Sturm verlängert mit Sandi Lovric

Wie Sturm Graz soeben bekannt gab, wurde der Vertrag mit  Sandi Lovric um ein weiteres Jahr verlängert. Der 19-Jährige bleibt unseren Blackies nun doch noch zumindest für eine weitere Saison erhalten. Der Lienzer unterschrieb ein neues Arbeitspapier, welches sich einsatzbezogen um ein weiteres Jahr verlängern könnte.

Lovric wurde 2014 im Alter von 16 Jahren vom damaligen Cheftrainer Darko Milanic direkt aus der AKA U18-Mannschaft in die Kampfmannschaft geholt, absolvierte in drei Jahren jedoch lediglich 22 (großteils Kurz-) Einsätze für den SK Sturm und verzeichnete dabei zwei Torvorlagen. Zuletzt wurde immer wieder mit einem Abgang des Mittelfeldspielers spekuliert, eine Verlängerung schien bis vor kurzem noch nahezu ausgeschlossen – zudem wurde der gebürtige Osttiroler unter anderem mit Rapid Wien und der SV Ried in Verbindung gebracht. Am Ende ist es den Verantwortlichen um Sportdirektor Günter Kreissl und Cheftrainer Franco Foda nun doch gelungen, Lovric weiterhin an den Verein zu binden.

„Ich bin froh, dass sich Sandi für Sturm Graz entschieden hat und er bereit ist den Konkurrenzkampf anzunehmen. Ich freue mich ihn weiterzuentwickeln und bin der Überzeugung, dass er in Zukunft in der Lage ist bei uns zu spielen“, so Trainer Franco Foda.

Lovric ist von Sturm Graz überzeugt: „Nach intensiven Gesprächen mit Trainer Foda, in denen er mir versichert hat, dass er auf mich zukünftig baut, habe ich mich trotz mehrerer Angebote entschieden, meine Chancen bei Sturm Graz, welcher mein Herzensverein ist, zu ergreifen.“

 

Foto: Martin Hirtenfellner Fotografie

9 Kommentare

  1. kato kato sagt:

    geil

    ich hoffe einige hier sind nicht zu sehr enttäuscht 😉

    1
  2. vampy99 sagt:

    Freut und wundert mich sehr! Ich hoffe er bekommt seine Chance. Wenn er sie nützt kann man im Sommer doch noch mit ihm Geld verdienen, wenn niicht ist er sowieso weg.

    0
  3. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Der Kreissl könnt dem Koller auch den Ulmer verkaufen…

    Aber im Ernst: Der Kreissl macht seine Worte wahr und verkleinert den Kader und besetzt mit Jungen nach…der ist das Beste was uns seit vielen Jahren passiert ist…

    Inwiefern sich der Trainer über ne Einsatzklausel in nem Vertrag freut (da er das beim Aufstellen beachten muss), steht auf nem anderen Blatt…aber hey, nicht unser Problem…

    Man ist schon fast geneigt die Euphorie wieder aus dem Keller rauszulassen…Betonung auf Fast da noch viele Leistungsträger zur Münze umgewandelt werden könnten…

    0
    • graz4ever sagt:

      ..und wieder kleiner Foda-Seitenhieb..der Mensch dei Nemesis, oder? Wer weiß, viell is er ja u.a  a wg dem Trainer blieben nach den Gesprächen? Das Foda Junge ausbilden kann, hat er ja scho bewiesen (egal ob er damals musste)..

      In allem anderen (Kreissl) wieder den Nagel aufn Kopf getroffen 🙂

      0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Sollte kein Seitenhieb sein nur jetzt werden die Rufe nach Lovric wesentlich lauter weil keiner weiß, wie viel er dafür spielen muss um ein weiteres Jahr zu verlängern.

      In der Situation kann Foda nur verlieren. Spielt Lovric gut kann man sagen: Hätt ma schon statt Offi oder Pisi bringen können oder nicht? Spielt er schlecht spricht man ihm wieder ab mit der Jugend arbeiten zu können.

      Glaube nicht das Foda nach all der Zeit plötzlich den Lovric so gern haben will. Sonst wäre er ja an Offi und Pisi vorbei in die Start 11 gerutscht.

      Kreissl setzt Foda eben einen erfrischenden Kader vor die Nase. Wäre ja geil wenn Foda ne schlagkräftige Truppe aus den Burschen macht.

      Ich greife nur den PrintMedien voraus und sage genau das was diese nie schreiben werden : Der Erfolg von Sturm wäre ohne die Personalie Kreissl nicht so gekommen. Auch wenn Foda seinen Anteil daran hat, ist der von Kreissl doch um einiges größer. Ist nicht böse gemeint aber ein GG hätte nie im Leben dem Trainer eine Philosophie aufgedrückt…das Gegenteil wäre der Fall.

       

      1
    • mgbj49 sagt:

      Postest schon wieder?

      0
  4. Ritter2016 sagt:

    Sehr gut. Hätte ich wirklich nicht gedacht, dass er bleibt. Jetzt hoffe ich nur dass es eine Entscheidung Lovric ODER Piesinger war, der zwar gute Phasen hatte, aber dennoch – will man den Kader reduzieren, was ja auch mal wichtig wäre, braucht man ihn nicht. Selbiges gilt für Dobras -JA, der steht auch noch im Kader. Sturm MUSS einfach schauen, wo es Bedarf nach oben gibt, aber eben auch abgeben, bevor man jemanden holt. Und da ist Dobras eben ein Kandidat. Meiner Meinung nach sollte der Kader auf 18 „Profis“ (oder 17) reduziert werden und den Rest quasi mit Jungprofis auffüllen. Bei einem kleineren Kader kämen junge Spieler öfter zum Einsatz. Aber auch „Allrounder“ wie Potzmann, der ja echt alles spielt, könnte öfter dran kommen. Damals in der ersten Meistersaison unter Osim… 11 spielten immer… dahinter Neukirchner der jede Position ausfüllen konnte, Posch und für die Offensive Joseph Spiteri. Und dahinter?

    0
  5. wama sagt:

    kreissl gebührt erneut ein sonderlob. die nächste erfreuliche kaderentscheidung nach röcher. wäre aber ohne rückendeckung jauk wohl nicht möglich gewesen und signalisiert die neue kaderpolitik. nachdem sich auch romano schmid zu sturm bekannt hat, den ich als horvathnachfolger aufbauen würde, weil er es ganz einfach schon jetzt drauf hat, darf man hoffen, dass auch der zu seinen einsätzen kommt.

    dennoch brauchen wir wohl noch einen spielertypen a la matic, wollen wir wieder vorne mitmischen, auch wenn der wieder ein neuer konkurrent zu lovric wäre.

     

    2
  6. black_aficionado sagt:

    Ich hätte es ehrlich gesagt nicht für möglich gehalten, freut mich!

    Weil immer wieder einige sagen „der hat mich bis jetzt noch nie überzeugt“ die ganz großen Experten erwähnen dann auch noch, dass er in der RL unauffällig war; er hatte bis jetzt vornehmlich Kurzauftritte ohne wirkliches Vertrauen seitens der sportlichen Leitung zu bekommen, das ihm auch erlaubt Fehler machen zu dürfen! Vergleicht das mal mit einem Laimer bei den Dosen (oder auch Keita zuvor, der hat RB die CL in Malmö gekostet).
    Der Lovric kann kicken, hat er auch bei seinen Kurzauftritten gezeigt! Dass er als DM in der RL nicht alles in Grund und Boden spielt, no na, na net!

    Mit ihm hat man auf jeden Fall einen Spieler im MF, der eine Ruhe am Ball hat, herausspielen kann und Übersicht besitzt. Sollte er beständig seine Leistungen abrufen können und sich noch entsprechend entwickeln, hat man einen starken 6er/8er, der zwar (vermutlich) Matic nicht vergessen lassen, aber auf jeden Fall einen guten Part abliefern wird.

    2

Schreibe einen Kommentar