Sturm Amateure geben Tabellenführung wieder ab

Spielbericht: WSC Hertha vs. SK Sturm Amateure 5:2 (2:0)

Im Nachtragsspiel der 12. Runde trafen mit den SK Sturm Amateuren und der Hertha Wels der Erste und der Dritte der Regionalliga Mitte aufeinander. Nur ein Punkt trennte die beiden Mannschaften vor der Partie, der Sieger sollte somit als Tabellenführer vom Platz gehen.

Bei knapp 13 Grad in Wels brauchten beide Mannschaften etwas, um in die Partie zu finden. Nach rund einer Viertelstunde gab es die erste Möglichkeit für die Gäste aus Graz: Oliver Bacher brachte den Ball zur Mitte, Martin Krienzer nahm ihn mit der Brust an, aber sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Fünf Minuten später konnte sich Christopher Giuliani bei einem Weitschuss der Gastgeber das erste Mal auszeichnen. In der 29. Minute gingen die Welser dann in Führung: Nach einem hohen Pass von Florian Krennmayr hinter die Grazer Abwehrreihe ließ Harun Sulimani den Ball mit der Brust abtropfen und Manuel Hartl knallte ihn unhaltbar unter die Latte. Kurz darauf legten die Oberösterreicher nach. Sulimani schickte David Krausriegler in die Tiefe, dieser ließ Giuliani keine Chance. Sein Schuss schlug hinter dem Sturm-Keeper ein. Zwei Minuten später versuchte es Sebastian Zettl aus rund 20 Metern, sein Abschluss verfehlte sein Ziel jedoch klar. Mit einem 2:0 ging es in die Pause.

(c) Martin Hirtenfellner – Fotografie

Bitteres Ende nach turbulentem zweiten Durchgang

Bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit vergab Mario Reiter aus spitzem Winkel für die Hertha. Nach 55 Minuten zappelte der Ball erstmals im Netz der Hausherren. Nach einem Krienzer-Schuss konnte Torwart Indir Duna den Ball nur abprallen lassen, Winfred Amoah musste nur noch abstauben. Rund zehn Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Hertha, Robert Pervan verwandelte gerade so. Giuliani hatte die Ecke erraten. In Minute 74 konnten die Gäste erneut den Anschlusstreffer erzielen. Nach Pass von Tobias Koch setzte sich Zettl auf der linken Seite durch und traf von der Strafraumgrenze flach ins kurze Eck. Sturm versuchte weiter nach vorne zu spielen, der Ausgleich schien möglich. Doch das Tor fiel abermals auf der anderen Seite: Nach einer flachen Hereingabe in den Sechzehner knallte der eingewechselte Elis Aliti die Kugel in die Maschen und stellte den alten Vorsprung für sein Team wieder her. In der 87. Minute machten die Gastgeber in Person von Aliti den Deckel drauf. Der 18-Jährige schlenzte den Ball gekonnt ins linke Kreuzeck, wieder war für Giuliani nichts zu halten.

Die Sturm Amateure geben somit die Tabellenführung nach einer Runde wieder ab. Am Freitag folgt bereits die nächste schwierige Partie: Um 18:00 geht es auswärts gegen den nun auf dem dritten Tabellenplatz liegenden SC Weiz.

Spieldaten

WSC Hertha gegen SK Sturm Graz Amateure 
HOGO Arena, 22.10.2019, 18:00 Uhr, 300 Zuschauer

Tore: 1:0 Hartl (29.), 2:0 Klausriegler (36.), 3:1 Pervan (66.), 4:2 Aliti (80.), 5:2 Aliti (87.) bzw. 2:1 Amoah (55.), 3:2 Zettl (75.)

SK Sturm Graz Amateure: Giuliani, Trummer, Geyrhofer, Komposch, Ferk, Zettl (87. Saurer), T. Koch, Ostermann (75. Shabanhaxhaj), Amoah (75. Urdl), Bacher, Krienzer

WSC Hertha: Duna, Maier, H. Sulimani, Mayer, Krennmayr, Hartl, Klausriegler (71. Aliti), Reiter (89. F. Sulimani), Pervan, Madlmayr, Frank (83. Gabriel)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar