Vallci-Berater: „Es gibt großes Interesse aus Graz!“

Ein kleines Transferupdate

Kaum ist die Herbstsaison zu Ende und die Winterpause angebrochen, geht es wieder los: Spekulationen und Gerüchte um angebliche Transfers werden in den nächsten Wochen, wie jedes Jahr, an der Tagesordnung stehen. Bereits seit Wochen kursieren Gerüchte über etwaige Kaderveränderungen beim SK Sturm Graz. Zuletzt wurde immer wieder über einen Abgang von Lukas Spendlhofer berichtet, auch die Sturm-Zweigstelle Austria Wien soll Interesse pflegen. Wir haben für euch nachgefragt.

Mögliche Abgänge:

Lukas Spendlhofer

Seit Tagen macht das Gerücht die Runde, Lukas Spendlhofer könnte dem SK Sturm Graz bereits im Winter abhanden kommen. Als Interessenten gelten Medienberichten zufolge der Toronto FC, der FC St. Pauli, Dynamo Dresden, der SC Paderborn und auch die Wiener Austria soll wieder einmal ihre Fühler nach einem Grazer ausgestreckt haben. Der Vertrag des 25-Jährigen läuft mit Saisonende aus, eine Verlängerung konnte bisher nicht erzielt werden. Sollte Sturm also noch Geld mit dem Innenverteidiger lukrieren und eine ähnliche Situation wie im letzten Sommer vermeiden wollen, so könnte ein Wintertransfer tatsächlich zu Stande kommen. Zumindest ein Transfer zur Austria kann wohl mittlerweilen ausgeschlossen werden. Austria-Sportchef Ralf Muhr meinte am Mittwoch-Nachmittag gegenüber Laola1.at: „Spendlhofer? Da ist überhaupt nichts dran!“ Auch Sturm-Geschäftsführer Sport Günter Kreissl meinte am Mittwoch Abend auf Nachfrage von SturmNetz: „Einen Wechsel von Lukas Spendlhofer zur Austria im Wintertransferfenster kann ich eigentlich ausschließen.“ Auf die Frage, ob denn generell ein Spendlhofer-Transfer möglich ist, meinte Kreissl weiter: „Es gibt noch nichts Konkretes, daher kann ich dazu im Moment auch nichts sagen.“ Den Spielerberater des Innenverteidigers konnten wir leider zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erreichen. 

Peter Zulj, Dario Maresic & Filipe Ferreira

Dass es auch in dieser Transferperiode Angebote für Nationalteamspieler Peter Zulj und Youngstar Dario Maresic geben wird, scheint unvermeidbar. Dass man sich darüber Gedanken macht, mit Filipe Ferreira einen Spieler wieder abzugeben, der weder unter Heiko Vogel, noch unter Neo-Coach Roman Mählich eine Rolle zu spielen scheint und der zudem einen Legionärsplatz besetzt, scheint logisch. Angesprochen auf diese drei Personalien meinte Günter Kreissl: „Bitte nicht böse sein, aber die Herbstsaison ist gerade erst gespielt, wir haben den 19. Dezember, die Spieler sind alle auf Urlaub. Ich werde nun sicher nicht täglich jeden Namen kommentieren. Fakt ist: Es könnte sein, dass sich auf der ein oder anderen Position etwas verändert. Wir sind in vielen Gesprächen, es gibt Überlegungen. Aber status quo ist auch, dass weder im Bereich der Zugänge noch im Bereich der Abgänge etwas kurz vor dem Abschluss steht. Sollte bis Jänner dann die eine oder andere Personalie konkreter werden, dann werde ich mehr Auskunft geben können.“ 

Mögliche Zugänge: 

Albert Vallci

Seit einigen Wochen macht das Gerücht die Runde, dass Sturm Graz mit FC Wacker Innsbruck-Spieler Albert Vallci die Linksverteidiger-Position aufbessern möchte. Der gebürtige Voitsberger konnte in der bisherigen Saison mit starken Leistungen überzeugen, zwei Tore und drei Assist verbuchen. Sein Berater Andreas Legerer meinte Mittwochmittag gegenüber SturmNetz„Ja, es gibt großes Interesse aus Graz. Ich muss aber ehrlich sein: Es wäre momentan fast leichter, aufzuzählen, welcher Verein in Österreich kein großes Interesse bekundet hat. Die Frage ist, wer auch dazu bereit sein wird, Geld für den Spieler in die Hand zu nehmen.“ Sicher sei ein Abgang aus Innsbruck allerdings trotzdem nicht, denn der Spieler „fühlt sich bei Innsbruck extrem wohl. Er wird nur dann gehen, wenn es eine gute Möglichkeit gibt, die für alle Parteien zufriedenstellend ist“. Auf die Frage, ob Sturm Graz, aufgrund dessen, dass Vallci Steirer ist, eine Adresse sein kann, die dem Spieler besonders gut gefallen könnte, meinte Legerer weiter: „Ja, vom Verein her würde es ihm als Steirer natürlich gefallen. Eines muss ich aber auch klarstellen: Es gibt noch nichts Konkretes in Form eines fertigen Angebotes, daher ist es noch viel zu früh, um über Eventualitäten zu sprechen.“ Zu einer möglichen Ausstiegsklausel wollte der Berater keine Auskunft geben. Ob ein Transfer an der plötzlichen Leistungssteigerung von Thomas Schrammel zerbrechen könnte, ist ungewiss. Wahrscheinlich scheint aber, dass man im Falle einer Verpflichtung Filipe Ferreira abgeben würde, auch wenn Günter Kreissl dazu meinte: „Ein etwaiger Transfer auf dieser Position wird nicht von der Personalie Ferreira abhängig gemacht werden.“ 

Albert Vallci im Duell mit Peter Zulj © Martin Hirtenfellner Fotografie

Stefan Stangl

Ähnliches wie für Vallci gilt auch für den seit Sommer vereinslosen Stefan Stangl. Auch er könnte eine Option zur Verstärkung der linken Abwehrseite sein. Die Entscheidung wird wohl, sollte man sich dazu entscheiden, einen Spieler auf dieser Position zu verpflichten, nur auf einen dieser beiden Spieler fallen. Für Stefan Stangl spricht auf alle Fälle, dass er ablösefrei zu haben wäre. 

Ivan Ljubic

Der verliehene Ivan Ljubic könnte nach einer starken Herbstsaison beim TSV Hartberg bereits im Winter zurück zum SK Sturm Graz geholt werden. Zuletzt kursierte das Gerücht, dass man den zentralen Mittelfeldspieler nur dann zurückholen würde, wenn Peter Zulj den Verein verlässt. Dies scheint aber aufgrund der völlig unterschiedlichen Spielanlage nicht ganz verständlich. Leider konnten wir den Berater von Ljubic noch nicht erreichen. 

Anzeige

4 Kommentare

  1. Schworza99 Schworza99 sagt:

    So wie die Austria bei uns gewildert hat würde ich dem Sportchef der Emirate kein Wort mehr glauben…

    Wie kann es sein das es kein einziges Gerücht um einen Stürmer gibt? Man wird ja wohl hoffentlich einen holen…

    1+
    • Stefan Krainz Stefan Krainz sagt:

      Ich nehme schon an, dass es dahingehend Überlegungen geben wird. Von mir wurden in diesem Artikel nur die aktuellen Gerüchte aufgenommen. Die Transferzeit hat zudem noch nicht einmal richtig begonnen, also kein Grund zur Panik

      1+
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Mich besorgt nur das 100% der Gerüchte Defensive/defensive Mittelfeldspieler sind…

      Natürlich ists noch zu früh bzw. lässt Kreissl wenig bis nix durchdringen nur wer soll den Kreativpart von Zulj übernehmen, fall diese Causa endlich mal endet? Torjäger und Assistgeber gleichzeitig ist z.B. ein Oti nicht. Um die Defensive mach ich mir 0 Sorgen, die Offensive wird der Knackpunkt sein.

      0
    • Arch Stanton sagt:

      Ich mache mir auch um die Offensivabteilung keine Sorgen. Es werden wieder Zeiten kommen, in denen alle netzen können. Bis auf den Busfahrer vielleicht..

      0

Schreibe einen Kommentar