Spielerbewertung: LASK vs. SK Sturm Graz

Gebt eure Bewertung für die Sturm-Akteure und – jetzt neu – auch für die Schiedsrichterleistung und Trainerleistung ab!
Anhand eurer Bewertungen in den einzelnen Spielen wird sowohl der „Man of the Match“ zu jedem Spiel, als auch das SturmNetz.at-Leserzeugnis am Ende der Saison ermittelt. Für die Beurteilung ist keine Registrierung notwendig, jedoch ist nur eine Teilnahme an der Beurteilung pro Person und Match möglich. Wir bitten euch, nur an der Beurteilung teilzunehmen, wenn ihr das Spiel auch gesehen habt (entweder im Stadion oder im TV) – Meinungen können variieren, wir wollen unsere Ergebnisse jedoch so seriös wie nur irgendwie möglich gestalten. Die Umfrage ist bis 24 Stunden nach Spielende offen. Bald darauf gibt es in einem neuen Artikel die Auswertung.

Hier geht es zur Bewertung:

Anzeige

11 Kommentare

  1. schmitz sagt:

    VOGEL RAUS  und Nimm in Lackner gleich mit !!!!!!

    0
  2. jott1976 sagt:

    Lackner hätte ich Heute nicht so schlecht gesehen. Er hat im Mittelfeld viele Kopfballduelle gewonnen. Was Heute auch wichtig war.

    Aber ich glaub das unsere 3 IV mit dem System der 3er-Kette nicht gut abgestimmt sind. Alle 3 sind zwar gute IV, die aber in einer 4er-Kette meiner Meinung nach besser funktionieren würden. Zudem kommt Koch in der 4er-Kette auf der AV-Position auch besser zur Geltung. Das Problem mit der LV-Position ist ja eh bekannt und man verschwendet hier leider immer wieder einen Hierländer, der dort aber dennoch die beste Lösung ist.

    So zumindest hätte ich es gesehen und beurteilt. Aber ich bin natürlich nicht so ein Fußballfachmann wie Vogel oder Standfest.

    1+
  3. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Punkt gegen den Lask passt schon. Man darf nicht vergessen die sind 2. und hatten 6 Siege in Folge im Gepäck.

    Luft nach oben ist noch viel aber es geht bergauf. Mal wieder zu 0, jetzt müssen die Stürmer nur mehr treffen.

    2+
  4. Luca1111 sagt:

    Meiner Meinung nach war die Leistung in Anbetracht unserer jetzigen Situation ok. Zumindest ist es in diesen beiden letzten Spielen nicht weiter bergab gegangen. Kämpferisch war es wieder ziemlich gut spielerisch ist es natürlich noch ein weiter Weg. Aber ich hege im Moment wieder ein bißchen Hoffnung dass es trotz Vogel wieder was werden könnte. Natürlich hat man nicht ewig Zeit.

    4+
  5. Schwarzes Blut sagt:

    Und genau da sehe ich ein großes Problem: Lackner ist sicher bemüht aber doch relativ Talentbefreit. Den Oti austauschen ( auch wenn er schon bessere Spiele gemacht hat) und Lackner weiter spielen zu lassen kann ich und will ich nicht verstehen. Und wenn es unser Anspruch ist gegen den LASK ein Unentschieden als Sieg zu betrachten – bitte einfach ein Statement von den Verantwortlichen – ich werde dann aufhören von höherem zu träumen.

    2+
    • fuchsrob sagt:

      @Schwarzes Blut

      Träumen is ja immer erlaubt, ausser vielleicht im Strassenverkehr, aber ich glaub Du bist wohl der oder die letzte hier der/die noch nicht am Boden der Realität angekommen is. Höheres is für uns momentan Rang6!! Remis gegen Lask passt somit.

      3+
    • schmitz sagt:

      Bin deiner selben Meinung,,,,

      0
    • Schwarzes Blut sagt:

      Mir geht es auch nicht um das heutige Spiel an sich – das Interview vom Vogel ist nach einem zwar erkämpften aber doch auch etwas glücklichem Unentschieden der Stein des Anstoßes in meinem Posting.

      Und ich habe in den Jahren viele Höhen und Tiefen durchgemacht – aber die Situation schönreden – das war nie mein Ding.

       

      2+
    • Schwarzes Blut sagt:

      Was ich damit meine: ich verlange nicht regelmäßig um die Meisterschaft mitzuspielen,  aber ich will uns auch nicht kleiner machen als wir sind.

      3+
  6. Abo420 sagt:

    Die Erwartungen im Jahr 1 nach FF wurden mittlerweile schon stark zurückgeschraubt. Top 4 und Europa sind kein Thema mehr. Mittlerweile wird schon ein Sieg gegen den letztjährigen Aufsteiger LASK als „vermessen“ erachtet und nach einem Unentschieden sind alle zufrieden.

    Eine große Chance, eine neue Euphorie zu entfachen und dauerhaft an der österr. Spitze mitzuspielen, wurde leider nach der letzten Saison zunichte gemacht. Wahrscheinlich ist das auch gar nicht das Ziel der Vereinsführung und man wurstelt lieber mit überschaubarem Risiko irgendwo im österr. Mittelfeld herum. Ist auch okay, nur sollte man dann auch den Fans reinen Wein einschenken.

    7+

Schreibe einen Kommentar