Sturm zieht Option bei Christian Schoissengeyr

Der Innenverteidiger bleibt zumindest ein weiteres Jahr bei den Blackies!

Der SK Sturm Graz hat heute fristgerecht die Option auf ein weiteres Vertragsjahr bei Christian Junior Schoissengeyr gezogen und ihn somit bis 2018 an den Verein gebunden. Damit bleibt das Innenverteidiger-Talent den Schwarz-Weißen zumindest für eine weitere Saison erhalten.

Geschäftsführer Sport Günter Kreissl zur Verlängerung: „Christian hat in seinen Einsätzen bereits gezeigt, welches Potential in ihm steckt. Im Spiel gegen den SKN St. Pölten zog er sich nach einer starken Leistung, die er mit einem Tor krönte, leider eine schwere Verletzung zu. Nichtsdestotrotz setzen wir auch in der kommenden Saison auf seine Qualitäten.“

Wenn es nach Kreissl geht, soll das Ziehen der Option jedoch nur der Beginn einer längeren Bindung des 22-Jährigen sein und in Zukunft auch ein neuer Vertrag verhandelt werden: „Wir wollen mit Christian längerfristig zusammenarbeiten, haben mit ihm und seinem Berater bereits mehrfach darüber gesprochen und werden diese Gespräche auch weiterführen.“

Schoissengeyr selbst, der im Jahr 2015 vom SK Rapid Wien an die Mur gewechselt ist und seitdem elf Bundesliga- und drei Cup-Spiele für die Blackies bestreiten durfte, arbeitet bereits fleißig an seinem Comeback und zeigt sich kämpferisch: „Für mich zählt nun die volle Konzentration auf die Arbeit für mein Comeback. Ich möchte stärker zurückkommen, als ich in St. Pölten aufgehört habe. Spätestens in der Vorbereitung für die kommende Saison möchte ich wieder mit der Mannschaft trainieren.“

 

© Martin Hirtenfellner Fotografie

1 Kommentar

  1. Donprackus sagt:

    sehr wichtig und richtig!

    1+

Schreibe einen Kommentar