Anzeige

5 Kommentare

  1. Fanatiker sagt:

    Am Dienstag 120 min. bis an die Grenzen gegangen, am Samstag das gleiche Spiel – Wahnsinn!

    PS: ich glaub was wir ihn alle Wünschen, endlich ein Tor…

  2. fid82 sagt:

    Prass ist als Ganzes der Wahnsinn und nicht zu ersetzen.
    Körperlich extrem stark, gutes Passpiel und dazu die Mentalität.

    Ansonsten sind für mich nur JGS, Hojlund und Kite nicht zu ersetzen.
    JGS ist einfach der Anker, mir scheint er auch mental sehr wichtig zu sein. Auch wenn er schlecht spielt, gibt er der Mannschaft Sicherheit.

    Und Rasmus ist eben durch seinen Speed und durch sein Durchsetzungsvermögen nicht zu ersetzen.

    Bei Kite ist es so, dass wir mit ihm einfach offensiv viel stärker sind. Da sehe ich aktuell in Horvat auch den Schwachpunkt. Keine direkte Kritik, er ist halt kein Otar.

  3. bianco nero tifoso sagt:

    Schwanzus longus, des wor a Spü aus einem Guss, wir haben sie paniert die Altacher, Gsiberger, dass es eine Freude ist.

    Bist du deppat des wor a Ziacha, heit noch einen Flieger, frage nicht.

    Wir haben die beste Sturm Mannschaft aller Zeiten, Sturm Graz wird uns ein Leben lang begleiten, Kultverein, so ehrlich muss man sein.

    Hauptsponsor a Bierfirma, so etwas gibt es weltweit nicht im modernen Fussball, die Sturmfamilie lebt, weil alle zusammen halten, die Jungen wie die Alten.

    Mit Sturm Graz kann man feiern, lachen,tanzen, strawanzen, wir san die Kings vom SK Sturm, wenn wir hier stehen ist ein Ohrwurm, olle die Händ auffi, gemma.

    Wir san Sturm, la famiglia untern Grazer Uhrturm.

    Wir sind die Besten, besser als der Rest, leckomio war das am Samstag ein Fussballfest.

    Pipifein, Sturm Graz du bist mein Verein, ich liebe dir, kämpfen wie ein Stier, Paradise, Sturm Graz, geiler Scheiss.

    Machtdemonstration, Pitralon.

  4. ballspieler sagt:

    Extrem sympathischer, überlegter, kluger Alex Prass in Talk und Tore, der Junge hat es im Kopf und in den Beinen

  5. Ennstaler sagt:

    Alexander Prass fehlt im „Team der Runde“ der „Krone“ – damit hat sich diese Zeitung endültig disqualifiziert.

Schreibe einen Kommentar