Siebenhandl als Esser-Nachfolger?

SK Sturm Geschäftsführer Sport Günter Kreissl zieht für den nach Deutschland abgewanderten Michael Esser eine Neuverpflichtung in Betracht: „In den letzten Tagen konnten wir den Markt bereits sondieren und Vorgespräche führen. Daher möchte ich festhalten, dass es neben unseren drei verbliebenen Tormännern, Gratzei, Schützenauer und Ehmann, die unser volles Vertrauen genießen, auch sehr interessante externe Kandidaten für den SK Sturm gibt.“

Esser ist erst seit gestern offiziell in Graz Geschichte, trotzdem kursieren bereits Namen für die Nachfolge. Nach Christopher Knett (25, Austria Lustenau) und Pavao Pervan (28, LASK) soll nach laola1-Informationen auch Jörg Siebenhandl ein Thema bei den Schwarz-Weißen sein.

Siebenhandl ist seit November 2014 Torhüter der Admira und hätte bei den Südstädtern noch einen Vertrag bis 2017. Sturm müsste somit eine Ablöse für den 26-Jährigen bezahlen. Die Einnahmen vom Esser-Verkauf könnten die Grazer also gleich reinvestieren – sollte die Admira keine überschwängliche Summe verlangen.

Foto: CC SA BY Wikimedia Commons User Steindy

Jörg Siebenhandl. Foto: CC SA BY Wikimedia Commons User Steindy

Was für einen Kauf von Siebenhandl spricht, ist, dass Kreissl ihn seit Beginn seiner Karriere kennt. Zuerst in der Akademie von Austria Wien (2004-2008), später bei Wr. Neustadt (2009-2014). Man könnte sagen, dass Kreissl der ständige Wegbegleiter von Siebenhandl war.

Eine Suspendierung war der Grund für das Ende der Beziehung Siebenhandl-Kreissl im Jahr 2014. Dabei krachte es nicht zwischen diesen beiden Herren, sondern zwischen dem Torhüter und dem damaligen Neustadt-Trainer Heimo Pfeifenberger. Eine Kritik zum Spiel gegen die Austria brachte Pfeifenberger in Erklärungsnotstand, worauf Siebenhandl suspendiert wurde.

Danach soll der Wiener sogar bei Sturm Graz ein Thema gewesen sein, jedoch verlängerten die Grazer damals doch noch mit Benedikt Pliquett. Im November 2014 heuerte Siebenhandl schließlich bei der Admira an.

In der abgelaufenen Saison war der Keeper Stammspieler und lieferte durchaus gute Leistungen ab. Siebenhandl bestritt 38 Spiele für die Südstädter (35-mal Bundesliga, 3-mal ÖFB Cup), kassierte dabei 56 Gegentreffer und hielt 8-mal die Null.

 

41 Kommentare

  1. Rusty sagt:

    Siebenhandl ist ein guter Tormann, der sicher ein einigermaßen guter Ersatz für Esser wäre. Bei den beiden genannten Torhütern aus Lustenau und LASK bin ich skeptisch, dass diese die Esser-Lücke füllen können.

    0

  2. Mon Dieu sagt:

    Es gibt bessere aber auch weit aus schlechtere Lösungen, wenn die Admira nicht allzu viel verlangt, könnte Siebenhandl Sturms nächster 1 Goalie sein.

    0

  3. Sturmmani sagt:

    Aus meiner Sicht ist er auch nur Durchschnitt und es stellt sich die Frage, ob man nicht wie Rapid oder Austria einen Nachwuchstormann aufbauen sollte.

    Sollte Siebenhandl tatsächlich kommen und er schlägt bei uns ein, nehm ich das mit dem Durchschnitt gerne zurück.

    0

  4. sks1909 sagt:

    Würde dies nicht unbedingt begrüßen ! M.M. nach ist Siebenhandl ein ein solider Torhüter, der aber weit überschätzt medial gepusht wird, als ich ihn starkt finde. Generell wird es schwer Bruno zu ersetzen. Ich blicke mit gemischten Gefühlen der neuen Saison entgegen..

    0

  5. Dominik sagt:

    Ich denke nicht, dass Siebenhandel wechseln wird. Er hat sich voriges Jahr mit der Admira den Europacupstartplatz erarbeitet und will nun auch diese Internationale Erfahrung machen!
    Außerdem welchen Anreiz könnte ihm Sturm Graz außer mehr Geld geben? Nicht viel meiner Meinung nach, weil nächstes Jahr die Europacupränge zu erreichen wird für uns wieder sehr sehr schwer.

    Abgesehen von seinem Standpunkt würde ich sagen, dass Sturm es mit den 3 vorhandenen Torhütern versuchen sollte. Da die Ziele nun nicht mehr klar definiert (Europacuostartplatz, Meister etc.) werden, kann ruhig einen jungen Torhüter aufbauen und ihm die Chance geben ohne, dass er sich zu viel Druck ausgesetzt sieht!

    0

  6. Ranger sagt:

    Auch wenn er mit der Admira international spielen wird können, es ist meiner Meinung seine letzte Chance zu Sturm zu kommen und ganz großes bewirken zu können. Denn wenn es nicht er wird, dann wird man einen anderen TW verpflichten. Und in zwei-drei Jahren brauchen wir ihn nicht mehr, dann wird Schützenauer die Nummer 1. Das ist denke ich Kreissls Plan!

    1+

  7. Rene90 sagt:

    Siebenhandel ist die österreichische Lösung, hier verhandelt Kreissl seit Tagen wegen der Ablöse. Thema Tormann aus Deutschland (2. Liga) ist aber noch nicht vom Tisch.

    0

  8. kato kato sagt:

    Guter, moderner Tormann, der auch mitspielen kann und Ausschüsse net einfach irgendwohin rausschießt. Den wollt ich schon länger bei Sturm sehen

    1+

  9. scheini sagt:

    War im letzten Jahr einer der TOP3-Goalies; ist vor allem auch einer, den Dinge klar anspricht. Ist zwar um die Nuance schwächer als Esser, aber eine durchaus zufriedenstellende Löstung!

    2+

    • black_aficionado sagt:

      Ich bin ganz bei dir und auch bei @Kato!

      Ich weiß nicht warum die Leute bei ihm so skeptisch sind? Hat schon bewiesen, dass er ein guter Goalie ist und er ist erst 26! Sprich, die Nuance die er vielleicht schlechter sein mag als Esser, die kann er ohne weiteres noch aufholen.
      Talentiert ist er, ohne Zweifel.
      Problem könnte aber sein, dass er nicht zu Sturm will. So zumindest laut Tweet von (Auer?) Sky…

      0

  10. MadMax sagt:

    Bei allem Respekt vor Siebenhandl, aber bevor ich das GEld aus dem Esser-Deal für diese Personalie „verpulvere“ spiele ich mit den vorhandenen Torleuten. Schützenauer und als Backup für ein Jahr noch Gratzei.

    Diese Saison wirde ohnehin eine Umbruchsaison. Also worauf wartet man? Wenn Kreissl so angetan von Schützenauer ist, dann spar ma uns das Geld bzw. investieren es lieber in Kamavuaka.

    0

  11. ds1909 sagt:

    Bin voll bei @madmax und @nock-74.

    Siebenhandl ist nicht schlecht, aber dass ist Schützenauer sicher auch nicht. Würde ihm das Vertrauen geben. Gratzei dass eine (letzte) Jahr als back Up und Ehmann heranführen. Der Bursche ist 17 und ist in der KM, also kann der auch kein Fliegenfänger sein!

    Die Kohle für Bruno (Alles Gute in Darmstadt!) sollte für eine Verpflichtung von Avlonitis ausgegeben werden.

    1+

    • Rene90 sagt:

      Diese Kohle wird aber bei weitem nicht reichen

      0

    • Neukirchner sagt:

      Sie würde reichen um Avlonitis drei Jahre zu entlohnen. Aber bei weitem nicht um die fällige Ablöse zu bezahlen.
      Und natürlich gab es bei Esser keine festgeschriebene Ablösesumme, ansonsten hätte es wohl keine, wie Bruno selbst gesagt hat, emotionalen, kontroversiellen Gespräche.
      Natürlich hat es nicht viel Sinn einen Spieler der unbedingt weg will zu halten, trotzdem wurde hier von den Verantwortlichen erneut ein Spieler völlig unter Wert fast hergeschenkt.

      1+

    • Nock-74 sagt:

      Naja Sturm hat ja bzgl. Avlonitis schon ein Angebot gemacht. Also muss zumindest für dieses Angebot Geld da sein und man könnte doch die Einnahmen für den Bruno teilweise dafür verwenden dieses Angebot nachzubessern. Oder wollen wirklich alle mit einem IV-Duo Spendlhofer-Schoissengeyr in die Saison gehen?

      1+

    • ds1909 sagt:

      Wie hoch war sie denn?

      0

  12. Supersturm sagt:

    Kreissl sollte darauf achten, dass nicht zu viel bis zum Torhüter durchkommt – dann ist es nicht soo wichtig, wer im Tor steht – das kann durchaus auch ein junger Mann mit viel Potential (Schützenauer) sein.

    Das Hauptaugenmerk muss auf die IV gelegt werden!!

    Wieso sind die Verantwortlichen in solchen Situationen derart feige?

    Wenn jetzt ein 26-jähriger Goalie mit vielleicht 3-Jahresvertrag kommt… ich glaube nicht, dass Schützenauer noch zumindest 3 Jahre auf seine Chance in der KM warten will. Dann wird auch er einmal eine andere Lösung suchen und wir verlieren wieder ein Talent. Liebe Verantwortliche des SK Sturm – seid nicht so feige und vertraut einmal auf einen jungen Mann!! Beim AC Milan hat die gesamt vorige Saison ein gerade mal 17-jähriger im Tor gespielt (wird vermutlich noch eine Stufe besser sein, als Schützenauer, aber für österreichische Verhältnisse sollte Schützi schon reichen!)

     

    2+

  13. Rene90 sagt:

    @Neukirchner
    mit deiner Annahme „damit kann man Avonlitis 3 Jahre entlöhnen“ liegst du weit daneben
    es kommt drauf an von welcher Seite du es betrachtest:
    1) von Seite des Vereines (Arbeitgeber) mit allen wirtschaftlichen Faktoren wie Lohnnebenkosten etc geht sich dann knapp 1 Jahr aus
    2) von Seite des Spielers (Arbeitnehmer) dann eben knapp 2 Jahre

    der Verein ist ein Unternehmen, aus diesem Grund zählt für mich Pkt 1 und somit aus meiner Sicht die nächste wirtschaftliche Fehlentscheidung in Bezug auf Kaderplanung seitens Kreissl, da die erzielte Ablösesumme milde gesagt ein Witz ist. Positiv kann man aber die Gehaltseinsparung bewerten, da der neue Torhüter sicher nicht das Gehalt von Esser (Bestverdiener bei Sturm) bekommen wird.

    zu den Torhütern:
    Problematik für Kreissl ist
    – Ziehsohn Siebenhandel kostet Ablöse – wie viel bleibt dann von der Esser Ablöse übrig plus Gehaltseinsparung
    – Torhüter 2. Liga Deutschland – wird nicht ins Kreissl Gehaltschema passen – fällt halt auch in die Kategorie ala Prietl, Schick, Rasner etc wo Kreissl keine Verträge abschließen konnte – es wird Zeit das Hr. Kreissl seine Strategie in Bezug auf „der Spieler darf bei Sturm spielen oder soll froh sein bei Sturm spielen zu dürfen“ zu überdenken, denn es geht um den SK Sturm Graz und nicht um persönliche Empfindlichkeiten

    1+

    • Neukirchner sagt:

      @Rene: Wenn das so ist: Gratzei war in dieser Saison Bestverdiener: 20.000 Brutto?? Avlo hatte demnach weniger….x14??? Wären im besten Fall 280.000 Euro??? Kann man davon ausgehen, dass die Ablösesumme für Bruno unter einer halben Million lag?? Mit Bitte um eine halbwegs klare, nicht in Rätseln daherkommende, nicht oberlehrhafte, klare Antwort

      0

    • Ranger sagt:

      Unter einer Million? Die Lilien haben noch nie 500.000 für einen Transfer bezahlt und würden so viel auch nicht für einen Grazer Torhüter ausgeben wollen!

      0

    • black_aficionado sagt:

      @Neukirchner:

      Unabhängig davon ob die genannten Zahlen jetzt stimmen, aber Rene hat es eh schon angesprochen. Zu den Gehaltskosten kommen auch noch Lohnnebenkosten dazu.
      Und wenn ich das jetzt Daumen mal pi überschlage und der von Rene genannte Zeitraum für die Gegenfinanzierung auch nur halbwegs stimmt, dann ist das in der Tat eine absolut lächerliche Ablösesumme für Michi Esser, die sich wohl auch noch deutlich unter der halben Mio bewegt (wie gesagt, geschätzt)…

      3+

    • fauli sagt:

      irgendwie werd ich das gefühl nicht los, du magst kreissl so gar nicht.

      0

    • Rene90 sagt:

      @fauli
      hat nichts mit mögen zu tun, man soll nur seine persönlichen Empfindlichkeiten hinten anstellen und in der Branche kreidet man dies bereits an, denn in diesem Geschäft kann es dann mal schnell in die andere Richtung gehen, wie eben jetzt wegen der Ablöse für Siebenhandel. Wer medial austeilt (Laola1 Interview wegen Schick) muss dann auch mit Gegenwind seitens anderer Vereine rechnen

      0

    • Aero Aero sagt:

      Endlich sagt bzw. versteht es einer! Die Kreissl Aussage über Laola bezüglich Schick ist absolut negativ zu bewerten, da braucht keiner groß auf den Inhalt eingehen. Mit so einem Verhalten schadet er definitiv den Verein. Weiter hat er sich damals schon den ersten größeren Bock (zumindest was das Image in der kleinen Welt des „Fussball-Österreichs betrifft“) geleistet.

      0

  14. Neukirchner sagt:

    @Rene: Und warum versucht man es nicht mit Ehmann, oder zumindest Schützenauer? Die kommende Saison ist sowieso schon im Eimer, vielleicht klappt es mit dem Klassenerhalt und einer dieser beiden zeigt tatsächlich Bundesligareife? (Bezweifel das zwar stark, da va Schützenauer nicht einmal in der RL zu den Besseren seiner Zunft gehört, aber vielleicht steigert sicher einer mit der erschwerten Aufgabe??)

    1+

    • fauli sagt:

      wiese jetzt genau ist die kommende saison schon im eimer? hätte voriges jahre irgendwer der admira den 4. platz zugetraut? ich glaube wir werden eine junge hungrige truppe haben, die mit a bisserl glück an lauf hat und dann passt alles.
      schon mal motzen bevor nur ein meisterschaftsspiel absolviert wurde…

      0

    • Rene90 sagt:

      Da bin ich bei @fauli, ob die Saison im Eimer ist kann man jetzt noch nicht sagen, es fehlt ein starker IV noch, sonst haben wir uns auf Positionen verstärkt oder gleichwertigen Ersatz geholt und dies wird ja von den meisten Usern auch so gesehen
      – Koch als AV sicher stärker
      – Huspek RMF als Schick Ersatz gleichwertig
      – Schmerböck LMF stärker als Gruber / Dobras
      – Matic ZMF stärker als Offenbacher
      – Lovric ersetzt Kamavuaka und Piesinger kommt auch noch zurück
      – Alar als Stürmer und variable einsetzbar

      – Esser ist sicher nicht leicht zu ersetzen, wenn die Mannschaft aber funktioniert, ist diese Position nicht so wichtig, natürlich gemessen an der letzten Saison wird es ohne Top Torhüter schwierig

      mal abwarten, vielleicht bzw hoffentlich geht es in die richtige Richtung

      1+

  15. Rene90 sagt:

    @Neukirchner
    Gratzei war nicht Bestverdiener und aus diesem Grund stimmt deine Zahl nicht – Bestverdiener Esser lag darunter

    warum soll das Gehalt nicht x14 sein – Profifussballer sind Arbeitnehmer und unterliegen allen österreichischen Gesetzen wie alle Arbeitnehmer

    @black_aficionado
    bist ein sehr guter Rechner und kann dein Statement mit ja beantworten :-))))

    @Neukirchner
    hoffentlich ist mein Statement nicht oberlehrhaft rüber gekommen und klar

    0

    • Neukirchner sagt:

      Sehr brav ja!!

      Das Fragezeichen bei x14 bezog sich darauf, ob Avlo deutlich unter 20.000 brutto lag….

      Stimmt 250.000 Ablöse plus eventuelle Sonderzahlung bei Nichtabstieg tendenziell? Oder ist dieser Betrag weit daneben?

      0

    • black_aficionado sagt:

      @Neukirchner:

      Es ist doch wurscht ob das jetzt exakt stimmt, oder?!
      1er Keeper mit 2 Jahre Vertragsrestlaufzeit, Marktwert (ja ja ich weiß) bei ~900 Tsd € in die deutsche Buli um UNTER einer halben Mio verkauft.
      Mehr braucht man zu dieser Causa nicht sagen, ganz egal was die Umstände gewesen sein mögen…

      0

    • schlobanmichl sagt:

      Heute in der Krone stand wieder, dass es eine Ausstiegsklausel für Esser gab (ohne die er nie nach AT gewechselt wäre). Stimmt das?
      Wenn ja, kann man Kreissl ja gar keinen Vorwurf über eine mögliche zu geringe Ablöse machen.Warum wird hier von Vereinsseite nicht einfach ganz klar gesagt, was Sache ist?

      0

  16. Rene90 sagt:

    @black_aficionado
    richtig zusammen gefasst

    @schlobanmichl
    Die Krone wird es ja wissen :-)))))

    in dieser Angelegenheit hat sich auch jetzt, wie zuletzt, nichts geändert – Transparenz zu den Fans sieht eben anders aus

    0

    • Neukirchner sagt:

      @schlobanmichl: hätte es eine solche gegeben, wären „zähe verhandlungen“ obsolet gewesen.

      1+

    • schlobanmichl sagt:

      Deshalb ja auch meine Frage, ob das stimmt 😉
      Also nutzt man wieder mal seine Verbindungen zu den Medien, um dem einfachen Fußvolk einen verhauten Transfer positiv zu verkaufen.
      Was auch sonst.

      0

    • Neukirchner sagt:

      @schlobanmichl: business as usual halt!! sturms medienpolitik hält glaub ich europaweit keinen vergleich stand…..“wer ständig angst hat dinge beim namen zu nennen, hat a schlechtes gewissen“ (hat mei oma scho gesagt :-))

      2+

  17. Rene90 sagt:

    hänge hier in diesem Thread wegen Kaderplanung folgende Info an, da Kreissl diese Spieler ja verpflichten wollte, sich diese aber gegen Sturm entschieden haben und im Ausland unterschrieben haben, wohl aus finanziellen Gründen und die Möglichkeit seitens Plattform für weitere Schritte in ihrer Karriere. Interessant auch, diese beiden Spieler stehen bei jenem Berater unter Vertrag, Info laut transfermarkt.at, wo es hier einen eigenen thread wegen Schick gab
    – Rasner hat bei Heidenheim unterschrieben
    – Prietl wurde gestern in Bielefeld präsentiert und steht heute sogar in der Kleinen Zeitung

    es zeigt uns eines ganz klar und dies habe ich auch schon geschrieben, Hr. Kreissl muss seine Strategie „der Spieler darf bei Sturm spielen oder soll froh sein bei Sturm spielen zu dürfen“ einfach überdenken, denn diese Strategie funktioniert eben nicht, wie man an diesen beiden Beispielen sieht. Es zeigt ja auch, man hat Piermayr oder jetzt Perchtold als Testkanditaten geholt, die max finanziell eine Überlegung wert sein können, jedoch niemals sportlich. Eines muss sich Hr. Kreissl auch bewusst werden, Sturm Graz ist nicht Wr. Neusatdt, wo er nach Spielern angeln konnte, die dann froh waren, dass sie einen Verein gefunden haben wo sie einen Vertrag bekommen. Der Vorstand ist natürlich auch gefragt, eine bessere Basis zu schaffen, jedoch waren bei der Einstellung von Hr. Kreissl als Geschäftsführer Sport sein wichtigster Punkt bzw sein Argument „ich kann bzw werde bei der Kaderplanung ganz sicher Einsparungen erzielen bei gleicher sportlicher Qualität“

    0

Schreibe einen Kommentar