Viel Qualität beim zweiten Test

Spielbericht + Highlights: SK Sturm Graz vs. NK Maribor 5:2
(c) SturmNetz.at

(c) SturmNetz.at

Nach dem Sieg gegen den FC Cukaricki, absolvierte der SK Sturm Graz heute das zweite Testspiel der Sommervorbereitung 2015 gegen den slowenischen unumstrittenen Meister (seit Saison 2010/11) NK Maribor. Viele Zuseher fanden nach Gralla in die Südsteiermark, wo an diesem Tag auch die Eröffnung des neuen Sportzentrums stattfand.

1. Halbzeit
Nach erfolgreicher Aufführung der Blasmusikkapelle Gralla kann das Spiel starten. Maribor findet den besseren Start und kann gleich, wegen eines Annahmefehlers von Testkandidat Christian Schoissengeyr, aus guter Position auf das Tor von Michael Esser abschließen. Der Ball hätte eigentlich im Tor sein müssen, der Slowene Dejan Vokic verzieht jedoch, zum Glück von Sturm. Auf der anderen Seite kommt Michael Madl nach einem Freistoß an den Ball, bei dem sich NK Maribor Torhüter Jasmin Handanovic erstmals auszeichnen muss (‚5.).
Das Spiel von Maribor weist sich am Anfang als sehr hart und – vor allem Josip Tadic – muss einiges einstecken. Die slowenischen Fans sind nicht nur hörbar, sondern auch gut zu sehen, so werden bereits Böller gezündet. Auch eine Bengale wird hinter das Tor von Michael Esser geworfen. Das Spiel kann aber weitergeführt werden. Maribor ist folglich besser im Spiel: Nachdem Madls Rettungsversuch zu kurz ausfällt, kann der frei stehende Luka Zahovic den Ball auf das Tor knallen. Dieser trifft wiederum nur die Latte, welche die Führung der Slowenen verhindert (’16.). Abermals ist das Glück auf Seiten von Sturm.
Sturm findet dann besser in das Spiel und versucht offensiver zu agieren. Wie zum Beispiel in der 25. Minute: Die Aktion wird von Marc Andre Schmerböck eingeleitet, als er sich die Kugel von einem Slowenen schnappt. Der Ball kommt folglich zu Thorsten Schick, welcher genau ins Loch zu Josip Tadic spielt. Tadic lässt Handanovic mustergültig aussteigen und schiebt in der Manier eines routinierten Torjägers zum 1:0 ein. Ein erfolgreicher, blitzschneller Angriff von Sturm.
Nach dem Führungstreffer plätschert das Spiel ein wenig vor sich hin – bis zur 34. Minute. Schick spielt zu Kristijan Dobras, der legt auf Schmerböck ab, welcher in die Mitte zu Tadic flankt. Dieser köpft wuchtig auf das Tor, doch er kann Handanovic diesmal nicht bezwingen. Beim nächsten Versuch klappt es aber wieder: Im Konter spielt Dobras einen wunderschönen langen Pass auf Schick, der im Strafraum nur mehr mit einem Foul gestoppt werden kann. Den fälligen Elfmeter verwandelt Tadic souverän zum 2:0 (’41.).
In der 45. Minute zieht Schmerböck einfach mal aus 20 Meter ab, trifft aber nur den Pfosten. Kurz danach klingelt es aber im Tor. Diesmal aber auf der anderen Seite: Nach einem Freistoß setzt sich Marko Suler gegen Michael Madl im Luftduell durch und köpft auf das Tor – Anschlusstreffer, 2:1.

2. Halbzeit
In der Pause wechselt Franco Foda ordentlich durch. Nur Esser, Madl, Piesinger und Schick bleiben (vorerst) am Feld. Die zweite Halbzeit beginnt so, wie die erste aufgehört hat: mit einem Tor. Der eingewechselte Donis Avdijaj, der wegen muskulären Problemen erst Mitte der Woche ins Training eingestiegen ist, spielt im Alleingang die slowenische Abwehr aus, lässt ebenso den Torhüter aussteigen und netzt auch noch ein – 3:1 (’53.). In diesem Tonfall geht es weiter: Avdijaj schickt auf der linken Seite Sascha Horvath auf die Reise, der sprintet bis vors Tor, schließt ab und macht das 4:1 für Sturm (’60.).
Die Spieler vom NK Maribor geben aber nicht auf: Der Maribor-Spieler Jean-Philippe Mendy nimmt in der Grazer Hälfte Testspieler Muhamed Subasic den Ball ab, zieht ab und trifft – 4:2 (’63.).
Ein Tor fällt noch: In der Vorwärtsbewegung der Grazer wartet Donis Avdijaj auf den perfekten Zeitpunkt ab und flankt zum sich frei laufenden Sascha Horvath, der das 5:2 macht (’86.).

Bewertung
Sturm gewinnt somit das zweite Testspiel der Vorbereitung und lässt in beiden Halbzeiten einiges an Qualität aufscheinen. In der ersten Halbzeit haben die 4 Offensivleute Schick, Dobras, Schmerböck und Tadic gut harmoniert. Vor allem letzterer hat wieder gezeigt, dass er es doch kann (auch wenn es nur ein Testspiel ist). Die zweite Halbzeit wird vor allem durch das gute Zusammenspiel von Avdijaj und Horvath geprägt, die sich am Platz anscheinend schon bestens verstehen.

Gehen wir gleich näher auf alle Neuzugänge und Testspieler ein: Die Leistung von Michael Esser war gut. Wenn man kleinlich sein will kann man sagen, dass er beim zweiten Gegentreffer (eventuell) nicht ganz unbeteiligt war: Hier hätte Spendlhofer eher zu seinem Schlussmann spielen sollen, anstatt zu Subasic, dem in keiner einfachen Situation der Ball abgenommen wird. Hier hätte sich Esser lautstark anbieten können.
Potzmann hat eine durchaus solide Leistung gezeigt und hat sich auch oft in der Offensive eingebunden. Testspieler Schoissengeyr leistete sich gleich nach Anpfiff einen Schnitzer, wurde aber im Laufe des Spiels immer sicherer. Neo-Blacky Dobras zeigte auch eine durchwegs gute Leistung und hat auch die ein oder andere gefährliche Aktion eingeleitet. Testpilot Subasic leitete Angriffe auf der linken Seite ein, leistete sich aber auch Unsicherheiten, wie eine die zum Gegentreffer führte. Miles Müller – leider unterirdisch – fiel nicht auf, dass er am Platz war, und Sascha Horvath gehörte wohl zu den Besten am heutigen Tag.
Daniel Sikorski konnte heute nicht auflaufen, da er angeschlagen ist.

Resümee
Im Grunde war das Spiel ein sehr attraktives, mit vielen Toren und schönen Aktionen. In beiden Hälften überzeugten vor allem die Offensivspieler, sodass es für Franco Foda beim ersten Bewerbsspiel eventuell nicht einfach wird zu entscheiden, wer in der Startaufstellung steht. Immerhin gäbe es zusätzlich zu den heute überzeugenden Spielern auch einen Anel HadzicAndreas Gruber, Roman Kienast und Bright Edomwonyi.

Spieldaten:
27. Juni 2015, 17:00, Sportplatz Gralla, Sturm-Tore: Tadic (25., 41./Elfmeter), Avdijaj (51.), Horvath (58., 86.)

Aufstellung Sturm 1.Hz.: Esser; Potzmann, Madl, Schoissengeyr (Testspieler), Klem; Piesinger, Lovric; Schick, Dobras, Schmerböck; Tadic

Aufstellung Sturm 2.Hz.: Esser (72. Schützenauer); Ehrenreich, Madl, Spendlhofer, Subasic (Testspieler); Piesinger (72. Klaric), Müller (Testspieler); Schick (61. Schloffer), Offenbacher, Horvath; Avdijaj

 

Highlights (© SKSturm.tv) 

4 Kommentare

  1. 31ersektor sagt:

    Richtig guter testkick, man bekommt aber leider wieder den eindruck das sturm wieder mal ein paar blindgänger testet.
    Die verrückten untersteirer mit ihren böllern waren aber fehl am platz!
    Was ich richtig toll finden würde: sturm könnte zu jedem heimspiel eine steirische musikkapelle einladen und 5-10 minuten spielen lassen. Das wäre sicher heimatverbundener als diese „musik“ aus den vsa!

    1+

    • Denginho sagt:

      Da hast du recht wie Live Musik oder sonstige Künstler am Stadion Vorplatz oder so wie zur Weihnachtszeit einen kleinen Weihnachtsmarkt beim Spiel am stadionvorplatz.
      Oder auch kulinarisches aus der Steiermark.
      Mann kann den Fans ganz einfach viel mehr bieten als ein Fußballspiel.

      0

  2. zilkowicht sagt:

    was mich sehr gestört hat bei den maribor Fans gestern war ein fascho der nach dem spiel mit ausgestreckter rechter Hand posiert hat.
    Zum Glück gibt es die fanfreundschaft zu diesen nazis nicht mehr!

    1+

  3. Generation94 sagt:

    was den Esser betrifft, stimme ich nicht unbedingt zu. Ein Topgoalie bekommt wohl auch den ersten Treffer nicht. Aber mal sehen, sein Mitspielen hingegen hat mich überzeugt.

    1+

Schreibe einen Kommentar