Spielerbewertung: SK Sturm Graz vs. FC Admira Wacker

...
Loading

 

24 Kommentare

  1. Ennstaler sagt:

    Immer das gleiche Lied: wenn Sturm Favorit ist und das Spiel machen muss, versagt Sturm. Und Trainer Foda kann man den Vorwurf nicht ersparen, seine Mannen besonders auf Monschein einzustellen. Wer sein Tor gegen Salzburg gesehen hat, weiß, was der drauf hat. Edi hat nun lange genug seine Chancen verjubelt, der braucht einmal fünf Spiele bei den Amateuren.

    0
  2. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Also Kienast und Edi Totalausfall. Jeggo auch wieder mit grobem Schnitzer. Bester Mann am Platz war Gratzei.

    Wenn Alar jetzt gröber verletzt ist muss man im Winter auch noch aktiv werden…

    Jeggo braucht mal ne Pause. Spielt immer gut aber macht immer aus dem nichts einen Schnitzer. Hat vlt. durchs ganze Fliegen Mentalitätsprobleme…

    Kienast und Edi muss man nicht viel sagen außer: Verträge Auslaufen lassen.

    Der Sieg in Rapid war eben nichts weiter als Glück. Die Tabellenführung ist weg und ich glaube die werden wir so schnell nicht wieder sehen…

    1
    • ds1909 sagt:

      gebe dir nur teils recht…

      für mich persönlich ist Gratzei BOTM. Jeggo, naja… Der Fehler war hausgemacht, er wurde unnötig in Bedrängnis gebracht. Durch das kurze zu spiel an ihm beim Freistoß. Die Situation war heute völlig anders als gegen Altach.

      Jimmy ist mittlerweile der Abräumer schlechthin bei uns, für mich wichtiger als Matic, der hat extrem nachgelassen.

      beim zweiten Tor wurde Sax völlig allein gelassen…

      Im Winter muss auf alle Fälle agiert werden! Ein Knipser muss her! Kienast totalausfall. Edi stümperhaft wie fast immer, er hätte bei einer Chance einfach im Strafraum nur ablegen müssen, glaube Schmerböck war dahinter. Weiters hätte er selber eine 100%ige gehabt.

      DA muss was passieren!

      Kienast – da gebe ich dir recht. Vertrag auslaufen lassen.

      Die Tabellenführung ist völlig egal, mit uns hat vor der Saison niemand gerechnet und wir müssen nicht Meister werden! Auch Altach wird es nicht durchbringen! Wir sind immer noch vor den Topteams und voll dabei im Kampf um die Internationalen Plätze. Und das zählt. Alles darüber hinaus ist sensationell.

       

      3
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Also in 3 Heimspielen gegen Admira, Mattersburg und St. Pölten MUSS man als Sturm mehr als einen Punkt holen…natürlich ist EL das Ziel nur träumt man immer wieder von der großen Bühne

      0
    • ds1909 sagt:

      Mit einen Punkt gegen die drei ist zu wenig – das stimmt. Jedoch denke ich, dass der Platz an der Sonne für viele wieder in Größenwahn verleiten lässt. Natürlich will auch ich den 4. Meistertitel erleben, aber dafür sind wir einfach zu ineffizient. Zumindest jetzt. Hoffe es passiert da was im Winter….

      0
    • Rene90 sagt:

      @Schworza99 & ds1909
      Stürmer wurde schon als Vorrausschau in Person Zulechner von Kreissl verpflichtet – hat ja eh immer geheißen, Zulechner Transfer ist für die Zukunft und nach der kompletten Vorbereitungszeit für die Frühjahrssaison wird man dann sehen, wie weit Zulechner Sturm helfen kann bzw man den Transfer bewerten kann. Derzeit gebe ich kein Urteil ab, diese Vorbereitungszeit muss / soll man Zulechner geben

      1
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Knipsen kann Zulechner ja. Zeigt er a in jedem Testspiel…

      Aber er sollte vlt. auch im Kader stehen…ich behaupte seine Leistungen waren besser als die von Kienast (wenn das auch kein Qualitätsnachweis ist). Aber nach dem Winter sollte er halbwegs funktionieren. Tadic hat auch seine Zeit gebraucht bis er funktioniert hat.

      0
  3. black_aficionado sagt:

    .) Jo, Edi war heute eine Katastrophe! D´accord!
    Bei ihm ist es wirklich unglaublich, wie viel das Mentale ausmacht. Wenn er den ersten Schuss aus der Drehung bringt, dann netzt er wahrscheinlich zumindest 3 mal.
    Er hat den nicht gebracht, dann noch die riesen Chance verjuxt und prompt geht ihm gar nichts mehr auf…

    .) Jeggo und Matic heute mMn ganz schwach. Jeggo mit 2,3 ganz groben Schnitzern und Matic mit ungewohnten technischen Fehlern und sehr sehr vielen Ballverlusten

    .) Kienast, ohne Worte.

    .) Kann mir jemand erklären, warum ein Huspek rausgenommen wird und ein Schmerböck weiterspielen darf?!

    1
    • Rene90 sagt:

      @black_aficionado
      du hättest gestern alle,außer die Defensive, tauschen können, wäre komplett egal gewesen, waren alle eine Katastrophe, da hob sich kein einziger ab

      0
  4. Ennstaler sagt:

    Und jetzt geht’s noch gegen den WAC. Der hat sich gegen St. Pölten, das Sturm aus dem Cup gekegelt hat, richtig warm geschossen. Klem und Offenbacher wird es höllischen Spass machen, Sturm eins auszuwischen.

    0
    • ds1909 sagt:

      eins auszuwischen?

      Mit offenbacher und Klemm in der Startelf, wären wir sicher nicht so lange Tabellenführer gewesen…

      die können froh sein, beim WAC untergekommen zu sein.

      2
    • Rene90 sagt:

      @ds1909
      richtig, mit einem Offenbacher wäre dies sicher nicht zu erreichen gewesen – Klem spielte letzte Saison im Frühjahr kaum eine Rolle mehr

      0
  5. flo1909 sagt:

    Danke liber FF für 70 Minuten Roman!!!

    1
    • ds1909 sagt:

      einen anderen „Stürmer“ hat er nicht in den Kader berufen…

      1
    • Rene90 sagt:

      @flo1909
      da hast du absolut Recht – eine Zumutung ihm auf die Beine schauen zu müssen – spiele ich halt mit nur 1 Stürmer weiter, aber Kienast in dieser Form ist so, man hat 1 Spieler weniger am Platz

      3
  6. ballspieler sagt:

    Trotz allem wahren möchte ich edi einwenig in Schutz nehmen…er rennt sich 100% engagiert die Lunge aus dem Leib und befindet sich oft als Solospitze in einer Mannschaft ohne erkennbare Offensividee gegen eine Unmenge an Verteidiger

    6
    • Maldini sagt:

      Sehe ich ganz genauso!

      Edomwonyi war zumindest die ersten 60 Minuten offensiv mit Abstand unser bester Mann – immer anspielbar, viele Bälle gut behauptet und als einziger (!) die Gegenspieler zu Fouls gezwungen. Dass er mental nicht die Klasse, ist eine andere Geschichte…

      p.s. Vielleicht könnte es aber helfen, wenn „unser fantastischer Sturmanhang“, nämlich die Längsseiten-Rassisten, einmal ihre Fresse halten würden! Der „Höhepunkt“ gestern: Edo setzt sich stark durch, wird umgehackt, Admiraner bekommt gelb, einer brüllt „Jetzt nimm die schoaze Sau außa und schick sie im Schlauchboot nach Afrika“, und ein Dutzend johlt begeistert – LETZKLASSIG!!!

      4
    • Donprackus sagt:

      @ Maldini: wirklich widerlich. Wenn sowas passiert, einfach denjenigen selbst zur Rede stellen, und wenn uneinsichtig zum Ordner gehen und darum bitten den scheiss Rassisten raus zu schmeissen. Müsste der Orderndienst eigentlich machen. Sonst gibts ja immer noch a paar Polizisten, die das sonst auch müssten (Verhetzung usw…)

      0
  7. wama sagt:

    vorne keiner mehr, der trifft, in der mitte zuviele abspielfehler, hinten gegen schnelle stürmer extrem anfällig.und dann auch noch jeggo mit seinem zweiten kapitalen bock.

    matic leider wieder pomadig wie zuletzt vor der rapidpartie, die beiden aussen schmerböck und huspek ohne durchsetzungsvermögen.

    so gewinnst genau gar nichts, das ist nur logisch, ausser du hast einen knipser vorne wie am anfang der saison alar, dem ich wünsche, dass er nicht zulange ausfällt.

    einzige möglichkeit, das wieder wett zu machen, ist ein sieg in wolfberg – wäre genauso wichtig wie der sieg bei rapid um weiter dranzubleiben.

    abschütteln und dort alles reinhauen und vor dem tor endlich wieder cooler agieren ist jetzt angesagt.

     

     

    1
  8. Supersturm sagt:

    es ist in den letzten Heimspielen (meist auch auswärts) immer so.. sie fangen einigermaßen engagiert an und man glaubt, es könnte gehen.. Wenn die ersten Kleinchancen nicht verwertet werden, wird das Spiel immer komplizierter aufgebaut und die Chancenanzahl wird von Minute zu Minute kleiner. Der Gegner kommt dann auf und man hat immer das Gefühl, dass wir das 1. Tor bekommen.

    Ich finde es beschämend, wenn den Zuschauern bei diesen Temperaturen so ein Gekicke geliefert wird. Obwohl anfangs der Saison alle (auch ich) von der Spielweise, vom Tempo und vom Spielwitz begeistert waren, wurden die Erfolgstugenden von Woche zu Woche weniger und das „Foda-Spiel“ ist wieder in Graz eingekehrt. Ich würde die meisten unserer Kicker als Alibifußballer bezeichnen – mit wenigen Ausnahmen ist kaum jemand bereit, über die Schmerzgrenze zu gehen. Einige gehen nicht einmal in die Nähe der Schmerzgrenze..

    Wenn man die Abwehrreihen der Gegner betrachtet, kann es nicht sein, dass der SK Sturm in dieser Liga nicht zu mehr hochkarätigen Torchancen kommt.
    Zwierschitz, Wostry, Strauss und Wessely (diese Namen muss man sich auf der Zunge zergehen lassen!) haben unsere Stürmer kalt gestellt.
    Auch den St. Pöltener Verteidigern Dober, Huber, Petrovic und Parvulescu (haben zwar gestern gg. WAC 4 Stück bekommen) ist das gelungen
    -> wenn das nicht zu denken gibt…

    Bitte lieber GF finde irgendwo einen Stürmer, der es schafft, im entscheidenden Moment das richtige zu tun!!!Wie man gestern gesehen hat, muss dieser nicht unbedingt einen klingenden Namen haben!

    1
    • Rene90 sagt:

      @Supersturm
      es wurde bereits als weise Vorausschau Zulechner als Stürmer verpflichet – 100% Vorbereitung mit der Mannschaft für die Frühjahrssaison, dann wird man alles sehen

      na, welche Spieler gehen denn nicht mal in die Nähe ihrer Schmerzgrenze ?
      die Ausnahmen die dazu bereit sind ?
      dann kann ich mir selber die restlichen Alibifussballer zusammenstellen :-))))

      1
    • Rene90 sagt:

      @Supersturm
      gute Analyse und deine Ansprüche sind nicht zu hoch gegriffen – fällt unter Arbeitseinstellung

      0
  9. Supersturm sagt:

    @rene

    bei Zulechner hoffe ich, kann mir allerdings nicht ganz vorstellen, dass seine aktuellen Leistungen (vor allem die Ballbehandlung) nur mit der Vorbereitung zu tun haben. Die Tatsache, dass er laufend ins Abseits rennt, hat sicher mit fehlender Spielpraxis zu tun, obwohl Edi ergeht es nicht viel anders und der spielt regelmäßig.. Es gibt Stürmer, die es nie lernen, weil sie einfach nicht schauen..

    Wenn ich mich als Vergleich an unseren Super-Mario Haas erinnere, der ist immer an der Grenze zum Abseits gestanden, hat aber oft den richtigen Moment für den Sprint abwarten können. Unsere jetzigen Stürmer (bei Edi ganz oft zu sehen) bewegen sich meist zu langsam aus dem Abseitsbereich raus und sind beim Abspiel des Kollegen dann immer in der strafbaren Zone. Gerade das ist ärgerlich, wenn man den Ball im MF erkämpft und schnell nach vorne spielen will!

    Zum Thema Schmerzgrenze: vielleicht empfinde ich es auch nur so extrem, weil ich mir gerade in den Heimspielen mehr erwarte, aber gestern mit freiem Auge gut zu erkennen:
    darüber bzw. knapp dran: Koch, Jeggo, mit Abstrichen Schmerböck, Matic,

    darunter: Huspek (könnte mit seinem Speed wesentlich mehr bewegen), Lyko (da geht weit mehr – gerade nach vorne!), Schulz, Spendlhofer (ja, es gibt auch IV, die sich aktiv am Spielaufbau beteiligen!), Alar, Kienast, Dobras,

    Aber vielleicht sind meine Ansprüche an die Profis zu hoch…

     

    0
  10. jott1976 sagt:

    Wenn Edi die Riesenchance zum 1:0 rein macht, gewinnen wir das Spiel. Monschein hatte in dieselbe Chance mit dem Unterschied, dass er einen Schuss macht und keinen Rückpass sowie Edi. So sieht es aus.

    Kienast/Edi waren Gestern einfach eine Katastrophe. Sorry das ist die Tatsache.

    Das Tor geht eindeutig auf die Kappe von Jeggo. Es wäre vermutlich ohne den Fehler auf ein 0:0 hinaus gelaufen.

    0

Schreibe einen Kommentar