Sturm Amateure unterliegen Wels

Spielbericht: SK Sturm Graz Amateure vs. WSC Hertha 0:1 (0:0)

Die zwölfte Spielrunde der laufenden Saison der Regionalliga Mitte beschert den nicht vorhandenen Besuchern (keine Zuseher zugelassen) eine Spitzenpartie am Nationalfeiertag: In Messendorf empfangen die SK Sturm Graz Amateure den sechstplatzierten WSC Hertha aus Wels. Die Amateure selbst rutschten nach ihrer 1:2-Niederlage in der Vorrunde gegen Gurten auf den vierten Tabellenplatz ab. Die Oberösterreicher reisen mit mächtig Selbstvertrauen im Gepäck in die steirische Landeshauptstadt: In der elften Runde konnte die Mannschaft von Trainer Markus Waldl einen 7:2-Kantersieg gegen Stadl-Paura einfahren. Besondere Vorsicht ist vor den Offensivspielern Oliver Affenzeller, Alexander Fröschl und Stevo Rozic geboten, die zusammengefasst bereits 16 Treffer in der noch jungen Saison erzielen konnten. Für Ende Oktober herrliches Fußballwetter rundet die Rahmenbedingungen für diese Partie ab.

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Affenzeller der Weitwerfer

Die Mannschaft von Trainer Thomas Hösele versucht von Beginn an Druck auf die Oberösterreicher auszuüben. Der Flügelspieler Drini Halili kann sich bereits nach drei gespielten Minuten auf der linken Seite durchsetzen und versucht, seine Mitspieler im Strafraum zu bedienen. Seine Hereingabe wird jedoch abgefälscht. Der Ball geht ins Toraus, die anschließende Ecke bringt nichts ein. Die erste Großchance gehört aber den Welsern: Nach einem hohen Ball kommt Alexander Fröschl viel zu leicht und zentral vor Tormann Luka Maric an den Ball, der Welser Goalgetter nützt zum Glück für die Blackys seine Chance jedoch nicht. Sonst passiert in der ersten Hälfte von Halbzeit eins relativ wenig. Die Erkenntnis aus diesem Spielabschnitt: Oliver Affenzeller wirft derart weit ein, wie ein anderer mit dem starken Fuß schießen kann – unfassbar. In der 24. Minute ist es erneut Halili, der auf seiner Seite für Gefahr sorgt. Sein Stanglpass geht aber an Freund und Feind vorbei. Nach 30 gespielten Minuten tritt Sebastian Zettl – der auch zu einem Kurzeinsatz bei der Kampfmannschaft am Samstag kam – zum Freistoß an. Es wäre ein absolutes Traumtor gewesen, doch sein Direktversuch aus rund 25 Metern geht an die Latte. Und gleich darauf erneut die Chance für Sturm: Francisco Mwepu tanzt durch den Strafraum und hat nur noch Gäste-Tormann Pirmin Strasser vor sich, der in allerletzter Sekunde den Ball zur ergebnislosen Ecke abwehrt. Nach weiteren Halbchancen für beide Teams geht es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Obwohl die Partie über weite Strecken zerfahren wirkt, ist es ein Unentschieden der besseren Sorte.

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Die Welser kommen mit Offensivdrang aus der Pause

Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischen die Gäste den etwas besseren Start: Immer wieder spielt sich die Hertha vor das Tor der Sturm-Fohlen. Nach 57 Minuten gelingt den Schwarz-Weißen durch einen Abspielfehler der Gäste dennoch eine gefährlich Aktion: Mwepu geht ins Duell mit dem Gästetormann, durch den anschließenden Pressball verliert der Sambier jedoch die Orientierung und findet das Spielgerät nicht mehr rechtzeitig, um ins leere Tor einzuschieben. Eine ausgelassene Chance, mit Folgen: Per Ecke in Minute 60 gehen die Welser in Führung. Stürmer Fröschl haut nach einem Strafraumgestocher den Ball unhaltbar in die Maschen, die Blackys liegen damit mit 0:1 hinten. Für die verbleibenden 25 Spielminuten sollen die eingewechselten Christoph Lang (für Halili) und Samir Mujkanovic (für Mwepu) für Gefahr sorgen. Die Blackys können sich jedoch auch mit den neuen Kräften keine zwingenden Torchancen erarbeiten, die Welser nutzen im Gegenzug ihre Führung, um mit Konterläufen gefährlich zu werden. Es zeigt sich ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins: Eine Vielzahl an teils harten Attacken verhindern den Spielfluss. So verstreichen auch die Minuten in der zweiten Halbzeit und der Schiedsrichter Arno Weichsler pfeift die Partie ab: Die SK Sturm Graz Amateure unterliegen der Hertha aus Wels mit 0:1.

Spielinfo

SK Sturm Graz Amateure vs. WSC Hertha 0:1 (0:0)

Regionalliga Mitte 2020/21, 12. Runde
Montag, 26. Oktober 2020, Trainingszentrum Messendorf, keine Zuseher zugelassen

Aufstellung Sturm Amateure: Maric; Nelson, Komposch, Stückler, Saurer, Shabanhaxhaj, Schendl, Halili (66. Lang), Grube, Zettl, Mwepu (66. Mujkanovic)

Torfolge: 0:1 (60. Fröschl)

Schiedsrichter: Arno Weichsler, Assistenten: Ermin Garanovic, Michael Moser

Anzeige

Schreibe einen Kommentar