Vertragsverlängerung mit Geyrhofer

Die Nachwuchshoffnung verlängert bis 2022

Laut einer Meldung seitens des Vereins hat Niklas Geyrhofer seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Der 20-Jährige unterschreibt bei Sturm einen Vertrag, der bis 2022 gültig ist. Außerdem ist eine Option auf ein weiteres Jahr im Kontrakt verankert. Der Steirer stieß 2009 zu den Schwarz-Weißen und durchlief im Anschluss alle Altersstufen. Im Herbst 2018 debütierte der Innenverteidiger  in der Regionalliga Mitte für die SK Sturm Graz Amateure. Seitdem ist der Youngster ein fester Bestandteil der Amateure und absolvierte bisher 29 Spiele für die Sturm-Fohlen. 

Niklas Geyrhofer freut sich naturgemäß über die vorzeitige Verlängerung: „Ich habe beim SK Sturm meine bisherige Ausbildung genossen. Das Debüt mit dem Sieg am Samstag hat mich sehr gefreut. Ich bin sehr motiviert mich weiter zu verbessern und weitere Einsatzminuten in der Kampfmannschaft zu sammeln. Mit den Amateuren möchte ich den Aufstieg in die 2. Liga schaffen.“

Auch Geschäftsführer Sport Günter Kreissl äußerte sich zur Vertragsverlängerung: „Es gehört immer zu den emotionell schönsten Erlebnissen, wenn es junge Spieler über die eigene Ausbildungsschiene bis in den Kader der Kampfmannschaft schaffen! Niklas hat darüber hinaus bereits in internationalen Testspielen, sowie bei seinem Bundesliga Debüt am letzten Wochenende bewiesen, dass richtig viel Potential in ihm steckt. Von daher freuen wir uns natürlich sehr auf den gemeinsamen weiteren Weg.“

© Martin Hirtenfellner Fotografie

 

Anzeige

3 Kommentare

  1. Peter Kampel sagt:

    Keine negativen Kommentare? Ich finde es toll. Ein Beispiel dafür, dass wirklich gute Jungs, sich sehr wohl auch bei uns durchsetzen. Endlich haben wir bei den Amas wieder einige ,die sich für die Bundesliga eignen könnten.

    1+
    • Maldini sagt:

      Absolut richtig. Man stelle sich vor, Geyhofer würde ablösefrei zu Rapid gehen..

      0
    • skblackie . sagt:

      Jo einzig logische Schritt, schnell verlängern, und schauen wie sich der Spieler entwickelt. Vl wird es ja einer wie Maresic, den man dann gut verkauft.

      Btw für Maresic hat sich der Wechsel bisher noch nicht wirklich gelohnt leider.

      1+

Schreibe einen Kommentar