Sturm Damen feiern gelungenen Ligaauftakt

4:0-Sieg beim SV Neulengbach

Während es für die Herren in der Österreichischen Bundesliga nicht nach Wunsch läuft, haben die Damen des SK Sturm Graz einen furiosen Saisonstart hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Christian Lang besiegte den österreichischen Rekordmeister SV Neulengbach auswärts klar mit 4:0. Michelle Habuda (3.) und Julia Wagner (16.) brachten Sturm früh in Führung. Danach musste Torfrau Vanessa Gritzner einige Male glänzen, um den Zwei-Tore-Vorsprung zu halten. In den Schlussminuten machten Modesta Uka (88.) und Emily Cancienne (92.) alles klar.

Lang zeigte sich von seiner Mannschaft beeindruckt: „Ich freue mich für die Mädels. Es war ein sehr druckvolles, aggressives und leidenschaftlich geführtes Match. Unser großer Vorteil heute war sicher, dass wir zuletzt im Rahmen der Champions-League-Qualifikation in Lettlang gegen starke Gegner wie Apollon Ladies FC angetreten sind und ordentlich dagegen halten mussten. So ein schweres Spiel bleibt in den Köpfen gespeichert. Neulengbach hat hingegen gegen eine unterklassige Mannschaft im Cup gespielt. Zugute kam uns der schnelle Führungstreffer. In Hälfte zwei haben wir zurückhaltend agiert und auf unsere Chancen gewartet. Die sind dann ja auch gekommen und wir haben sie schlussendlich genutzt.“ Trotz des klaren Sieges rangiert Sturm nach dem ersten Spielplatz „nur“ auf Tabellenplatz drei. Der SKN St. Pölten und Landhaus/Austria feierten noch klarere Siege als die Blackys.

Anzeige

1 Kommentar

  1. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Starke Leistung der Damen. Besonders unsere Torfrau ist zu loben, sie hat viele Bälle sehr gut gehalten. Am Anfang und am Schluss gabs Powerplay und dazwischen hatt man dann bisschen verwaltet, dennoch aber starke Leistung.

    0

Schreibe einen Kommentar