Schubert vor Wechsel zu Bundesligisten

Fabian Schubert könnte Sturm Graz noch in dieser Transferphase den Rücken kehren. Der 23-jährige Stürmer steht beim Aufsteiger TSV Hartberg ganz oben auf dem Wunschzettel.

„Er will zu Hartberg, der Klub will ihn“, sagt Berater Max Hagmayr in der Steirerkrone. „Aber noch klemmt der Abgang am lieben Geld.“

Schubert kam im Sommer 2017 von Absteiger SV Ried zu Sturm Graz und wurde erst im Jänner bis 2019 verlängert. Vergangene Saison absolvierte er sechs Bundesliga- und drei EL-Qualifikations-Spiele, dazu kommt ein Einsatz in der ersten Cup-Runde beim FC Hard, wo er zwei Tore zum 3:0-Sieg beisteuern konnte..

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Hauptsächlich ist der gebürtige Kärntner in der Regionalliga bei den Sturm Amateuren in Einsatz. 2017/18 waren es 19 Spiele (elf Tore, ein Assist), in der aktuellen Saison kam er bisher im Spiel gegen Stadl-Paura zum Eisatz, wo ihm der Anschlusstreffern zum 2:1 gelang, an einer Niederlage konnte er jedoch nichts ändern. 

Anzeige

2 Kommentare

  1. Sturmmani sagt:

    Eine Leihe wär vlt. für alle Beteiligten das Beste. So könnte sich Schubert an die Liga gewöhnen und uns ggf. mal mehr Freude bereiten, als bislang.

    4+
  2. Ennstaler sagt:

    Chabbi, Ovenstad – jetzt wohl Schubert – bei diesen Transfers stellt sich die Frage, ob der Kauf wohl immer reiflich überlegt war. Wirklich schade, dass es die Amateure von Sturm nicht in die Erste Liga geschafft haben. In dieser Liga blühen ehemalige Sturm-Spieler (aktuell: Benjamin Rosenberger) richtig auf.

    4+

Schreibe einen Kommentar