U19 EM: Horvath spielte bei Niederlage durch

CC BY-SA 3.0 at (Wikimedia)

CC BY-SA 3.0 at (Wikimedia)

Sascha Horvath startete heute mit dem U19-Nationalteam gegen Frankreich in die EM in Griechenland. 

Nach einer druckvollen Anfangsphase der Franzosen sind die Österreicher immer besser ins Spiel gekommen. Bei einer einstudierten Variante nach einem Eckball in der 18. Minute ließen zwei Mann den flachen Ball durch und der dritte, Dominik Prokop, kommt zum Abschluss. Dessen Schuss konnte aber auf der Linie von einem französischen Feldspieler abgewehrt werden. 
Nach einer halben Stunde gelang den jungen Österreichern eine zweite gute Chance. Im Zuge eines Konters lief Markus Kvasina auf das Tor vom französischen Tormann Florian Escales zu, der das kurze Eck aber gerade noch zumachen konnte. Kurz danach erzielte jedoch der Franzose Alexis Blin nach einem Freistoß mit dem Kopf das 1:0 für die Franzosen (34.).

Auch in der zweiten Halbzeit war Österreich bemüht, Akzente nach vorne zu setzen, gelingen konnte allerdings nur wenig. In der 72. Minute nahm sich Sturm-Spieler Sascha Horvath ein Herz und knallte den Ball aus ca. 20 Metern auf das Tor, dessen Schuss wurde zudem abgefälscht (72.). Keeper Escales musste dabei zweimal zugreifen, um den Ball unter Kontrolle zu bringen. 5 Minuten später kam Petar Gluhakovic gegen Blin zu spät und wurde zurecht mit Gelb-Rot ausgeschlossen. 

In der Schlussphase dann einmal mehr Horvath: An der Strafraumgrenze kam er abermals zum Abschluss. Diesmal musste sich der französische Schlussmann noch mehr strecken, um ihn ins Torout abwehren zu können. Eine Minute später fand dann Tobias Pellegrini die Chance vor auszugleichen – doch auch diese scheiterte. So änderte sich nichts mehr am Spielstand und das Spiel ging 1:0 zugunsten der Franzosen aus.

Sascha Horvath lieferte eine gute Leistung ab. Neben den zwei Torschüssen fiel der Neo-Blacky mit ein paar quirligen Aktionen in der Vorwärtsbewegung auf, die jedoch allesamt von den starken französischen Verteidigern abgewehrt werden konnten.

Aufstellungen:
Österreich: Schlager – Gluhakovic, Domej, Peric, Haas – Malicsek – Ripic (65./Pellegrini), Horvath, Schlager, Prokop (74./Grbic) – Kvasina

Frankreich: Escales – Fulgini, Diakhaby, Diallo, Lucas Hernandez – Blin, Tousart, Coman – Kilic (69./Dembele), Guirassy, Cornet (90./Thuram)

Das zweite Spiel der Gruppe A konnte Griechenland 2:0 gegen die Ukraine für sich entscheiden. Das nächste Spiel der Österreicher findet am kommenden Donnerstag (09.07., 21:00 Uhr MEZ) statt, in dem man auf den derzeitigen Gruppenersten und Gastgeber Griechenland trifft.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar