SK Sturm gibt Verpflichtung von Vesel Demaku bekannt!

Der Neuzugang kommt ablösefrei von der Wiener Austria.

Der SK Sturm gab heute Vormittag die Verpflichtung des Austrianers Vesel Demaku bekannt.

Andreas Schicker zum neuen Spieler: „Mit Vesel Demaku kommt ein junger Österreicher zu uns nach Graz, der schon in über 60 Bundesligaspielen seine Qualitäten bewiesen hat. Er ist variabel einsetzbar, bringt großes Potential mit und passt hervorragend zu unserem Weg.“

In einem kurzen Clip in den verschiedenen sozialen Medien wird der neue Spieler präsentiert und mit den Worten „variabel“, „Teamplayer“, „intelligent“, „Intensität“ und „dynamisch“ beschrieben. Der Vertrag des 22-jährigen gebürtigen Badeners wurde mit einer Laufzeit bis 2026 angegeben. Ab der kommenden Spielzeit können sich die Sturm-Fans ein Bild vom Neuzugang machen, der hoffentlich den Erwartungen, die durch die genannten Attribute geweckt wurden, gerecht werden wird. Herzlich Willkommen bei den Schwoazen, U21-Nationalteamkicker Vesel Demaku!

Anzeige

20 Kommentare

  1. ds1909 sagt:

    Willkommen in Graz – beim geilsten Klub der Welt, Vesel!
    ⚫️⚪️

  2. Schworza99 sagt:

    Guter Transfer. Jung mit Potential und Ö. Willkommen in Graz!

    Offtopic: Hätte ich mir auch nicht gedacht dass die jetzige Stadtregierung noch weniger am Stadion machen will als die zuvor. Den Nagl zu unterbieten ist eine Kunstform für sich. Die Ausrede der fehlenden Finanzen kann nicht gelten, da man lieber Verlust mit dem Stadion macht als es an Sturm zu verpachten. Ich frag mich schon wie lange wir noch tatenlos zuschauen wollen wie uns die Politik auf den Kopf sch…

    Wir sind ein Mitgliederverein aber in Sachen Stadion sollten wir für Investoren offen sein. Wenn wir kein Geld von der Politik erwarten können müssen wir wohl oder übel einen Privaten ins Boot holen und selbst genug Rücklagen für so ein Projekt bilden. Auch Crowd-Funding könnte eine Idee sein. Eventuell können wir auch vom Land Geld erhalten…zumindest wahrscheinlicher als von der Stadt. Es hilft halt nichts da das Stadion immer wieder die Entwicklung des Vereins nach unten drücken wird.

    In Linz bauens zwei Stadien und wir haben nichtmal Geld für die Instandhaltung von einem? Habe gehofft mit drei neuen Parteien tut sich was aber auch diese drei sind keine Freunde oder auch nur neutral gegenüber der Sturmfamilie.

    Von mir aus könnens auch außerhalb der Stadtgrenzen bauen. Ob das Stadion jetzt vor oder nach der Ortstafel steht macht keinen Unterschied, für die Koffer im Rathaus aber schon. Die alleine mit den Roten in Liebenau Schulden machen zu lassen ist bald ein größerer Traum als ein CL-Sieg. Sobald man konkrete Pläne für ein eigenes Stadion hätte würden die eh sofort verpachten, da sie sonst mit dem GAK und einem 30% gefüllten Stadion dastehen wenn’s ganz gut läuft.

    20-25 Millionen werden wir selbst aufstellen müssen. Regelmäßige EC-Gelder, Verkäufe etc. und über die Jahre kann man schon hier einen Kredit finanzieren (Jauk vertraue ich hier 100%, ist sein Brotberuf).
    20-25 könnte ein Investor beisteuern (ka was hier Gegenleistungen sein könnten. Er darf das Stadion für Konzerte etc. nutzen, wir zahlen über die Jahre Betrag x zurück…idk). Hier ist die größte Unsicherheit zu finden. Aber es muss möglich sein.
    20-25 wird auch das Land beisteuern können wenn wir entsprechend politische Verwertbarkeit miteinbauem (Solar, Viel Holzbau, Energir-autark, etc.). Auf Landesebene kann man es sich nicht leisten Sturm zu verschmähen, da zieht der Stadtklub bei Weitem nicht so gut.

    60-75mio. Rapid hat 53mio gekostet. Wir brauchen bei weitem nicht soviel Sitze usw. National 20k (mit Stehplätze). International was zwischen 16-19k. Da sollte man mit 60mio eine topmoderne Arena hinstellen können.

    Ich weiß die Realität sieht anders aus aber es muss einfach was passieren. Wenn nicht lähmt man automatisch alle anderen Bereiche des Klubs da bestenfalls eine Stagnation und im schlimmsten Fall ein negativer wirtschaftlicher Effekt bleiben wird.

    Was ich sagen will: Leg ma zammen, fahr Ma zum Obi und stell ma die Hütte hin. Sry für den Rant aber bei dem Thema könnte ich aus Wut rean.

    STURM BRAUCHT EINE HEIMAT.

    • Ivaneijew sagt:

      Das Problem ist der Standort.
      Wenn wir ein eigenes Stadion haben wollen, müssen wir es selber bauen, dass sollte inzwischen klar sein.
      Und dann? Wohin? Innerhalb von Graz treibt ein Baugrund (der hat in Wien schon den Vereinen gehört) den Preis ins doppelte hoch. Gehst aus Graz raus, brauchst die Stadt auch wieder für die Öffi Anbindungen (wo sie dann nicht machen werden, wenn man ihnen den Rücken kehrt).
      Man müsste sich mehr mit dem GAK zusammen tun, dann hätte man mehr politische Schwungmasse, aber das wollen die meisten ja auch nicht…

    • RAM6I sagt:

      Tja, was soll man da noch sagen, außer bin ganz deiner Meinung!
      Wir müssen hier endlich die Masse in Bewegung setzen, ist die Masse einmal in Gang gesetzt, lässt sie sich schwer aufhalten.

      Wie wäre es mal wenn die Nordkurve sich gesammelt an einem Wochentag vor dem Rathaus trifft und lautstark protestiert! (Anders sehe ich fast keinen Ausweg mehr)

      Leider wissen wir nicht, was Intern bei Sturm abläuft, vll. laufen schon seit Monaten die Räder Richtung eigene Heimat, doch bis jetzt kein Licht in Sicht.
      Ob sich ein Hr. Schwarzenegger überzeugen lässt, hier mitzuhelfen was Investoren betrifft!?

      Wäre ja cool, wieder ein Schwarzenegger Stadion in Graz zu haben ;))

      Was die Grundstücke betrifft, da hat Ivaneijew schon Recht, wo haben wir noch Platz und das zu einem fairen Preis? Davon mal abgesehen, glaubst die Stadt bewilligt uns den Bau?

      Dachte echt nicht, das die KPÖ so drauf sein wird, aber Wahltag ist wieder Zahltag.

    • flo1909 sagt:

      bin nicht deiner Meinung!! Wir unterschätzen komplett was das für eine finanzielle Belastung ist!! Vor allem, das sind alles langfristige Fixkosten – heißt, wenns mal aus irgendwelchen Gründen paar Jahre nicht läuft bringt dich das Stadion um. Den Kader kannst relativ schnell verkleinern wenns notwendig ist, ein Stadion wirst nicht los!! Du kannst ein Fußballstdion nicht zu Geld machen – haben schon so viele versucht geht nicht!! Viele Vereine sind mit ihrem Stadion in schlechten Zeiten untergegangen – das ist ein viel zu großes Risiko, auch wenn ich noch so gerne ein Sturmstdion hätte….

    • Schworza99 sagt:

      Kommt drauf an wie man es finanziert…
      Die Austria hat halt auch überteuerte Gehälter gezahlt für unsere Ex-Spieler und sich mit schwindeligen Investoren eingelassen.
      In Linz baut man die Gugl sowieso alle 10 Jahre neu.
      Es darf auch mal positive Beispiele geben.

      Vor vier Jahren hätte ich gesagt Sturm geht ein wenn sie einen Spieler um gesamt 1.2mio kaufen – Yeoboah…
      Vor drei Jahren hätte ich gelacht wennst mir sagst ein Stankovic wechselt von der Premier Leauge zu uns.
      Vor einem halben Jahr hätte ich gelacht wenn mir wer sagt Sturm kauft einen 19j. Stürmer um 1.8mio…

      Durch den Bau des Stadions geht Sturm sicher nicht unter. Dann hättest in Graz zwei Stadien und wenn’s den GAK auch wieder zerreißt keine Nutzer. Zudem würde man Millionen an Steuereinnahmen verlieren und die öffentliche Meinung wäre auch im Keller. Deswegen ist man überall so kulant wenn’s um die Austria geht. Wenn die weg sind tust im Börserl weh und sportlich auch. Bei uns ebenfalls und potenziert auf die Steiermark gerechnet.

      Es könnte auch ein Worst-Case eintreten und die Merkur Arena ist mehrere Monate nicht bespielbar (irgendwann musst du modernisieren auf Dauer hilft renovieren nix mehr). Was wenn die Arena nicht mehr EC tauglich ist? Kann es sich Sturm leisten auf Dauer in Klagenfurt zu spielen? Wenn schon jetzt ab und an der Rasen nicht bespielbar ist was wenn erst richtig gespart wird?

      Das finanzielle Risiko ist nicht nur bei einem Stadionbau gegeben sondern auch wenn wir nichts machen.

    • RAM6I sagt:

      Gerade einen aktuellen Artikel und Fotos über das neue Lask – Stadion gesehen, ich bin echt neidisch!
      Rund um Graz entstehen, stehen neue Stadien nur Graz als die zweitgrößte Stadt mit dem zweitgrößten Klub in Österreich, versauert mal wieder!

      TOP!!

  3. RAM6I sagt:

    Willkommen Hr. Demaku, beim einzig wahren Schwarz-Weißen Klub in Österreich!

  4. blacKnight sagt:

    Herzlich Willkommen in Graz, Vesel!!! ⬛️⬜️

  5. Bozo Bazooka sagt:

    Veselflink soll er sein … Welcome!

  6. Fanatiker sagt:

    Nebenbei sollter erwähnt werden, STURM hat in erster Instanz die Liezenz bekommen.

    Da sind wir wieder einen Schritt weiter…

  7. fid82 sagt:

    1. Freut mich!
    2. Was bedeutet variabel in dem Fall?
    Durch den verständlichen Kuen Abgang braucht man einen, der auch in der Raute spielen kann.
    Was meint ihr? Kann er das?
    Ansonsten braucht man noch einen heimischen Rauten-BU.

    • Ivaneijew sagt:

      Ich seh ihn jetzt eher als jungen Jäger. Spielt DM, IV und gegenbenfalls hinten auf der Seite

  8. fid82 sagt:

    In der Krone gibt Andreas Schicker ein paar interessante Transferupdates:
    Neben Kuen, Mwepu und Jäger werden uns auch Huspek, Krienzer und Niangbo verlassen.

    Bei Krienzer wundert es mich aber da hat er gemeint, man setzt voll auf die Akademie jungs,bei Bedarf kann einer extern kommen.

    Mit Borkovic wird geredet ob er mit der Situation zufrieden ist.

    Bei Geyerhofer wollte er nichts genaues sagen. Für mich klingt das als nach mehr als nur die Option ziehen.

    Vor allem da er bei der Suche nach neuen Spielern 2 Positionen angegeben hat :
    Einen IV, weil man Geyerhofer Zeit geben muss.
    Wenn Geyerhofer bleibt, braucht man keinen weiteren IV.

    Und man will einen schnellen Spieler für die Raute oder ganz vorne.
    Klingt ein wenig komisch bzw nach :
    Sarkaria spielt dann die andere Rolle.

    Ich bin gespannt. Gehalt wird recht viel frei. Aber es MUSS ein Österreicher sein.

    Kopp von Wacker Innsbruck wäre eine interessante Idee da vielleicht bald ablösefrei und er könnte Springer zwischen 1. und AMas sein.

    • Nimrod sagt:

      Das mit Krienzer ist echt schräg. In der RL schießt er in 23 Partien 16 Tore, und nächste Saison würde er beinahe fix 2. Liga spielen. Trotzdem verlängert man ihn nicht?

    • ds1909 sagt:

      Also Krienzer muss man mMn schon verlängern!

  9. fid82 sagt:

    Ich kann mir vorstellen dass man in Krienzer einfach keinen Stürmer mit dem Potential für die BuLi sieht. Ich hätte ihn als Leader der die 2. Liga kennt, behalten.

    Mit seinen guten Zahlen und seiner für sein Alter gute Erfahrung wird er sicher einen guten Klub finden.
    Gak, Lafnitz und Kapfenberg können ihn gebrauchen. Sogar bei Hartberg wäre er einen Versuch wert.
    DSV Leoben wäre auch eine Option.

  10. Da jetzt eine Gruppenphase feststeht, hoffe ich, daß Schicker aktiv wird um den Kader zu verstärken. Die Baustellen sind
    bekannt, Innenverteidiger, off. Mittelfeld und Stürmer

  11. fid82 sagt:

    Ich frage mich ob wir Florian Kopp von Wacker am Zettel haben.
    Bald 21, Innenverteidiger, war Stammspieler fort und wäre ablösefrei und könnte sofort mittrainieren.

    Da wir einen österreichischen IV suchen der sicher hinter Wüthrich und Affengruber ist, würde er vom Profil her passen.
    Und ihn würde ich auch als ligaerfahrenen Spieler für Sturm 2 sehen.

  12. Ferdi sagt:

    Was der Demaku gestern beim Wr. Gipfeltreffen gezeigt
    hat, war nicht Bundesligatauglich!

Schreibe einen Kommentar