Sieg im „Kernöl-Duell“

Spielbericht: SK Sturm Graz vs. TSV Hartberg

Dem Autor dieses Spielberichts sei diese sehr platte Headline bitte verziehen, denn im Feuer eines sehr hitzigen Spiels scheint ein kleines Bier zu wenig, der Dehydrierung entgegenzuwirken. Im brütend heißen Liebenau empfing der SK Sturm am Samstagnachmittag den TSV Hartberg, der zusammen mit Wacker Innsbruck das neue Konzert der „Großen Zwölf“ ergänzte, zur ersten Runde der neuen Bundesligasaison. Vom „Steirerderby“ mochte niemand so recht reden, dennoch machte sich eine gewisse Freude über die kommenden Duelle mit einem anderen steirischen Klub durchaus bemerkbar. 10.785 Zuseherinnen und Zuseher ließen es nicht nehmen, dieser Begegnung beizuwohnen. Trainer Heiko Vogel wartete mit einigen Umstellungen in seiner Startelf auf: Für Emeka Eze, Lukas Grozurek und Markus Lackner durften Philipp Hosiner, Markus Pink und Raphael Obermair diesmal von Beginn an ran. Man konnte gespannt sein, wie die Blackys die Niederlage gegen Ajax Amsterdam verdaut hatten. Eines schien jedoch von Anfang an klar: Sturm will das Spiel machen und Hartberg gehörig unter Druck setzen. Wie es sich dafür gehört, trat der SK Sturm wohl in seiner offensivsten Variante mit zwei Stürmern und einem Fünfermittelfeld an. Dario Maresic, Anastasios Avlonitis und Lukas Spendlhofer sollten den eigenen Strafraum sauber halten und schon knapp hinter der Mittellinie wartend agieren.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Schockschwerenot

Trotzdem waren es die Gäste, die nach einem Freistoß in der zweiten Minute zum ersten Mal gefährlich nach vorne kamen. Für einen gefährlichen Abschluss reichte es allerdings nicht. Im Gegenzug praktisch scheiterte Philipp Hosiner, die Partie war mittlerweile eine schnelle und abwechslungsreiche geworden, nach tollem Haken aus kurzer Distanz am gegnerischen Keeper Rene Swete. Kurz darauf dann der Schock des Nachmittags. Zakaria Sanogo, der den Schwoazn im Laufe des Spiels einiges Kopfzerbrechen bereiten sollte, setzte sich auf der linken Seite gegen Filipe Ferreira durch. Seine scharfe Flanke fand allerdings keinen Hartberger, sondern den unglücklichen Avlonitis, der den Ball in der sechsten Minute schließlich unhaltbar für Jörg Siebenhandl per Kopf ins eigene Tor beförderte. Früh mussten die Hausherren also einem äußerst unglücklichen Rückstand hinterherlaufen. Nur kurz darauf hätte Ferreira nach gutem Lauf in den gegnerischen Sechzehner allerdings schon für den Ausgleich sorgen können, ja müssen. Sein Abschluss ging dann aber doch deutlich am Tor vorbei.

Sturm dreht Partie

Sturm steckte nicht auf: Einen gut angetragenen Zulj-Freistoß konnte die Mauer der Hartberger gerade noch knapp über die Latte des eigenen Kastens lenken. Die drauffolgende Ecke schließlich ließ das Netz zappeln, Hosiner, der vermeintliche Torschütze. Zu feiern gab es allerdings nichts, denn er stand beim Zuspiel wohl knapp im Abseits. So viel zur ersten Viertelstunde (!) einer packenden Partie! Immer wieder kombinierten die Schwarz-Weißen gefällig und setzten sich so in der gegnerischen Hälfte fest und dies wurde nach einem Corner in der 19. Minute schließlich auch belohnt! Auf Umwegen kam der Ball zu Lukas Spendlhofer, der im Stile eines Torjägers trocken abstaubte. In der 25. Minute durfte Sturm nach weiteren rollenden Angriffen schließlich wieder jubeln. Markus Pink drückte das Leder nach wunderbarer Vorarbeit von Peter Zulj, der unmittelbar zuvor mit einem sehenswerten Seitfallzieher an Swete gescheitert war, in die Maschen. Sturm führte und Liebenau feierte!

Gefährliche Hartberger

Die Oststeirer strahlten immer wieder Gefahr aus, mit langen Bällen nach vorne konnten sie laufend für einige Unruhe vor Siebenhandls Kasten sorgen, wohl auch deswegen, weil sie in einigen Zweikämpfen sehr hart, manchmal sogar regelwidrig und ungeahndet, agierten. Vor allem Zakaria Sanogo wusste die linke Defensivseite Sturms sehr gut zu beschäftigen. In einer bitter notwendigen Trinkpause nach dreißig Minuten dürfte Trainer Heiko Vogel seinen Mannen noch einige Tipps gegeben haben, wie man den quirligen Stürmer aus Burkina Faso unter Kontrolle bringen könnte, denn zweifelsohne war er der auffälligste Hartberger am Platz. In der 36. Minute versuchte er sich an einem Schuss aus der Distanz, der aber deutlich über das Tor hinwegsegelte. Ebenfalls traute sich Florian Flecker aus knapp 25 Metern, auch er scheiterte. In der 40. Minute dann aber wieder die Grazer: Einen langen Diagonalpass von Maresic wusste Obermair perfekt anzunehmen. Sein flacher Schuss vom Strafraumeck fiel dann aber doch etwas zu unpräzise aus und so blieb es bis zur Pause bei der verdienten Führung für den SK Sturm, auch weil Siegfried Rasswalder nach einem weiteren Freistoß für die Gäste in der Nachspielzeit nur knapp nicht zum Kopfball kam.

Wechsel zur Pause

Trotz des guten Auftritts seiner Mannschaft sah Heiko Vogel in der Pause Handlungsbedarf und brachte Fabian Koch für Filipe Ferreira in die Partie. Dies hielt Dario Tadic allerdings nicht davon ab, früh in der zweiten Halbzeit nach idealer Vorarbeit von Tobias Kainz mit dem ersten Schuss der Hartberger direkt auf das Tor auszugleichen. Siebenhandl ohne Chance und die Defensive gedanklich wohl noch in der Pause – ein unnötiger Gegentreffer. Sturm musste also noch mehr nach vorne tun und dies wäre in der 56. Minute beinahe bestraft worden. Drei Hartberger gegen Maresic und Siebenhandl im Konter. Im Stadion wurde es still und nur die Gäste selbst wissen wohl, wie es Sturms Nummer 35 schaffte, hier noch entscheidend zu intervenieren. Glück für Sturm und tolle Arbeit vom Innenverteidiger in Schwarz-Weiß. Die Hartberger hatten Lunte gerochen, standen nun wieder höher und machten Druck! Sturm hingegen wirkte plötzlich unsicher und vor allem fehleranfällig, von der Offensive war zwischenzeitlich nichts mehr zu sehen. Auch der für Raphael Obermair in der 53. Minute ins Spiel gekommene Philipp Huspek blieb vorerst farblos. In der 64. Minute prüfte Sanogo Tormann Siebenhandl nach beinahe fahrlässigem Passspiel Sturms im eignen Strafraum, das zu einem beinahe verheerenden Ballverlust führte. Es roch nach Auftaktniederlage, denn die Gäste gaben nun den Ton an!

Sturm wird doch nicht …

Erst nach über zwanzig Minuten im zweiten Durchgang gelang Sturm der erste Torschuss nach der Pause. Huspek setzte sich sehenswert auf der linken Seite durch und vergab aus vielversprechender Position – die Initialzündung für eine gewinnbringende Schlussoffensive. Mit der anschließenden Hereinnahme von Emeka Eze gedachte Vogel, etwas mehr Schwung in das Spiel seiner Mannschaft zu bringen, die bis dahin alle in der ersten Halbzeit an den Tag gelegten Tugenden schmerzlich vermissen ließ. Für ihn machte der Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:1, Markus Pink, Platz. Und tatsächlich: Sturm tat wieder mehr für den so herbeigesehnten Torerfolg. In der 78. Minute kam Philipp Hosiner zu seiner nächsten tollen Chance. Fabian Koch servierte dem Stürmer den Ball wunderbar, lediglich der Abschluss genügte nicht, um den gegnerischen Torhüter in Bedrängnis zu bringen.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Niederlage undenkbar

Das dachte sich Philipp Hosiner dann in der 82. Minute wahrscheinlich, als er ENDLICH zum 3:2 für den Gastgeber einnetzte. Fabian Koch bediente ihn mit einem perfekten Lochpass und der Stürmer wusste, was er zu tun hatte: Flach schob er das Leder zur erneuten Führung ein. In der Nachspielzeit war es wieder die neue Nummer 16, die gefährlich im Strafraum auftauchte und für das erlösende 4:2 und somit seinen Doppelpack sorgen hätte können. Geschenkt. Sturm siegte in einem packenden Spiel gegen den von Trainer Markus Schopp sehr gut eingestellten TSV Hartberg denkbar knapp mit 3:2 und das nach einem kräfteraubenden Auftritt in der Champions-League-Qualifikation. Nehmen wir und man erinnere sich an den Auftakt der vergangenen Saison, in dem Sturm nur knapp gegen den in weiterer Folge wohl schlechtesten Bundesligisten der letzten Jahre siegte …

Spieldaten

Galerie:

Anzeige

46 Kommentare

  1. schmitz sagt:

    Ich bleib bei meiner Meinung,  unbedingt einen Stürmer verpflichten!!!! Und zum Spiel da ist noch viel Luft nach oben das Match heute war nix besonderes, wenn man gegen Salzburg, Rapid ec… spielst bekommst 4,5 Trümmer…..

     

    War trotzdem geil wieder im Stadion zu sein.

    Auf die Schwoazn!!!!

    8+
  2. Duddy sagt:

    Gegen Rapid oder Salzburg bekommst 4-5 Tore, + beide unsrer neuen Stürmer treffen= wir brauchen no an stürmer

    Wtf?

    7+
    • realistic sagt:

      @schmitz.  Er hat vollkommen recht!!! Herr Duddy wenn man das in der Zeitung liest mag man das glauben ABER an Abstauben aus 3 m und den Schuss von Hosiner macht dir jeder in der U18. Also bitte net böse sein der Pink kämpft zwar ist aber limitiert, nicht um sonst nur Ersatz in mattersburg.  

      Und Hosiner hatte viele Abspiel- und technische Fehler. Ausserdem irrt er auch bissl planlos herum. Auf jeden Fall einen Stürmer.

      2+
  3. vampy99 sagt:

    Blöde Frage: weiß wer wieso dario immer mit langen ärmeln spielt, selbst bei der Hitze?  Hat er ein Tattoo das er vor seinen Eltern versteckt? ;-p

    6+
  4. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Spiel war halt grottig. Hartberg (!) hat uns teilweise an die Wand gespielt. Da muss sich Vogel schnell was einfallen lassen denn gegen Ajax und Inmsbruck wirds nicht leichter…

    Den Peter werden wir am Mittwoch wohl auch zum letzten mal sehen, der hat heute Pässe auf 5m verhauen…entweder hat er über Nacht das Kicken verlernt oder er hat bereits wo unterschrieben und ist mit dem Kopf wo anders. Wünsche dem Peter alles Gute nur find ichs halt fetzendeppert, wenn man den Georgier oder sonst wen schon verpflichtet hat aber man bis nach dem Ajax Spiel wartet, um ihn zu präsetieren, weil wir ja so eingespielt sind und neue Spieler keine Eingewöhnung brauchen. Besonders heute wurde ersichtlich wie wichtig Spielpraxis und Zeit mit der Mannschaft sind. Hosiner immerhin schon brav gearbeitet, wenn auch oft unglücklkch.

    Würde Kreissl raten sowohl Avdijaj als auch den Georgier zu holen. Im Sturm haben wir mit Eze einen 1er der keine 90min schafft (?), eine Wundertüte Hosiner und einen Pink, der brav scored, aber kein Leader ist. Wenn Zulj geht brauchen wir eine Schaltzentrale. Avdijaj wäre perfekt (keine Ablöse, sicher keine riesigen Gehaltswünsche und Fanliebling)…

    5+
    • Rene90 sagt:

      @ Schworza99
      Wenn Zulj geht brauchen wir eine Schaltzentrale. Avdijaj wäre perfekt (keine Ablöse, sicher keine riesigen Gehaltswünsche und Fanliebling)…

      Avdijaj braucht niemand / soll Schaltzentrale spielen können – sorry, niemals sein Part / keine richtige Einstellung zum Sport und außerdem ein Unruheherd, somit sind Spannungen innerhalb der Mannschaft vorprogrammiert

      4+
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Uns hat gerade die Hälfte unserer Spieler nach Wien verlassen…also sry mir ist ein Avdijaj lieber der sagt was er denkt (Grödig de Saukicker Bsp.) als ein Alar (freue mich auf Ajax Bussi). Spannungen innerhalb der Mannschaft kanns geben (De Bruyne – Courtis) und sie spielt trotzdem phänomenal, zudem glaube ich kaum ein Donis würde jetzt sich aufführen wie vor 3 Jahren, ein Arnautovic wurde mit der Zeit auch älter und gscheiter. Seine Einstellung war laut NT Coach Foda ok…sonst hätte man ihn nicht 1.5 Jahre ausgeliehen. Lieber einen jungen Wilden als ein Alten, ruhigen mit Rapid Bettwäsche.

      Zudem hat Vogel Spieler aus seiner Region bereits gut ausgebildet (Shaqiri, Xahka) und bewiesen, er kann mit derren Temprament umgehen.

      Ich behaupte wenn man die Chance hat einen Avdijaj zu holen, muss man ihn holen. Dem hat Schalke nicht einen Bomben Vertrag mit 49m Klausel gegeben in jungen Jahren weil er nicht kicken kann…

      Zulj kann man so oder so nicht 1:1 ersetzen. Mit Avdijaj hab ich zumindest dann in der Offensive eine zusätzliche Option. Wenn Vogel wirklich mit 2 Stürmern spielen will reichen 3 echte und Schubert nicht. Es muss in der Offensive einfach noch was passieren, da sind sich die meisten ja einig.

      Der Georgier soll anscheinend Zulj Ersatz sein, nur der wird auch Zeit brauchen sich einzuleben.

      5+
    • Wistint sagt:

      Pink hätte uns Kreissl auch ersparen können, ein Schubert bringt das allemal. Ich würde Fabian Schubert öfter einsetzen, der ist ein tougher Spieler!

      0
  5. realistic sagt:

    Avdijaj hat es in Deutschland verbockt.  Nicht mal ein Zweitligklub wollte ihn. Eine unberechenbare Diva. 

    Finde auch, so wie manche hier, das Hartberg die weitaus bessere Mannschaft war. Gegen andere Teams hätten wir heute klar verloren.  Traurig ist das. Tut weh das zu sagen. 

    Allmählich wird mir aber was klar. Ich denke das Alar gewusst hat das die Mannschaft auseinander bricht und nicht adäquat ersetzt wird.

    Er hat gewusst das Jeggo, Edi, Potzi, Röcher, Zulj gehen werden. Weil er immer von einer geilen Truppe sprach und sich für eine Verbesserung stark gemacht hat. So Oasch das auch gelaufen ist, aber es ist offensichtlich das er etwas ahnte, oder die sportliche Führung ihm klar gemacht hat seine Vorstellungen für das Team zu erfüllen.

    Klingt ziemlich plausibel für mich wenn ich mir die Neuzugänge anschaue. Bis auf Avlonitis nur Verschlechterungen zur letzten Saison. 

    Wie kommt eigentlich ein ferreira oder Ovenstad zu Sturm? Die hat sicher niemals jemand live gesehen. 

     Es sollten schon noch 2 auf jeden Fall kommen.  Aber die Vorbereitung ist leider vorbei. 

    Hab mir das angesehen was ein User schrieb. Und finde den C. Lopez (ablösefrei),   Despotovic,  Marko Scepovic und Fran Sol nicht schlecht! Sehr gut sogar! Die wären schon gestandene Stürmer und flexibel. 

    Offensiv wäre Barazite und Ferhan Hasani (immerhin Nationalspieler Macedonien) frei. Oder Gianniotas von Piräus ect…

    Genug an Markt ….

    Und natürlich Rafael Kurzawa wäre der Wunschspieler schlechthin.

    0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Nicht funktionierende Legionäre mit Legionären ersetzen…ist halt ne semi gute Lösung, warum glaubst du holt Kreissl Österreicher wie Pink und Hosiner? Nicht weil er so patriotisch ist oder der Austria gute Spieler zeigen will…nein Legionäre bedeuten immer ein Risiko. Matic war der umgekehrte Fall – funktionierte im Ausland eher meh, bei uns aber super.

      PS:Ich hoffe du gehst nicht zu Rapid, weil du so vehement eine gute Mannschaft forderst 😉

      1+
    • magictriangle sagt:

      Könnte was dran sein das Alar abgesprungen ist weil er merkte das sich die Mannschaft wahrscheinlich verschlechtert hat und er ein anderes Ziel, sprich international zu spielen, verfolgte.  Das dem Kader aber nicht zutraute.

      Diese Szenario wäre schon nachvollziehbar!

      Obwohl die Aktion von ihm schon etwas hinterfotzig anmutet und echt ein Tiefschlag für alle Beteiligten war. Aber wir wissen halt nicht was dahintersteckte .

      0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Also der Herr kann Kader sporltich analysieren aber nicht sagen wohin er wechselt…passt halt perfekt zu den Grünlingen mit so einem charackterlichen Verhalten.

      0
  6. Jeder jammert nach einem sieg des is a wahnsinn ja es war net es beste spiel und ja es fehlen noch einige dinge aber zusagn das man offensiv noch nachrüsten muss grenzt an …. es trifft pink in seinem ersten ligaspiel es trifft hosiner in seinem 1 spiel ich weiß nicht was leute hier sich einbilden was ein stürmer machen soll ausser RICHTIG stehn jetzt kommts mal alle runter wir sind nicht salzburg de sich irgendwelche Stars leisten könnten aber wahrscheinlich suddern die meistn a no wenn ma gegen ajax 3:0 no gwinnen aber net an traumkick gspielt ham….

    13+
    • graz4ever sagt:

      muss dir sowas von recht geben! es kommt mir vor es wird gemault nur des  Jammerns wegen! anstatt die Mannschaft zu supporten, die eigentlich bis jetzt noch nichts falsch gemacht hat, außer wie Barca zu spielen, damit Sie noch schneller Selbstvertrauen+Sicherheit zu finden, wird hier gemault als ob wir wie ein Regionalliga Verein spielen! also da geniere ich mich hier richtig ein Sturm Fan zu sein..

      10+
  7. black_aficionado sagt:

    Wird das jetzt hier ähnlich wie auf laola ein reines Troll-Forum? Unfassbar was da die letzten Tage nach Ajax gesudert wurde….

    Leute, wir sind Sturm! Das Sturm Graz, welches seit Jahr und Tag in der Bundesliga mit beschränkten Mitteln und stumpfen Waffen kämpfen muss und außer einer kurzen Periode um die Jahrtausendwende herum noch nie über mehrere Saisonen hinweg dominant war, weil uns immer Spieler verlassen haben!

    Ja, das Spiel gegen Ajax war nicht gut, ja gestern Hartberg wurde auch nicht an die Wand gespielt und mit 5 Toren unterschied heimgeschickt. Ja, von den Neuzugängen konnte bis dato keiner richtig aufzeigen und wir haben es im Sommer leider nicht geschafft Ronaldo zu verpflichten und müssen mit dem Hosiner vorlieb nehmen…so what? Im Cup weiter und das erste Spiel gewonnen! Die CL Quali war ohnehin nur für Träumer ein Thema. Die richtigen Gradmesser für diese Mannschaft warten in der EL Quali und die nächsten Wochen in der Bundesliga. Und es wird besser werden.

    SWG

    12+
    • Endlich mal ein Realist hier im Forum!

      Aber mal ganz ehrlich: Ich war gestern live im Stadion. Schön anzuschauen war der Kick net wirklich, ausser dem einen Gustostückerl vom PZ und den Toren natürlich.

      Von der Farbe der Hartberg-Dressen red ma erst gar net ;-). Ein Grauss zum Anschauen. Ich glaub das is Absicht um die Gegener zu irritieren.

      2+
  8. ds1909 sagt:

    Ihr Pessimisten (Lieb sein!), wir haben gewonnen! Drei Punkte sind drei Punkte! Es war das erste Ligaspiel, was erwartet ihr???

    Ihr verflucht jetzt schon die Mannschaft bzw die neuen, ihr seid keine Fans sondern einfach nur Trolls.

    Am schlimmsten ist ja, dass ihr jetzt schon ein Feindbild habt: Ferreira. Glaubt ihr, dass es für ihn einfach ist? Neue Liga, Neue Sprache, Ungewohntes Umfeld,  spät dazugestossen…

    Hosiner trifft im ersten Ligaspiel… kommt noch später als Ferreira, hat es mindestens genauso schwer und ihr Penner wollt ihn verteufeln. Dazu noch neue Spieler fordern…  wie groß sollen der Kader sein? 35 Spieler?  Reißts euch wieder ein oder meldest euch ab. Sollte gegen Ajax die ganz große Sensation gelingen hört man von euch bestimmt auch nichts außer nörgeln.

    Negativstimmung braucht es echt nicht.

    7+
    • ds1909 sagt:

      meldet*

      0
    • ds1909 sagt:

      Echt jetzt? „Pessimisten“? XD

      0
    • Melvinuss sagt:

      Ich wollt grad einen sehr ähnlichen kommentar schreiben. Danke, ds1909, hast mir wertvolle sonntagszeit erspart.

      3 Tore, 3 Punkte & Hosiner wird uns noch viel Freude bereiten, hat meiner Meinung nach gestern ein Superspiel gemacht. Wenn er 1-2 Tore mehr macht und nicht an Swete scheitert, wäre er heut schon der Hero und Heilsbringer in Personalunion.

      Gegen Ajax nochmal alles raushauen und wenns nicht reicht, auf die EL konzentrieren

      4+
    • ds1909 sagt:

      @melvinuss: kein Problem, habe mir vorgenommen das ich mich mit Kommentaren zurückhalte, egal bei welchen Medium. Das gelingt mir eigentlich ganz gut, nur manchmal platzt einem die Hutschnur

      2+
    • skstg1909 sagt:

      Richtig! 1. BL Spiel 1. Sieg. Da muss man doch etwas positives abgewinnen können. Ja, man sieht, es läuft noch nicht alles perfekt. Aber bei neu zusammen gestellten Mannschaft, wie in diesem Jahr, kann man das wohl kaum erwarten.

      Bei den neuen sieht man durchaus die richtigen Ansätze. Wie bei Ferreira, Hosiner jetzt auch noch getroffen, der wird ohnehin noch ganz wichtig für uns, Obermair im Cup auch schon gezeigt, wo die Reise hin gehen wird. Im Sturm Pink, Eze, Hosiner, wenn die alle eingespielt sind, haben wir da einen Hammersturm. (Unnötig einen zusätzlichen Stürmer zu fordern).

      Wenns läuft wird das wieder eine richtig geile Saison, vl am Mittwoch schon ein Wunder gegen Ajax, also nicht gleich nach dem ersten Spiel (ohnehin ein Sieg) alles verteufeln.

      5+
    • realistic sagt:

      Achso, darf man keine konstruktive Kritik mehr äußern? Denn der Grad war schmal und es wäre gestern ordentlich in die Hose gegangen.

      Natürlich braucht Ferreira eine Eingewöhnung aber man sich auch sehr deutlich das im einfach die Qualität fehlt.

      Es ist fast wie in der Politik  –  manche wollen einfach keine Kritik hören und lassen keine ausser Ihre Meinung zu.

      Es braucht hier ja keiner einen Anderen mit Zwang umstimmen.

      Jeder darf das äußern was er denkt, oder net?

      Und ja wenn er immer mit 2 Stürmern spielen will dann brauch man sicherlich noch einen.

      1+
    • skstg1909 sagt:

      Konstruktive Kritik ist in einem Internetforum ohnehin schwer unterzubringen. Wer liest die ,,konstruktiven“ Beiträge, damit diese überhaupt konstruktiv werden? Weiters ist es sehr schwierig zu diesem Zeitpunkt der Saison (1. BL Spiel) überhaupt ,,konstruktive“ Kritik zu äußern. Es bleibt wohl doch eher bei der subjektiven Meinung (welcher natürlich jeder uneingeschränkt haben kann), als bei der ,,konstruktiven“ Kritik.

       

      3+
    • black_aficionado sagt:

      @realistic: „Achso, darf man keine konstruktive Kritik mehr äußern? “

      Wo ist das was du hier aufführst konstruktiv? Seit einer Woche nur mehr fett geschriebene Negativbeiträge wo du einfach alles schlecht redest. Feiner Support den du da an den Tag legst! Und am besten, dann wirfst mit irgendwelchen Namen um dich die für uns in etwa so realistisch sind wie du selbst…

      8+
  9. kato kato sagt:

    Na servas  was isn dass wieder für eine suderanten Partie hier. Leute, Sturm is schwarz-weiss  net schwarz – noch schwärzer. Bitte wartets wenigstens 5 Spiele ab bevor ihr euch von den murbrücken haut…

    Den pflichtsieg im cup habens erledigt, gegen Ajax wars net schlecht, sondern genau das, was zu erwarten ist wenn 2 Mannschaften mit so großem klasseunterschied gegeneinander antreten. Man hat in jeder Szene gesehen dass die Ajax Spieler einfach schneller wahrnehmen, schneller denken und schneller handeln als unsere Jungs. Da is ein 2:0 auswärts sicher kein Debakel, sondern einfach normal. Wenn man sich die expected goals der Partie anschaut, wars bis zum Elfer sogar ausgeglichen.Und das auftaktspiel gestern habens auch gewonnen  obwohl man es sich durch das unbedrägte eigentor extra schwer gemacht hat

    Klar is die Mannschaft noch net eingespielt,  passen die laufwege teilweise net, es sind ja auch 2/3 neue Spieler, und da Eze kommt erst von einer oargen Verletzung zurück. Dafür war der Start ordentlich, und es ist genug verbesserungspotential vorhanden. Einfach mal abwarten und Bier trinken…

     

    10+
    • kato kato sagt:

      Ein link zu den expected goals von Ajax-Sturm

      0
    • kato kato sagt:

      Die passmap von Ajax vorm 16er spricht auch Bände

      0
    • zdenek sagt:

      sehr interessante stats, danke!

      ich hab irgendwo gelesen oder gehört, dass ajax asymetrische taktik gespielt hat, das würde man hier ja auch sehen.

      man kann ja auch sagen, dass die abwehr (koch) neves gut aus dem spiel genommen hat.

      insgesamt viel herumgekicke an der mittellinie und offensiv gehts dann immer über rechts.

      ich kann mir schon vorstellen, dass wir am mittwoch die 0 halten können!!!

      3+
    • Wistint sagt:

      …gegen Ajax wars net schlecht.. lol, da hab ich aufgehört das Posting zu lesen. 🙂

      2+
  10. oga_90 sagt:

    Das war zwar keine sonderlich starke Leistung von uns aber wichtig sind die 3 Punkte!War das erwartet schwierige Spiel gegen motivierte Aufsteiger…zeigt aber auch von Stärke, dass wir das Match noch gewinnen. Nicht auszudenken welche Negativstimmung aufgekommen wäre wenn wir gestern verloren hätten ….

    Ferreira hat noch große Anpassungsschwierigkeiten…hoffe er findet bald rein in die Mannschaft. Würde mir im nächsten Match trotzdem einen anderen LV wünschen…

    Hosiner hat mir gestern eigentlich nicht so schlecht gefallen…klar die Leufwege passen noch nicht ganz aber man darf nicht vergessen, dass er noch nicht so lange bei uns ist.

    Er hat zwar 2 gute Chancen vergeben aber die erste hat er gut rausgespielt und bei der anderen ist er gut gestanden. Also der Junge weiß schon wo das Tor steht! Was er braucht sind Erfolgserlebnisse…wenn er in nem Lauf kommt wird er uns noch viel Freude bereiten!

    Hier finde ich es noch absolut scheisse, dass er diversen Foren und im Stadion gleich als Fehlkauf bezeichnet und ihm die Qualität abgesprochen wird…

    Zulj fand ich gestern sehr überheblich…hatte zwar gute Pässe und Aktion dabei aber dann auch wieder fürchterliche Fehlpässe…

    6+
  11. kato kato sagt:

    Eines noch zu den wir brauchen noch einen Stürmer und Avdijaj: wir haben 4 Stürmer im Kader  3 davon haben ohne Frage gute Qualität für die Bundesliga.

    Hosiner läuft gut an,  die Pässe/Laufwege sind halt noch net eingespielt. Das wird aber kommen. Von der fitness scheint bei ihm alles zu passen, das war die größte Sorge die ich bei ihm hatte.

    Eze ist noch nicht ganz der alte aber auch das wird

    Pink is Pink, der macht sein ding, spielt seine Stärken und das passt so

    Sehe da für eine bundesliga Saison keinen Verstärkungsbedarf. Das wir nix in der champions league verloren haben, dürfte inzwischen jedem klar sein  und auch auf dem Weg zur Europa League kannst es mit teams wie FC Sevilla zu tun bekommen ..

    Zjul ist ein box to box Spieler, der kann sich auch Bälle holen, robust im Zweikampf, pressingresistent und hat dann noch das Auge und die Technik für den zuckerpass. Avdijaj ist hängende spitze /10er /links außen, technisch sehr talentiert und trickreich, klein und wendig. Das sind 2 total unterschiedliche Spieler auf unterschiedlichen Positionen mit unterschiedlichen Aufgaben. Deshalb kann Avdijaj NIEMALS der Ersatz für Zjul sein.

    9+
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Verletzt sich einer der 3 müssen die anderen 2 jedes Spiel spielen, sofern wir mit 2 Stürmern spielen. Und bei allem Lob für Schubert, aber auf der Bank will ich dann doch ein anderes Kalibe sehen als ihn.

      Zulj kann man ohnehin nicht 1:1 ersetzen. Die Rolle von Zulj variiert auch mit der Aufstellung. Spielen Lovric und Lackner braucht er sich defensiv eigentlich nix kümmern. Zulj ist schon deutlich in der Offensive zuhause und ob ich ihn jetzt mit einem 8er, 10er, etc. ersetze ist nur Geplänkel. Sein Nachfolger muss einfach ins System und in die Mannschaft passen…ob er jetzt 1:1 Zuljs Aufgaben übernimmt kann uns egal sein, solange wir gewinnen.

      Und so zu tun als wären wir international schon weg ist halt auch falsch. Ja aus der CL sind wir zu 90% raus, aber ELQ 3 muss man schaffen und das Playoff zumindest, abhängig vom Gegner, auch mutig angehen.

      Unser Angriff mag nicht schlecht sein, nur braucht er halt was was wir nicht haben: Zeit. Verletzt sich ein Eze verlieren wir vorne die Durchschlagkraft. Pink ist eher Typ Abstauber und Hosiner braucht halt einen Sturmpartner, der ihm die Räume ermöglicht.

      Natürlich reicht der Kader für die Liga, nur man braucht sich dann nicht wundern wenn durch Verletzungen und Formkrisen etc. wir mal ne Unserie starten. Wenns die Wiener mit ihrem Geld regelmäßig aufpickt, sollten wir nicht glauben bei uns gehts eh so auch.  Nach 22 Runden werden wirs eh so halb wissen.

      Zulj hätte ich auch schon früher verkauft und seinen Nachfolger aufgebaut, hat gegen Ajax auch nix gebracht ihn zu halten.

      Wichitge 3 Punkte warens gegen Hartberg, nur wie man hier sieht ist die Euphorie nach Vize und Cuptitel komplett weg und schlägt schon fast in negative Stimmung über, und das ist gefährlich. Darum poche ich so auf einen Avdijaj Transfer: Es wäre Kitt für die gebeutelte Fanseele und würde vielleicht sogar ein wenig Euphorie zurückholen.

       

      1+
    • graz4ever sagt:

      @Schwoaza

      Es kann im worst case noch immer Huspek auch Stürmer spielen…

      0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Auch Grozurek kann im Worst Case stürmen…nur is ned seine Position. Lovric und Lackner kannst auch in die IV drücken, tzdm. wird mir einer der 3 echten IVs immer lieber sein.

      Huspek ist schon auf seiner Hauptposition nicht Fixstarter, obwohl er immer brav arbeitet.

      Ist immer gefährlich Positionen einfach intern besetzen zu wollen. Wir können einen Zulj auch nicht durch Hierli oder Lovric ersetzen…

      0
  12. zdenek sagt:

    das avlonitis ET war schon ein kapitaler Bock!

    aber das 2:1 zum zungeschnalzen, alle 3 stationen super agiert. erst der traumpass von maresic, dann zulj akrobatische einlage und pinki is einfach nur ein eiskalter goalgetter.

    2. hz war schon sehr auf der kippe. beim gegentor war nicht nur das publikum noch in der pause. und dann ging offensiv überhaupt nichts bis zur ca 70. minute. das war eine sehr kritische phase, wir hätten auch verlieren können und auch das publikum wurde langsam unruhig. dass wir dann noch gewonnen haben, ist durchaus eine starke leistung der mannschaft. gab schon partien, wo man aus so einer phase nicht rauskam.

    was hosiner angeht, bin ich seit gestern von ihm überzeugt. er is ein ständiger aktivposten, das macht er sehr gut. die leistung vom cup-spiel hat er eingesehn, können wir vergessen.

    ich hoffe gg ajax spieln wir mit 2 stürmer und einer davon is pink. dann is 1 tor mal fix weil der trifft immer. mir gefällt sehr gut, wie er den ball annimmt, der springt nicht weit weg, bleibt am haxn pickn.

    von zulj war ich am heimweg schon sehr enttäuscht, fehlpässe, unnötig verdribbelt. aber dann hab ich zuhause das 2:1 in der wdh gesehn und war begeistert. der hat grade vereinzelt so geniale aktionen, auch der freistoß war gut. aber macht irgendwie über das gesamte spiel keinen so guten eindruck auf mich. schwer das einzuordnen, er war schon gut und wichtig bis jetzt aber er kann sooo viel mehr und bringts nicht auf den platz.

     

    7+
  13. mahoni sagt:

    Es wird immer Partien geben, die vielleicht optisch nicht schön zum Ansehen sind. Aber die musst auch einmal gewinnen. Und die anderen müssen gegen Hartberg auch erst bestehen. Drei Punkte zum Auftakt, denke es hätte schlimmer kommen können. Hätten wir letzte Saison solche Spiele auch gewonnen, hätten wir die Dosen ganz schön einheizen können. Sturm steigert sich ja bekanntlich immer mit dem Gegner.

    Einziger Punkt den ich auch unterschreiben würde: Ein Stürmer wäre halt noch super.

    3+
  14. magictriangle sagt:

    Halte es so wie bei Hierli’s und auch Kreissl’s Aussage :

    Der Captain sagte das sie nicht gut gespielt haben und das Spiel auf Messers Schneide gestanden ist. STIMMT,  den Hartberg hätte uns in der 2. Halbzeit den Gar ausmachen können.

    Kreissl war mit dem Auftritt und der Einstellung überhaupt nicht zufrieden.  Agree 100% !!!!

    Wenn wie beabsichtigt wir mit 2 Stürmern agieren wollen, dann muss auf jeden Fall noch einer her!

    Ausserdem würde ich gerne den Lema sehen.

    1+
  15. Wahnsinn wie Rapid trotz vieler Abgänge und neuer Spieler schon so toll miteinander zusammenspielt. Genau wie die Austria.

    Leider klappt das hier nicht. Vielleicht wäre es trotzdem besser, dieses Jahr in der Quali-Gruppe zu spielen, damit sich die Mannschaft gut einspielen kann. Und dann nächste Saison Vollgas geben.

    Offensivkräfte werden sicher noch gebraucht.

    0
    • magictriangle sagt:

      Stimmt vollkommen!! Nur wir schaffen es nicht.!!! So werden wir auch in der EL Quali scheitern.

      0
  16. RedAlert sagt:

    Als Realisit kann ich nur sagen, dass das Spiel vs. Hartberg eine totale Katastrophe war, von der Taktik und der Leistung. Ebenso das Zweikampfverhalten! Zwischen Minute 50 und 70 war das ein erstklassiger Angsthasenfußball seitens Sturm…

    Es ist eigentlich nur dem Hartberger Unvermögen beim Stand von 2:2 zu verdanken, dass wir dieses Spiel noch irgendwie und mit viel Glück gewinnen konnten. Wie schon letzte Woche erwähnt, befürchte ich auch für diesen Mittwoch leider Gottes Schlimmes.

    Was noch irgendwie bedenklich ist, dass die Spieler bis Heute Nachmittag Frei haben und dann nur noch Regeneration bzw. Videostudium am Programm steht – obwohl spielerich noch rein gar nichts funktioniert. Aber der Trainer wirds schon wissen…

    Diese Tatsachen haben nichts mit Schwarzmalerei etc. zu tun, sondern sind Fakten und es ist die Realität, dass wir zur Zeit mit diesen Leistungen unter den Top 5 der Liga nichts zu suchen haben werden.

    1+
    • Fanatiker sagt:

      @RedAlert

      Du hast es auf den Punkt gebracht!!!

      0
    • schwoaza Peter sagt:

      Foda raus !!!!!!!!!!!!

      0
    • magictriangle sagt:

      Hast recht. Gegen einen zielsicheren Gegner hätten wir klar verloren. Aber das will ja hier eh niemand hören. Man lässt sich vom Sieg so sehr blenden, das man diese schwache Leistung gar nicht sehen will. Grottenschlecht die Aussenbahnen, genauso wie die kampfeslust im MF  – geschweige denn von der nicht vorhandenen Qualität im Angriff.

      0
  17. realistic sagt:

    Wenn ich mir den dichten Kader und die Qualität, vor allem im Mittelfeld und Angriff, von Rapid und Austria anschaue – wir mir gleich übel. Und mir schwant Ungemach wenn ich unseren damit vergleiche (vor allem ohne Zulj).

    0

Schreibe einen Kommentar