Spielerbewertung: KSV 1919 vs. SK Sturm Graz

Gebt eure Bewertung für die Sturm-Akteure und – jetzt neu – auch für die Schiedsrichterleistung und Trainerleistung ab!
Anhand eurer Bewertungen in den einzelnen Spielen wird sowohl der „Man of the Match“ zu jedem Spiel, als auch das SturmNetz.at-Leserzeugnis am Ende der Saison ermittelt. Für die Beurteilung ist keine Registrierung notwendig, jedoch ist nur eine Teilnahme an der Beurteilung pro Person und Match möglich. Wir bitten euch, nur an der Beurteilung teilzunehmen, wenn ihr das Spiel auch gesehen habt (entweder im Stadion oder im TV) – Meinungen können variieren, wir wollen unsere Ergebnisse jedoch so seriös wie nur irgendwie möglich gestalten. Die Umfrage ist bis 24 Stunden nach Spielende offen. Bald darauf gibt es in einem neuen Artikel die Auswertung.

Hier geht es zur Bewertung:

Anzeige

7 Kommentare

  1. Thomas sagt:

    Sieg gegen gut kämpfende kapfenberger und einen desaströsen schiri (vor allem 1. hz)

    Mund abputzen und weiter gehts! Der sk sturm ist wieder da!

    3+
  2. Rene90 sagt:

    ein mehr als verdienter Sieg mit über 70 Min in Unterzahl
    ob es eine Pause für den desaströsen Eisner gibt, ich bezweifle es ….

    1+
    • RAM6I sagt:

      ne Pause? der gehört auf unbestimmte Zeit suspendiert oder gleich gefeuert!
      Der hat mit der roten Karte gegen Avlo, ganz klar seinen Job u. die Regeln nicht verstanden.
      davor der nicht gegebene Elfer an Despo, man könnte hier fast Absicht dem Schiri unterstellen.

      Leider müssen wir ja noch bis 2021 auf den Videobeweis warten…bei uns mahlen die Mühlen mal wieder langsamer….

      2+
    • fuchsrob sagt:

      @ RAMI die Videos werden aber auch wieder wahrscheinlich von österr. Schiris angeschaut 😉

      0
  3. Nock-74 sagt:

    Das 1:0 direkt nach der Pause muss fürn Eisner wie ein Schlag ins Gesicht gewesen sein. Ganze Mannschaft brav gekämpft doch zwei möchte ich dann doch extra erwähnen. Jantscher: gefühlte 100 Fehlpässe, keine Ahnung was mit dem los war? Spendlhofer: ich werde es nicht müde zu erwähnen, meistens gutes Stellungsspiel aber wie langsam der ist tut einem schon fast weh beim Zuschauen. Hat sich gestern nicht nur einmal von einem Kapfenberger überlaufen lassen, von dem her schauts beim Donkor komplett anders aus, der gefällt mir bis jetzt sehr gut.

    4+
  4. Supersturm sagt:

    Man of the Match: Nestor El Maestro, der als einer der wenigen Trainer den Mut bewiesen hat, trotz frühem Ausschluss eines Innenverteidigers nicht einen Offensivspieler zu opfern!!

    Mir sind da einige Trainer in Erinnerung, die keine 5 Minuten später mit einem entsprechenden Austausch reagiert und auf Rückzug gesetzt hätten..

    2+
    • fuchsrob sagt:

      @Supersturm: Kapfenberg ist momentan auch Letzter der 2. Liga mit 14 Toren aus 12 Spielen 😉

      0

Schreibe einen Kommentar