmen“ und der Plan so aussieht, dass junge Spieler nach Kapfenberg geschickt werden in der Hoffnung „dass sich dann einer für Sturm empfielt“… und ständig redet er da nur davon, dass er die jungen Spieler verkaufen will … ok. Sind ja ein Wirtschaftsbetrieb.

      Er sagt aber auch ganz klar, dass nur ein neuer Spieler dazu kommt, wenn man einen anderen vorher abgibt. Was ja e passt… man kann niemanden holen den man nicht zahlen kann.

      2+
    • Erzschwoarza sagt:

      Er sagt was eben Sache ist. Mit jeggo hätte man schon früher verlängern sollen, mit alar hätte man nach der ersten sasion schon verlängern können ihn bzw seine Klausel abkaufen können. Edo war bei uns ein Wirbelwind. Er hat zwar nicht sehr viele Tore geschossen, aber eben räume mit seiner Schnelligkeit geschaffen. Mit Potzmann hätte man auch verlängern können, der ist so variabel aber man wollte eben nicht mehr zahlen. Man hat das ganze Geld eben lieber ein Jahr später in mittelmäßige Kicker investiert. Ich denke auch, dass was man spendi gegeben hat, dass man mit dem Gehalt auch Potzmann für weitere Jahre bekommen hätte. Aber nun ja.. jetzt ist es eben so, wie es eben ist. Wir sind Mittelständler und ich weiß nicht ob wir uns davon je wieder erholen. Die Hoffnung stirbt zuletzt…

      10+
    • Ritter2016 sagt:

      Aber Schicker sagt eben nicht, dass man diese Verlängerungen durchführen hätte können… das wissen wir, das wissen andere vermutlich auch. Natürlich hätte man besser reagieren können. Bei Jeggo hat er damals ja auch blöd herum getan und hat auf einen Gehaltsverzicht im Gegenzug zum Verzicht auf die Option verhandelt.

      Ja, das mit Alar war ziemlich fahrlässig. Aber es war halt immer nur der kurzfristige Erfolg wichtig… und eine Potzmann… der ist jetzt nicht so der Überkicker, aber der spielt einfach alles brav. Egal. Ich glaub selbst wenn man den ins Tor stellt kann der das. Der letzte den man so variabel erlebt hat war halt doch der Günther Neukirchner …

      Immer noch schade, dass der „Potzi“ gegangen ist…

      5+
    • ivoGo sagt:

      Die Ausstiegsklausel von Schmid wurde auch wsl übersehen!
      Jeggo so zu verarschen, war fahrlässig.
      Man hatte den Leistungsträgern mmn mit solchen Aktion das Gegenteil von Wertschätzung gegeben.
      Vergleiche: „einen Spieler, der bei Sturm gut funktioniert ist verzichtbar, da man eh wieder Ersatz findet.“
      -Sturm Leistung:
      –bloß nicht anerkennen(vielleicht verkauft er sich dann ja unter Wert)
      –auf Konstanz hoffen und die „Schaltzentralen“ ohne weiteres immer wieder austauschen?!
      –sparen am falschen Ende(/Zeit)..

      -neuer Ersatz:
      –wird schon besser einschlagen –> wofür die halten die gut sind?…!?
      –wird schon nicht viel Kosten
      —Ablösefrei
      —niedriges Gehalt
      –man setzte auf Hoffnung mit „aussortierten“

      Wollen wir eine Mindestvertragsdauer von 2 Jahren für Sturm Spieler, die gut performt haben+Gehaltssteigerung?
      Im „Worst Case“: haben wir dann die Situation mit Spendi
      -Wir Zahlen länger, wenn wir ihn nicht mehr „brauchen/wollen??“
      „Best Case“:
      -Wir haben bessere Konditionen bei guten Ligaleistungen bei Abgängen(Transfereinnahmen).
      -Wir können sehr viele Kaderklätze aus der Jugend besetzten.
      –billiger Start; gute Saison Gehaltssteigerung + 1 Jahr; mittelmäßige Saison kleine Gehaltssteigerung ohne Verlängerung
      –bei konstanten Leistungen, soll das Gehalt sprunghaft steigen.
      –wir dürfen dabei nicht aus den Augen verlieren: in welche Richtung sich die Spieler gerade entwickeln(Lohnniveau sollte steigen)
      –wsl werden wir nur die Minimalvariante bekommen:
      —„Sobald ein Jugendspieler Interesse auf sich zieht wird er verkauft werden.“
      —-Hoffentlich überlegt man es sich:“etwas länger warten und vielleicht nicht bei dem einen Spieler wenig Verdienen, um dafür mit vielleicht einen anderen Spieler mehr zu verdienen.“
      —-Sturm gibt erst ab 3 Mio einen Potentialspieler ab.

      Hat es sich nicht auch ein Spieler verdient(ein anständiges Gehalt zu haben), wenn er für Sturm in der Vergangenheit gut („genug“) war?
      -Ja Spieler kommen an Leistungssteigerdungsgrenzen.
      -Ist man dann dennoch nicht mehr für die Bank gut genug?
      –Wie soll ein anderer Verein Interesse bekommen, wenn nicht einmal Auswechslungen zustande kommen -fängt er sich vielleicht auch wieder(die Form schwankt nun mal)?

      1+
    • Erzschwoarza sagt:

      Potzmann war echt schade. Jetzt ist er leider schwer verletzt aber er ist mit stil und wie ein Gentleman gegangen. Der einzige, den ich mir wieder im Sturm Trikot vorstellen könnte.

      7+
    • ivoGo sagt:

      Potzmann wird von Trummer links hinten beerbt.
      Rücklholaktionen sehe ich eher positiv

      0
  3. rio sagt:

    Ist ja alles vernünftig und so auch in Ordnung. Nur muss man auch klar kommunizieren, dass ein sofortiger Umbau nicht möglich ist, weil a) das Geld fehlt und b) man den „verzockten“ Kader nicht von heute auf morgen so einfach anbringt. Nur die „Verjüngerung“ und „Veränderuug“ anzukündigen, ohne auch die Möglichkeiten dazu zu haben führt unweigerlich zur nächsten schweren Unzufriedenheit. Es wäre Zeit die begangenen Fehler zu evaluieren, dahingehend Änderungen vorzunehmen und „Verursacher“ der Katastrophe nicht mit Direktorenstellen zu belohnen. War das Scouting schuld, waren es reine Manager-Fehler oder nur einfach Pech? Diese Frage müssen vorerst beantwortet und entsprechend repariert werden, bevor von Neustart gesprochen werden kann. Selbst der dümmste Bauer weiß, der Wolf ist der denkbar schlechteste Schafhirte!

    7+
    • ivoGo sagt:

      Das Geld fehlt wegen der Bereitschaft es ein setzten zu wollen.
      Bei Sakic ist anzunehmen, dass er noch Abnehmer findet..
      Allerdings werden wir ohne Flügel marschieren.
      Zumindest ein ZM Spielmacher brauchen wir, damit wir beim Neustart etwas mehr Sicherheit haben.

      0
  4. ivoGo sagt:

    Jetzt nicht noch Verstärkung zu holen halte ich fahrlässig.
    Corona hat den Markt aufgewirbelt.
    -Bei den Absteigern sollte man Ablösefreie mit mittleren-mäigen(bei 1.Liga)/mittleren(bei 2.Liga)Leistungen jetzt so billig wie noch nie(bzw in der Zukunft wird sich der Markt wieder beruhigen) bekommen.
    -Da kann zumindest für einen Spieler auch die Gehaltsrestriktion im Budget aufgehoben werden.

    Oti wird uns perspektivisch verlassen.
    Atik wäre ein anständiger Nachfolger.
    In der Übergangszeit kann Oti oder Atik auch am linken Flügel spielen.
    Mit Gruber hat man einen der auch RA kann(und auch für links).

    0
  5. ivoGo sagt:

    Ad Budgetrestriktion:
    -Warum soll sie allgemein gelten -Spieler die den Unterschied machen, bringen uns in der Liga viel und eventuell Transfereinnahmen, wenn sie nicht zu alt sind?

    mmn ist Avdijaj eine Überlegung Wert.
    Der Kreis(Leihe+hohes Potentzial+unerreichbare Ablöse) kann sich ruhig mit ihm schließen .
    -Bei uns ist er aufgeblüht.
    -In der Ferne hat er in höheren Ligen spielerisch überzeugt.
    -Er wird wohl nirgends zu den Top Verdienern gehört haben -also sollt er zw 300-450k pa zu haben sein.
    -wir brauchen eh einen kreativen-Spielmacher..
    -Das Risiko ist auch überschaubar, da er nicht nur bei uns gut gespielt hat..
    -Bei uns gab es unter Foda keine argen Disziplinprobleme mit ihm(Ilzer macht das schon)..

    1+
    • ivoGo sagt:

      ad kleines Budget:
      -) „Deni Alar“ wird sich nach Bulgarien schwer tun woanders noch einmal eingesetzt zu werden..
      Für St Pöten wird er zu teuer sein. Wir könnten ihn ja mit 25-40%(ca 330k pa) Gehaltsübernahme Leihen und eine KO zw 300-450k aushandeln.

      -) „Florian Flecker(-2021)“ hat als RA Leistung in der Liga gezeigt. Er ist Jung und Bei Union nicht mehr gesetzt -der Lask schnappt sich auch seine Spieler(die er braucht) gezielt und gibt dabei zw 200 und 400 k aus.

      0
  6. joow 15 sagt:

    Es ist unglaublich – Schicker sichert tatsächlich Ilzer zu, dass er seinen Job für zwei Jahre sicher hat. Begründung: Aufbabu einer neuen Mannschaft. Das ist geschäftlich gesehen an Naivität kaum zu überbieten. Also kann Ilzer werkeln wie er will – ob erfolgreich oder nicht. Ob er es schafft eine Mannschaft zu formen oder nicht. Er behält den Job. Was, wenn es mit Ilzer nicht klappt? Und ich meine nicht Anlaufschwierigkeiten und mäßige Erfolge. Was, wenn er keinen Draht zur Mannschaft findet? Ich wünsche es ihm, aber was hat seine Arbeit überhaupt mit Jobsicherheit zu tun? Was, wenn der Hut brennt? Wirklich brennt? Dann hat sich Schicker die Möglichkeit genommen, den Trainer zu wechseln. Und wenn er es doch tun muss, dann nur mit hohen Kosten.

    3+
    • ivoGo sagt:

      Schicker versucht Ruhe und Vertrauen zu uns bringen zu wollen.
      Schauen wir mal -Dante,Trummer, vl Ingo und Jon sind schon mal starke Verstärkungen.

      0
  7. gayrold sagt:

    @ivoGo ALTER!!!Alar will niemand mehr nieeeeeee wieder im Sturm Dress sehen!Der soll schön seinen grünen Pyjama anziehen und bleiben wo er ist!
    Das kann doch nicht dein Ernst….ALTER!!!

    5+
    • ivoGo sagt:

      Naja..
      Er und gk haben sich bei den Verhandlungen mit rapid dummerweise in Haare gekommen..

      Alarm hat bei uns funktioniert..
      Er hat den Riecher und wird bei rapid nicht mehr auflaufen..

      Eze ist nicht mehr gesetzt-leider..
      Da Freundalwirtschaft St darf auch nicht unsere einzige Hoffnung sein..

      Denis treue, Ehrgeiz und die rapid Pension haben ihm leider den Kopf vernebeld..

      Er hat dies auch öffentlich zugegeben..
      Gk war dann halt hart..

      Nur auf balajs formgewinn und bessere Flanken zu setzen ist auch riskant

      0
    • ivoGo sagt:

      Schwab wäre auch ein realistisches ZM Upgrade.
      -)Er will zu Rapid, die wollen ihn nicht mehr.
      -)Er will eine Pension. Mal schauen ob die andern Interessenten dafür bereit sind.
      -)Bei uns kann er sich als Stammspieler auch noch einmal empfehlen -niedrige Ausstiegsklausel/normales Gehalt/Vertragslaufzeit 2 Jahre mit Option.
      -)Er hat eine super der Technik, die uns oft das Genick gebrochen hat.
      -)Wandle deinen „starken Rivalen“ zu deinem Freund..

      0
    • ivoGo sagt:

      Ich bewerte erwartbaren Erfolg höher als Stolz, solange es nützlich und machbar ist.

      2+

Schreibe einen Kommentar