Verwirrung um möglichen Kreissl-Abgang

Günter Kreissl kontert Christian Jauk

Beim SK Sturm Graz liegen einen Tag nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen den SV Mattersburg auch abseits des Platzes die Nerven blank. Grund hierfür sind Aussagen des Präsidenten Christian Jauk, der in der Sky-Sendung „Dein Verein“ den Abgang von Geschäftsführer Sport Günter Kreissl zu Saisonende bekanntgab: „Ich kann das nur bestätigen“, so Jauk. „Ich möchte aber auch hinzufügen, wir werden jetzt nicht jede Woche in der Öffentlichkeit eine Diskussion führen, weil er bis Ende der Saison uns zur Verfügung steht. Das weiß ich beim Günter, darauf kann ich mich verlassen (…) Er hat mir gestern auch noch einmal bestätigt, dass er alles dafür tun wird, damit wir erfolgreich sind.“

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Kurios: Kreissl selbst weiß davon offenbar noch nichts und dementierte die Aussagen des Präsidenten gegenüber der Kleinen Zeitung: „Es gibt klare Tendenzen, aber ich kann meinen Abgang nicht bestätigen. Es ist nichts verschriftlicht und es gibt bisher keine gegenseitige Abstimmung. Ich halte das Verhalten des Präsidenten für unprofessionell.“

Sollte Kreissl den SK Sturm im Sommer tatsächlich verlassen, würde wohl Chefscout Andreas Schicker ab der kommenden Saison die Position des sportlichen Geschäftsführers bekleiden. 

Anzeige

27 Kommentare

  1. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Kaum ist der Jauk gewählt gehts im Verein drunter und drüber…Stadionpläne alle weg, sportlich und finanziell am Hund und Leitbild sowieso für nix.

    Jauk muss weg, es hilft nix.

    0
    • jorge72 sagt:

      @ Schworza ich schätze deine eigene kritikfähigkeit und deine art diskussionen zu führen aber bitte hör endlich auf, dich auf jauk einzuschießen so wie davor bei foda und uns immer wieder aufs neue wissen ließt, welch trainerkapazunda hyballa und vogl nicht wären… fakt ist dass es unter jauk eine gute amateurmannschaft gibt, eine der besten frauenmannschaften, eine mannschaft für menschen mit beeinträchtigung und das sturm wirtschaftlich gut dasteht. für die ideen- und mutlose zusammenstellung des kaders ist wohl weniger er als kreissl verantwortlich…

      6+
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      JAUK HAT EIN VETORECHT BEI DEN TRAINERN! Er hat also Vogel, Hyballa, Foda…ALLE Trainer mitbestellt. Mir kommt vor viele verstehen das Wort Präsident hier nicht. Er hat bei JEDER Personalentscheidung im Verein die Letztverantwortung…er ist halt der erste Mann im Verein.
      Also wenn Hyballa, Vogel etc. solche Totalausfälle waren sollte evtl. der Mann der sie bestellt hat Verantwortung tragen? Verrückter Gedanke ich weiß.

      Von guten Amateuren reden während der Kader älter und älter wird…wären Jauk die Amateure ein Anliegen hätte Kreissl nie bestellt werden dürfen (der hat immer klar gesagt Erfolg vor Jugendarbeit). Wir holen Leute wie Leitgeb, Schulz etc. und du redest von guter Jugendarbeit…ja eh, nur spielen die Jungs trotzdem nicht weil z.B. Legende Leitgeb es verdient hat Minuten zu sammeln bevor er bei RB versorgt wird.

      Frauenmannschaft und Special Blackies sind toll…nur je unerfolgreicher wir sind desto weniger Geld bekommen beide. Beides schöne Projekte nur sind die Kosmetik für größere Probleme (Stadion z.B.)

      Wirtschaftlich stehen wir solide da. Laut Kreissl können wir den jetzigen Kader ohne EC nicht halten. Also da muss mehr gehen.

      Und Kreissl holt niemanden ohne das OK vom Jauk. Bestes Beispiel Leitgeb:
      Nem: ich will nen Slowaken
      Kreissl: mir wurscht soll ma recht sein
      Jauk: Oh nein der Lask will Leitgeb holen (lol als ob)…
      Der Rest ist Geschichte.

      Jauk hat Kreissl eingestellt. Alles was Kreissl verbrochen hat fällt auch auf Jauk zurück.

      0
    • skblackie . sagt:

      Und wie viele von unserer Jugend sind nun wirklich Profispieler geworden auf hohen Niveau?

      0
    • Kellners sagt:

      ich sehe deinen punkt, @skblackie, aber gleichzeitig hat einer unserer ehemaligen gestern zwei tore gegen uns gemacht. ein anderer hat im herbst beim wac viele tore gemacht. vielleicht sind sie nicht bei den geilen klubs gelandet, aber sie schießen die tore nicht für uns und das ist schon schmerzhaft.

      1+
    • skblackie . sagt:

      So hat sich der Sport eben entwickelt, es wird immer Ex Spieler geben die gegen den Ex Verein treffen und manchmal sogar richtig schmerzhaft wie am Wochenende.

      Aber man kann auch nicht jeden halten, und schon gar nicht um jeden Preis.

      Sollte man sich doch eher freuen, dass aus einen Gruber scheinbar was geworden ist. Bei uns wollte es einfach nicht sein oder was auch immer.

      0
  2. ds1909 sagt:

    Jetzt wird’s lächerlich, meine Herren!
    Eigentlich gehören alle drei weg, der Jauk, der Kreissl, der Maestro.
    Der eine wegen seiner Enten ala Stadion, der eine wegen seiner Aussagen ala „kampfmodus“, „vor wem sollen wir uns verstecken“, der eine weil er einfach kein Trainer ist, siehe LV für LV bei 2:1 Rückstand.
    Habe Kreissl und auch Maestro nie kritisiert, damit ist jetzt Schluss.
    Und beim „Schicker als Sportdirektor“ – Gedanken wird mir schlecht. Glaube nicht, dass der ein Netzwerk, geschweige denn auch nur irgendwelche Kontakte hat, höchstwahrscheinlich Transfermarkt.at.

    6+
    • SM1982 sagt:

      Da warens Nur mehr 2!!!! jetzt gehts Berg ab mit Sturm falls Schicker das Zepter in die Hand bekommt.

      Gut das Kreissl erkannt hat das es keine Sinn mehr macht, Er hat Sturm genug geschädigt die letzten 2 Jahre

      4+
    • Wenn wir hier stehen sagt:

      Zu sagen, dass Kreissl Sturm „genug geschädigt hat“ ist ja wohl die frechste Unterstellung die ich hier seit langem gelesen habe

      2+
    • dawuede dawuede sagt:

      Man darf nicht vergessen dass GK sehr viel.für Sturm geleistet hat und wir ohne seine Ära sicher noch um einiges schlechter dastehen würden. Hätte er nicht die Nerven verloren und den guten Weg auf den er uns geführt hat wieder hingeschmissen wäre alles gut, unabhängig von 1 oder 2 schlechteren Spielzeiten.

      0
    • Erzschwoarza sagt:

      Seh ich auch so! Schicker wäre ein Fehler! Mir schwirrt eher der Name Oliver Kreuzer im Kopf herum *grins*

      2+
    • ds1909 sagt:

      @daWüde
      Da hast du absolut Recht, Kreissl hat definitiv viel für den Verein geleistet. Anfangs waren auch tolle Verpflichtungen dabei. Vizemeister, Cupsieg ist für Sturm als „noch“ 4. Kraft im Land absolut ok. Gefühlt ist bei ihm die Luft draußen seit der Geschichte mit Alar und Co.
      Vielleicht tut es ihm und auch Sturm gut wenn man getrennte Wege geht.

      Glaube auch, wie @Nock-74, dass ein Sportdirektor namens Johnny Ertl schon sexy wäre.
      Nur: auf einem Namen zu hoffen, bzw. sich zu wünschen, ist nicht unbedingt vom Vorteil. Denn es ist ein Phänomen bei Sturm, wenn der von Fans/Sympathisanten/Zusehern gewünschte Name nicht kommt, der andere fast keine faire Chance kriegt um sich zu beweisen.
      War ja auch bei Kreissl damals so. Da hats hier sofort geheißen: „Toll, Kreissl ist die einfachste und billigste Lösung“. Ohne auch nur einen Tag gearbeitet zu haben. (Sorry für das jetzt kommende Off-Topic) War übrigens auch am Wochenende im Ticker betreffend Jäger so. Nach 20-25min wurde er von Usern verteufelt und seine Auswechslung gefordert.
      Nach den paar Minuten gegen den LASK und der Anfangsphase gegen M`Burg. Da war er noch weit weg von 90min., dass finde ich einfach nicht fair. Hätte er eine Vorbereitung komplett mitgemacht oder 6-7 Spiele bei Sturm, kann man von mir aus urteilen. Aber nicht so. Spendlhofer darf wurschteln und Eigentore verursachen, mehr Zeit auf Instagram als auf dem Trainingsplatz verbringen und da hält sich die Kritik in Grenzen.

      2+
  3. Ritter2016 sagt:

    Zum Glück sind wir alle nicht Präsidenten :). Also darf man sinnieren. Wäre ich es, würd ich vermutlich mit Dr. Rupert Marko ein Gespräch darüber führen, als sportlicher Verantwortlicher ein modernes Fussballkonzept von der Akademie bis zu den Profis umzusetzen und je nachdem Trainer und Spieler erwarten. Gutes Konzept, viele eigene Spieler! Mitwachsen der Trainer von der Akademie bis zur Kampfmannschaft.

    Aja, wer 4,50 Euro über hat sollte sich das Profil von dieser Woche kaufen. Ein mehrseitiger Bericht über das „System LASK“ und den Personen dahinter.

    3+
  4. Crabman sagt:

    Wenn wir es in der momentanen Situation wirklich schaffen unter die ersten 6 zu kommen können wir uns echt glücklich schätzen. Dann kann man wirklich einen Umbruch wagen. 3. werd ma eh net und absteigen auch nicht. Also ev mit neuem Trainer oder Interimstrainer und Sportdirektor (bitte nicht Schicker) und einigen jungen Spielern einen Neuanfang wagen. Die geliehenen Spieler und einige deren Verträge (zb Leitgeb) auslaufen dann auch gleich verabschieden.

    2+
  5. zuderant sagt:

    könnts vielleicht einfach normal FUSSBALL spielen ohne irgendwelche komischen ideen??!

    worum gehts eigentlich???

    auszeit net-auszeit wtf???? führts a vertragsverhandlung und verlängerts oder net aber wer is auf so eine IDIOTIE neugierig. von mir aus löschts des, aber es sitzt! sich über die medien so an mist auszurichten is wohl höchst bewunderlich! das kann morgen nur eine rücktritts-PK sein…

    die abwärtsspirale dreht sich und den ersten wird schon schwindlig? da kommt noch was auf uns zu, fad wirds wohl net bis sommer.

    an die mannschaft glaube ich, die haben das zeug eine echte STURM mannschaft zu sein. jeder, der TROTZ dem trainer die lust an FUSSBALL net verliert und beim umbruch dabei ist kann eine legende werden.

    1+
  6. dawuede dawuede sagt:

    Mittlerweile stehe ich einem GK Abgang positiv gegenüber, vor einem Jahr noch hätte ich mich klar dagegen ausgesprochen obwohl es da auch nicht viel besser ausgesehen hat. Immer mehr überwiegt aber das Gefühl dass GK keinen weiteren Turnaround mehr herbeiführen wird.

    Ohne beurteilen zu können inwiefern Schicker geeignet wäre für diesen Job wünsche ich mir dass die Stelle branchenüblich „ausgeschrieben“ wird und man sich dann unter mehreren Bewerbern in einem seriösen Prozess für den besten entscheidet, egal wie er heißt. Die Stelle ist viel zu wichtig als dass man sie einfach weitervererbt ohne sich anzuschauen welche Alternativen der Markt hergibt.

    2+
  7. Nock-74 sagt:

    Johnny Ertl!

    6+
  8. rio sagt:

    Dafür, dass wir auf höchstem Niveau ALLEINE die Felder der Steiermark im Nachwuchsbereich beackern, kommt schon sehr wenig von hinten nach. Ehemalige Wunderknaben entpuppten sich leider doch eher als wankelmütige Lustknaben (wenig Lust sich durchzubeißen), siehe Lovric/Schmid. Oder wir (leider auch wir Fans) erkannten das Potential mancher Spieler (Gruber/Schmerböck/Ranftl/etc.) nicht. Geduld ist im modernen Profifußball eben keine Größe, aber genau da gilt es wohl anzusetzen. Wir brauchen einen SD, der klare Vorstellungen mittelfristig und langfristig durchzieht, einen, dem Vertrauen geschenkt wird und der weiß, welchen Stellenwert der SK Sturm im österreichischen Fußball hat. Man muss nicht Sakic, Röcher & Co teuer leihen oder kaufen, solche Spieler rennen auch auf unseren Plätzen herum, man muss sie nur finden, fördern, weiterbilden und behutsam lenken. Diese Panikkäufe oder Leihen in den letzten Jahren haben doch letztendlich nicht irgendwas bewegt oder gar einen Fortschritt bewirkt. Im Gegenteil, es wurde stets schlimmer. Daher wünsche ich mir einen SD, der offen und ehrlich kommuniziert, so stell ich mir unseren zukünftigen Spielstil vor, jetzt müssen wir 1-2 Jahre durchtauchen, eine Mannschaft nach meinen Ideen aufbauen und gebt uns entsprechend Zeit. Ich bin überzeugt, so einem SD würde vertraut werden, schwache Leistungen verziehen und der „Sturmgeist“ zurückkommen. So einer wird wohl irgendwo herumkrebsen und auf einen Anruf warten!

    5+
    • dawuede dawuede sagt:

      Ich hab persönlich überhaupt kein Problem damit einzugestehen wenn ich mit meinen Meinungen falsch lag, als Fan. Es gab zahlreiche Spieler bei denen ich mir sehr viel erwartet hab, zu Unrecht im Nachhinein, zB bei einem David Schloffer seinerzeit u.a., bei anderen wie etwa Reinhold Ranftl habe ich es ebenso wenig vorhersehen können dass der mal einer der besten auf seiner Position sein wird in Österreich. Bei Vogel waren wir rückblickend betrachtet alle vorschnell. Aber, das mag jetzt unfair klingen aber wir Fans sind Laien, keine Experten – mancher hält sich vielleicht für einen aber im Vergleich zum Wissen eines Trainers, Sportdirektors, Nachwuchsscouts etc ist das nichts, bei denen erwarte ich mir schon dass sie das Potenzial eines Spielers richtig einschätzen und beurteilen können. Gruber zb, war nie ein Fan von ihm und werde es auch nicht. Aber von Foda im 4-4-2 am Flügel völlig verschenkt, total falsch eingesetzt mmn. Schmerböck ebenso. Da erwarte ich mir schon dass es die Verantwortlichen besser wissen.

      0
  9. der schwarze Hai sagt:

    100 % agree

    0
  10. DerWurst sagt:

    lustig samma… gibts was zu feiern?

    0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Richten sich über die Medien Dinge aus und tun dann so als obs beste Freunde wären…

      Der eine hat den Kader verhunzt, der andere die Stadion-Frage…da hilft nur mehr der Blick ins Glas. Bin gespannt was passiert wenn gegen die Admira nix rausschaut. Spoiler: Nix.

      1+
    • Erzschwoarza sagt:

      Ist ja nur Pr, damit man ein Falsches Bild darstellt und vom Chaos im Klub abgelenkt! Solche Bilder sind doch gang und gäbe um falsches zu vermitteln.

      0
    • ds1909 sagt:

      Wer weiß, wie alt das Foto ist?
      Vielleicht von der Cupsieger-Feier?

      0
  11. DerWurst sagt:

    PK ist bisher auch füad WÜRST – Blub Blub Blub – Alles ist GUT

    0

Schreibe einen Kommentar