Sturm trifft im Cup-Viertelfinale auf den LASK

Das ergab die Auslosung am Sonntag

Im Rahmen der Sendung „Sport am Sonntag“ wurde am 3. November das Viertelfinale für den ÖFB Cup ausgelost. Die beiden Glücksfeen Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr bescherten den Grazern dabei ein Hammerlos. Die Blackys bekommen es auswärts mit dem LASK zu tun. Spieltermin ist der 8./9. Februar 2020.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

In den ersten drei Runden hatte sich der SK Sturm gegen den USK Anif, Austria Klagenfurt und den Kapfenberger SV durchgesetzt. Der letzte Titelgewinn der Grazer im Cup datiert aus der Saison 2017/2018, als man sich im Finale gegen RB Salzburg mit 1:0 nach Verlängerung behauptet hatte.

Anzeige

7 Kommentare

  1. schwoaza Peter sagt:

    Im Frühjahr läuft as werkerl, des schaffen wir!!

    Ois für die schwoazn.

    Swg

    0
  2. django sagt:

    Top Los für beide seiten , Lask zu 99 % eine Runde weiter, für Sturm auch Top , jedes spiel was Sturm weniger hat ist ein Bonus für die Mannschaft

    1+
  3. glockgame sagt:

    Wird wohl ein Finale zwischen Salzburg und Lask geben.
    Egal, will man den Cup muss man den Lask und dann wohl auch Salzburg schlagen.

    0
  4. RAM6I sagt:

    Danke! Verzichte gerne auf den Cup!
    Hab die Schnauze voll von unsren peinlichen internationalen Auftritten.
    (Nach Heuer noch mehr, wo LASK,WAC zeigen was mit Herz&Leidenschaft und unbedingten Willen alles möglich ist)

    1+
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Du zählst den ÖFB Cup zur Kategorie international? Wenn wir gegen die Wiener Emirate spielen ok aber Linz hat schon was mit Österreich zu tun (frag deinen Opa)….

      Meine Güte so wir hier wieder alle sudern könn ma in der 1. Klasse weiterspielen…mimimi sind eh schon draußen mimimimi peinlich mimimi…

      Reißt euch mal ein bisschen zusammen, sonst mach den Lord wieder zum Trainer und ihr kommts alle wegen Hochverrat in den Häfen.

      0
    • RAM6I sagt:

      @schworza99
      ja zähle den ÖFB-Cup als International, da der Gewinn zur Teilnahme am EC-Quali qualifiziert.
      Also warum sich die Mühe im Cup antun, wenn es nur wieder Geld&Zeit kostet, diese Quali-Spiele!
      Da man sich selbst auch noch bewusst ist, das man keine Woche für Woche Spiele bestreiten kann. (Allein schon aus Konditioneller Sicht)
      Wie wollen wir dann ab nächster Saison mit einem vll. gewonnen Cup. Mit der Aussicht auf zwei od. drei Spiele in der Woche bestehen?!

      Ein Teufelskreis dieses verdammte Fußball Geschäft!
      Komisch das aber alle unseren tollen Superstar Kicker im Ausland (höheren Ligen) spielen wollen! Denen ist aber schon bewusst, das die Belastungen dort zwei/Dreimal so hoch sind?!

      1+
  5. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Aufgeben tut ma nen Brief oder a Diät owa sonst nix…
    Hier wird gesudert, gejammert und geraunzt als ob wir auf Platz 12 wären.

    Viele hier haben den Mählich wie einen Kaiser gefeiert weil er das obere Playoff irgendwie geschafft hat und jetzt ist man entsetzt wenn man gegen RB, Lask und WAC nix zu melden hat und man 5-6 werden wird…
    Und bitte kommts nicht mit „unten Mitspielen und Junge einsetzen“…wirtschaftlich müss ma alles nehmen was geht und unsere Jugend bringt so feine Typen wie den Finger oder den Schmidt hervor…bauen wir einen Jungen auf ist er sobald er halbwegs was kann in den Emiraten oder bei RB…man kann die Jugendarbeit kritisieren nur hätte man schon auch zu Foda Zeiten schon mal den Mund aufmachen dürfen…(bezogen auf die Lord-Jünger).

    Ohne Erfolg hama ka Geld. Ohne Geld kannst keine Spieler halten und hast keine Struktur. Des is da Teufelskreis. Jugend fordern aber jammern wenn wir abgeschlachtet werden…des haut halt nicht hin.

    Abgerechnet wird am Ende der Saison. 3 Siege im Cup und der Maestro zeigt allen den Finger (kurzfristig, langfristig rettet nicht einmal Gold den Trainer…)

    0

Schreibe einen Kommentar