Spielerbewertung: FC Admira Wacker vs. SK Sturm Graz

Gebt eure Bewertung für die Akteure mittels Schulnotensystem ab (1 – Bestnote, 5 – schlechteste Note). Anhand eurer Bewertungen in den einzelnen Spielen wird sowohl der „Man of the Match“ zu jedem Spiel, als auch das SturmNetz.at-Leserzeugnis am Ende der Saison ermittelt. Ihr müsst nicht jeden Spieler bewerten – wenn ein Spieler eurer Meinung nach zu kurz am Platz war oder ihr aus einem anderen Grund seine Leistung nicht beurteilen könnt oder wollt, könnt ihr diesen Spieler auslassen. Für die Beurteilung ist keine Registrierung notwendig, jedoch ist nur eine Teilnahme an der Beurteilung pro Person und Match möglich. Wir bitten euch, nur an der Beurteilung teilzunehmen, wenn ihr das Spiel auch gesehen habt (entweder im Stadion oder im TV) – Meinungen können variieren, wir wollen unsere Ergebnisse jedoch so seriös wie nur irgendwie möglich gestalten. Die Umfrage ist ungefähr bis 24 Stunden nach Spielende offen (19.03.2017, 20:15 Uhr). Bald darauf gibt es in einem neuen Artikel die Auswertung.

...
Loading

17 Kommentare

  1. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Des wird no lustig bis 2019…

    3
  2. flo1909 sagt:

    Versteh das nicht warum wir keine Tore schießen, obwohl wir mit fast 5 stürmer spielen? Kann mir das einer erklären; immer das mit der Chancenverwertung; das wir als einziger Club die Chancen einfach nicht machen; ich versteh das nicht!!! Man könnte ja schon glauebn der FF erzählt Märchen wäre das nicht der fulminante Sieg gegen Rapid gewesen; wie wir die an die Wand gespielt haben; klasse mir wir heute noch warm ums Herz; Fin auch richtig, dass der Lovric nicht gespielt hat, versteh nicht über was sich der Typ so aufregt, gegen einen Piesinger kannst du nunmal spielerisch nicht bestehen.

    Fazit doppel-6 topp!!! Gegen einen Weltclub musst so spielen; aber wiedermal die Chancen nicht genützt, es geht mit dem Teufel zu!!

    3
  3. Neukirchner sagt:

    FF: „WIr hatten doch extrem viele Schangsen, wenn wir das Ding gleich am Anfang rein machen, siegen wir hier ungefährdet. Auch sonst war das Spiel sehr gut, eventuell im letzten Drittel gab es dann das ein oder andere Abstimmungsproblem, allerdings muss man auch sagen, dass wir nach dem fulminanten hochverdienten Sieg gegen Rapid natürlich im Kopf ein bisschen müde waren, aber doch auch hier das klar extrem bessere Team waren. Natürlich hat der Wind – gerade einer kreativen, offensiven Mannschaft wie uns – nicht in die Karten gespielt. Ich denke auch, wenn der Schiri einen der doch zwei berechtigten Elfmeter gegeben hätte, hätten wir das Spiel extrem besser drehen können. Mein Schulle hat zwar wie immer einen ganz kleinen, winzigen Minifehler begangen, aber er ist halt so extrem wichtig für die Mannschaft. Piesi natürlich auch. Besser kann man auswärts aber ohnehin nicht spielen.“

    5
  4. Marchanno Diaz Rabihou sagt:

    Also bemerkenswert wie wir die große Admira an den Rand einer Niederlage gedrängt haben. Die Spielen halt mit motivierten eigenen jungen Spielern, die bei uns verarscht und dann verschenkt werden. Wir holen halt fertige Kicker wie Dobras, Chabbi oder wie sie auch alle heissen. Und was der Lord da herausholt ist schon bemerkenswert!

    3
  5. Ennstaler sagt:

    Am Ende gleicht sich alles aus. Sturm hat im Herbst sein ganzes Glück verbraucht, so gehen also jetzt Schüsse an die Latte statt ins Tor. Und dass es wieder Monschein war, der gegen Sturm getroffen hat, zeigt, dass Foda seine Mannen viel zu wenig auf den Gegner einstellt.

    3
  6. jott1976 sagt:

    4-2-3-1 mit einer Doppelsechs. Ich kann und will es schon gar nimmer sehen.

    Mit Ausnahme der Gegner ist uns spielerisch überlegen. Ok, dann darf man das gegen Salzburg/Rapid und Austria praktizieren. Gegen den Rest der Liga ist es für uns die falsche Taktik, weil unsere Sechser zu Defensiv sind. Das ging mit einem starken Matic, aber nicht mit einem Piesinger/Ovenstad/Jeggo/Lovric.

    Bitte Franco sei nicht so stur. Wir spielen immer den gleichen Dr…

    Unser Spiel ist mit dem System nur dann erfolgreich, wenn wir zufällig (Fehler vom Gegner)  oder auch durch eine schöne Einzelaktion Früh in Führung gehen. Wenn das aber nicht gelingt ist es ein graus der Mannschaft zuzusehen.

    1
    • jott1976 sagt:

      Achja und jetzt soll mir keiner erklären, dass Atik gestern Sturmspitze gespielt hat. Der ist kein Stürmer sondern ein offensiver Mittelfeldspieler

      Alar braucht einen 2. Stürmer, der für ihn die Dreckarbeit a la Edo macht. Andernfalls braucht man Alar gar nicht aufstellen.

      Warum probiert man Chabbi/Alar nicht von Beginn an. Atik oder Horvarth als Passgeber dahinter. In den letzten 15 Minuten kannst das auch vergessen.

      1
  7. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Ich frag mich ob die im Vorstand sitzen und sich freuen wenn ma sowos fabrizieren…

    Jeder neutrale Fan sieht das diese Wurschtlerei immer so weiter gehen wird solange der Lord am werkeln ist…

    Wenn man diese Saison noch handelt kann man den Lovric vlt. noch überzeugen zu bleiben…aber besser man verlängert mit Gratzei der trotz seiner sehr starken Saison nie und nimner einen neuen Vertrag bekommen darf. Das Signal an unsere Jugend ist klar: Geht’s schei…

    Man schaut 0 auf den Nachwuchs, der sportliche Erfolg ist gerade so genug um den Trainer nicht zu rasieren…

    So führt man einen professionellen Sportverein. Freunderlwirtschaft auf hohem Niveau. Medien schön sanft schreiben lassen und Kritik nicht akzeptieren. Nach Sympathie und nicht nach Leistung aufstellen und schön alles wegreden was diskutiert gehört. Ich hoffe die im Vorstand sind stolz wenn unser Verein weg von der Idee der 4. Kraft in Österreich geht aber hin zum Dorfklub Deluxe tendiert.

    2
  8. Aero Aero sagt:

    Petrovic, Spiel gegen den Abstieg > Foda, Spiel um Platz drei, vier

    0
  9. mgbj49 sagt:

    Ich bin trotzdem vom Tainerteam überzeugt, denn dieses Team schießt keine Tore, nur die Spieler.
    Was ich vermisse ist der letzte, bedingungslose Einsatz im Zweikampf was unseren Verein immer ausgezeichnet hat, als auch die Laufbereitschaft ohne Ball.
    Ich schaue sämtliche Spiele von Bayern München als auch von Barca, da habe ich das Gefühl die geben das Letzte. Der Bayerndusel ist kein Zufall, das ist bedingungsloser Einsatz bis zur letzten Sekunde.

    0
  10. Manuel Lampl sagt:

    Aus scheiße kann man halt kein Gold machen! Das schafft auch kein Jürgen Klopp. Seht es endlich ein, unser Team wird immer ein billiges Mittelmaß bleiben und sein.  Ich hab meinen Frieden damit gemacht, das wir keinen Titel bzw. auch keinen Top 3 Platz mehr sehen werden, in graz. Zumindest nicht in den nächsten Jahren.  Lebt es sich leichter,  wenn man sich nicht immer über diese sorchtruppe aufregen muss.

    1
    • flo1909 sagt:

      Ich erwart mir auch keinen 3-Platz; mei dann spielst max. 2 Runden international; hast auch nicht alles davon. Aber warum spielma gegen Admira nicht mir 2-Stürmern und einer 6? Mehr als verlieren dust auch nicht!!

      2
  11. wama sagt:

    ausser einem recht gutem start war das wieder mal gar nichts. wie man mit dem wind spielt, hat uns die admira in der 2.hälfte klar demonstriert. wir habens selbst mit dem wind in hälfte eins mit fast nur hohen bällen probiert.

    dazu fehlte es an leidenschaft und tempo. so punktest eben nur, wennst aus fehlern des gegners in führung gehst, dann hinten dicht machst und den einen oder anderen konter zu ende bringst.

    wie so oft nach siegen was eine farblose, halbherzige vorstellung von uns ohne den letzten willen nahezu aller, über ihre grenzen zu gehen.

    war leider irgendwie so zu erwarten.

    2
  12. Grazhopper sagt:

    Nach der grottenschlechten Vorstellung gegen Rapid (keine Ahnung wie wir das Spiel gewinnen konnten), war mir eigentlich schon klar das wir gegen die Admira wieder mal eine auf den Deckel kriegen.

    Piesinger wirkt das gesamte Spiel über wie ein Fremdkörper, Schulz und Spendlhofer waren beim Gegentreffer überall, nur nicht da wo sie hätten sein sollen und vom (Mr. 2.Gang ist mir zu schnell) Alar will ich gar nicht erst anfangen.

    Der bringt den Ball sowieso nur dann im Tor unter, wenn er ihn im 5er perfekt auf den Fuss serviert bekommt, sodass er ihn nur noch reinschieben braucht.

    Am besten Piesi, Alar, Schulz und Kienast im Sommer verscherbeln (so lange man noch was dafür bekommt) und die Jugend mal ran lassen, die können’s auch nicht viel schlechter machen.

    Die sollen die Akademie Kicker mal spielen lassen, wenn ich vom Foda höre, dass zB. ein Lovric mit seinen 18 Jahren noch nicht so weit ist, muss ich mich schon fragen ob der Typ noch alle Tassen im Schrank hat, die Jungs machen ihr ganzes Leben lang nix anderes als Fussball zu spielen und mit 18 gehören sie dann in die Bundesliga.

    In der Premier League spielen schließlich auch die 17 und 18 Jährigen (und zwar nicht bei irgendwelchen Luschenklubs, sondern bei Teams wie Liverpool oder ManUnited) und die wissen schon warum sie ihre Jugend spielen lassen… was ein Foda ganz offensichtlich nicht weiß.

    Ist aber wahrscheinlich eh besser wir kaufen weiterhin untalentierte Leute aus dem Ausland und lassen die dann Woche für Woche auflaufen, anstatt die talentierten, jungen Sturm Kicker (die sich mit dem Verein identifizieren können) spielen zu lassen, dann müssen wir uns wenigstens keine Gedanken drum machen, ob wir jemals wieder Europacup spielen.

    5
  13. rio sagt:

    Bleibt gerecht, mit dieser Truppe ist einfach nicht mehr drinnen. Foda mag ja seinen Teil (Angst purr!) dazu beitragen, aber keiner spricht von GK, der mit Zulechner, Norweger, Chabbi nicht annähernd Ersatz gefunden hat.

    0
    • wama sagt:

      in dieser truppe ist nach einem erfreulichen herbststart, auch ohne matic und edo und trotz eines chabbi, ovenstad und zulechner, die bislang bestenfalls kaderergänzungen sind, denen man aber noch etwas zeit geben muss, noch immer genug qualität um um die plätze 2 bis vier zu spielen.

      dazu brauchts aber einen trainer, der für seine mannschaft mehrere varianten draufhat, während eines spieles, dass in die falsche richtung läuft, reagieren kann. das kann foda definitiv nicht, genausowenig scheint er ein trainer zu sein, der seine mannschaft richtig heiss machen kann. oder anders ausgedrückt: man spielt stur ein einziges konzept, egal wer der gegner ist. manchmal klappts auch ganz gut, manchmal wird man durchschaut und hat keine möglichkeit zu reagieren. eine gesicherte defensive ist ja völlig ok, das offensivspiel ist aber viel zu variantenlos, klappt meist nur auf basis eines erfolgreichen konterspiels nach ballgewinn im defensiven mittelfeld.

      solange dieser mann sturm trainiert werden wir kein anderes spiel von sturm sehen. dazu werdens eigene nachwuchsspieler unter ihm immer doppelt schwer haben, sich in die mannschaft zu spielen, solange der vorstand oder die wirtschaftliche situation ihm nicht klar vorgibt, das zu ändern.

      ehrlich, will man diesen typ trainer noch als sturmfan? ich sicher nicht mehr! habe mich lange genug blenden lassen.

       

      1
  14. wama sagt:

    korrektur: gemeint war natürlich, dass foda seine spieler nicht richtig heiss machen kann.

    0

Schreibe einen Kommentar