Testspiel-Niederlage gegen Mura

Spielbericht: SK Sturm Graz vs. NS Mura 0:2 (0:1)

Nach den positiven Corona-Testergebnissen zu Wochenbeginn, ging es für das Team verspätet ins letzte Trainingslager nach Slowenien, wo man am heutigen Freitag in einem Testspiel auf NS Mura, den Gegner der vergangenen Europa League Qualifikation traf. 

Sturm startete gut in das Spiel und kam durch Neuzugang Rasmus Hølund, der in der 4. Minute nach schöner Kombination seine Schnelligkeit unter Beweis stellte, zum ersten Abschluss. Nur eine Minute später sorgte Amadou Dante mit einem Schuss aus der Distanz für Gefahr. Für den ersten Treffer der Partie sorgte in der 17. Spielminute David Affengruber, der jedoch nach einer halbhohen Hereingabe von Luka Bobicanec den Ball mit dem Knie ins eigene Gehäuse bugsierte. Mit Fortdauer des Spieles übernahm Mura immer mehr das Kommando, Tore gab es zunächst aber keine mehr zu bewundern. Somit ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeitpause. Zur zweiten Hälfte schickte Trainer Christian Ilzer eine auf allen Positionen neue Elf auf den Rasen. Sturm tat sich gegen den derzeit Fünftplatzierten der slowenischen Liga weiterhin schwer und hatte vor allem in der 61. Minute großes Glück, als die Abstimmung zwischen Alexandar Borgovic und Luka Maric überhaupt nicht passet, wodurch der Ball direkt zum Gegenspieler kam, der jedoch nur den Pfosten anstatt dem leeren Tor traf. Auf der Gegenseite hatte Ivan Ljubic in der 75 Minute die große Möglichkeit zum Ausgleich, sein Ball aus kurzer Distanz wurde aber von einem Slowenen abgefälscht, wodurch der Keeper das Spielgerät noch über die Latte lenken konnte. Den Schlusspunkt setzte jedoch wieder NS Mura durch das 2:0 in der 84. Minute. Torschütze Mitja Lotric hatte gegen eine in dieser Situation schlecht sortierten Sturm-Defensive leichtes Spiel. 

Andreas Schicker: „NS Mura ist ein starker Gegner, der in der Conference League Gruppe seine Klasse schon bewiesen hat. Es war ein guter Test auf hohem Niveau, der uns viele Erkenntnisse gebracht hat. Über weite Strecken konnten wir auch unsere Prinzipien gut umsetzen. Einige Dinge wollen wir im morgigen Test gegen NK Bravo besser machen.“

Aufstellung SK Sturm Graz: Schützenauer (46. Maric); Gazibegovic (46. Ingolitsch), Affengruber (46. Komposch), Geyrhofer (46. Borkovic), Dante (46. Trummer), Gorenc Stankovic (46. Jäger), Hierländer (46. Sarkaria), Prass (46. Ljubic), Niangbo (46. Kuen); Jantscher (46. Lang), Højlund (46. Kronberger)

Nach der 0:2-Niderlage gegen Mura im vorletzten Testspiel, folgt am morgigen Samstag, den 5. Februar gegen den slowenischen Tabellen-Vierten NK Bravo der letzte Test vor dem Bundesliga-Start am 12. Februar.

Anzeige

13 Kommentare

  1. Marchanno Diaz Rabihou sagt:

    Offensive ohne Otar um 80% schwächer, viel Zufall und brotlose Flanken, seltenst ein Direkt- oder Doppelpass. Auch wenn es nur Tests sind, kA wie (wer!?) das ändert

  2. brent_everett sagt:

    Ja leider, die Testspiele sind ja nicht so prickelnd. Die Bälle werden vertikal nach vorn geschlagen u alle hirschen hinterher. Früher hat man´s Rudelkick genannt, heut RB Schule.. Ein Spieler. der für einen gepflegten Spielaufbau sorgt bzw der einen tödlichen Pass spielen kann, fehlt. Einer wie Muratovic, Matic od Zulj.. Wenn man schon die Millionen hat, würd ich mir überlegen, so einen Spielertyp zu holen.

    • neubeginn sagt:

      Bzgl OM bin ich voll bei dir.
      Zunächst mal:“Hochachtung fūr Ilzer und Schicker fūr den weg!“
      Mittelfristig samma RB auf den fersen..

      Mich beiendruckt da C Lang sehr.
      Dennoch is da Schaub vielleicht nach Graz holbar..
      Da otti allein ist mmn riskant.
      Da richtige mix zwischen Jung und alt is sicher fūr d entwicklung guad.

  3. fid82 sagt:

    Hoch und weit bringt Sicherheit!

  4. fid82 sagt:

    Wir können bzw sollten uns keinen gleichwertigen Otiersatz leisten.
    Klar kann man Andenken ihn im Sommer zu verkaufen und da einen neuen OM holen.
    Wenn würde ich das nur auf Grund seiner Verletzungen machen.
    Eine andere Position sehe ich bei ihm nicht.
    Ich bin eigentlich aber klar pro Otar.

    Im Sommer muss sowieso ein neuer Stürmer oder OM, je nachdem wo Kronberger gesehen wird, kommen.
    Bin hier pro Talent.

    • Schworza99 sagt:

      Ab nächste Saison zählt Gazi nicht mehr als Ö…also ein Legionär MUSS dann gehen oder wir beachten den Ö-Topf nicht mehr. Wenn Nkangbo geht sind’s wieder 6 aber Zukunftsmusik.

      Was wir nicht wissen ist auf welchen Positionen Sarkaria, Kronberger etc. gesetzt sind…nur Oti Ersatz sind die alle keine. Oti bräuchte eine klare Vertretung da er leider oft verletzt ist. Ö fällt mir keiner ein (extern) und Legionär werden wir wohl auch keinen holen da wir intern das Loch stopfen können. Nur Ersatz sind die Internen nicht da Oti schon eine ganz andere Präsenz ist.

      Testspiele waren nicht besonders aber solange es in der Meisterschaft hinhaut ist’s eh egal. Ohne Oti musst komplett die Spielanlage umbauen da er 2,3 Gegenspieler bindet. Da wäre es sich schon wert einen Ersatz zu holen. Eine junge Aktie jetzt holen und dann bereits weiterverleihen? Wer weiß wer weiß…aber Oti intern zu ersetzen funktioniert kurzfristig aber bei (hoffentlicher) Dreifachbelastung kannst diese Strategie vergessen.

      Aber Ilzer und Schicker sind ja auch nicht blind und werden sich schon Gedanken machen in dieser Hinsicht (auch wenn der Umbau von Niangbo nicht meine Taktik wäre).

    • neubeginn sagt:

      Wir werden uns schwer tun die Europa mio zu bekommen..
      Bin derzeit nu ned von die testspiele überzeugt..
      3-fach belastung nächste saison..
      Formschwankungen..

      Da lyko is mit dir restlaufzeit a billig gegangen..
      Fûr n Schaub spricht:
      Sprungbrett Europa

      In beric wieder in Graz treffen sehen warad a torfreude..

  5. sturmgraz sagt:

    Deal ist rechtzeitig vor Transferschluss unter Dach und Fach! Berater @MaxHagmayr hat mit Ghana-Akademie eine Einigung erzielt. #MohammedFuseini ist Spieler von #SturmGraz #fussball #Transfers #inundaut #kronenzeitung

  6. Lukas sagt:

    sturmgraz @ veröffentlich einen Link dazu wo der Transfer mit Fuseini nachzulesen ist. Ich kann nichts finden. Kommt noch ein Spieler dazu bis zum Transfer Ende ? Gute Frage, man wird es sehen und lesen.

    • sturmgraz sagt:

      Der Spieler Fuseini wurde verpflichtet. Er trainiert bei der 2ten Manschaft mit und wird auch dort zum Einsatz kommen. Es kann aber durchaus sein das wir ihn in der Saison auch oben „bewundern“ dürfen.

  7. sturmgraz sagt:

    Laut #oefbl-Aussendung meldete Sturm Graz im Winter drei Neuzugänge. Fuseini somit wohl in Kürze offiziell…

Schreibe einen Kommentar