Peter Zulj ante portas – Chabbi Abgang wohl fix

Sturm könnte sich einen offensiven Mittelfeldspieler sichern: Peter Zulj soll, vorausgesetzt er absolviert einen positiven Medizincheck, demnächst bei Sturm Graz unterschreiben. Wie die OÖNachrichten berichten, soll der Deal bereits zu 99 % fix sein. Damit würde man in Graz auf die Abgänge von Sascha Horvath zu Dynamo Dresden und Baris Atik reagieren. Mit dem bereits neu verpflichteten Thorsten Röcher und dem hochgezogenen Romano Schmid wäre man auf dieser Position wieder breit aufgestellt.

 

(c) Wikimedia Commons/User Steindy

Peter Zulj stand in der abgelaufenen Saison bei Absteiger SV Ried unter Vertrag, konnte dort trotz sechs Toren und einem Assist den Abstieg nicht mehr verhindern. Der gebürtige Welser hat es in seiner doch noch relativ jungen Karriere bereits auf neun Vereine gebracht, durch den Abstieg wäre der Austro-Kroate zudem ablösefrei zu haben. 

Der Abgang von Stürmer Seifedin Chabbi soll indes schon fix sein. Dank eines Leihgeschäfts soll der 23-Jährige in der kommenden Saison für die SV Ried in der Ersten Liga auf Torjagd gehen.

17 Kommentare

  1. Nimrod sagt:

    Ui, das würde mir gefallen!

    0

    • Nimrod sagt:

      Jünger und billiger als ein mMn mittlerweile total überschätzter Liendl. Reicht das?

      1+

    • graz4ever sagt:

      Eigentlich reicht das net, weil Liendl eh nie zu Sturm hätt kommen sollen 😉

      I find den Transfer jez net so berauschend, weil wir mit Rocher+Schmid eh gut aufgestellt sind..

      Aber da er relativ billig sein dürft, Ösi-Pass hat, is er für „die Breite“ (d. Kaders) scho okay..

      2+

  2. Supersturm sagt:

    technisch sehr begabt mit gutem Schuss und Übersicht… (wie Liendl – nur um einiges jünger) – würde mir gefallen

    das Projekt Chabbi ist offensichtlich gescheitert – er hatte aber auch nicht viele Chancen, sich in den Vordergrund zu spielen

    Hoffentlich zaubert GK jetzt noch einen treffsicheren Stürmer mit Speed aus dem Hut

    die bisherigen Zugänge gefallen mir und sollten die Abgänge bis jetzt weitgehend kompensieren

    1+

    • gayrold sagt:

      Also Zulj mit Michi Liendl vergleichen geht mir jetzt doch ein Stück zu weit:-)))))

      Wie ich auf Transfermarkt sehe hat er die meisten Spiele im zentralen Mittelfeld gemacht…..eventuell der gesuchte Piesinger Ersatz???

      Die bisherigen Transfers klingen wirklich nicht so schlecht,nur wird es nicht reichen die Abgänge zu kompensieren denn wir wollen js stärker werden und einen attraktiveren Fußball sehen;-)

       

       

      0

    • Ritter2016 sagt:

      „Wie ich auf Transfermarkt sehe“… entschuldige gayrold…. Österreich hat 10 Profi-Vereine. Es gibt diverse Plattformen wo man Spiele sehen kann, es gibt Zeitungen, es gibt Aufstellungen… wer sich ein bisschen mit der österreichischen Liga auseinandersetzt (und sei es auch nur bei den 4 Spielen jedes Teams gegen Sturm) wird wohl merken, welcher Spieler welche Position spielt…

      Der „Vorteil“ an PZ ist – er hat einen guten linken Fuß und kann gut Freistöße schießen. Eher ein spielerischer zentraler… also die Anti-These zu Piesinger. Ob es bei ihm aufgänge, müsse man sich anschauen

      1+

  3. Supersturm sagt:

    @ritter2016: dein letzter Absatz erinnert mich leider sehr an einen gewissen Daniel Offenbacher..

    kam auch mit Vorschusslorbeeren (starker linker Fuß, guter Freistoß-Schütze und spielerischer Zentraler..) nach Graz 🙁

    @gayrold: wieso sollte man Liendl und Zulj nicht miteinander vergleichen? Liendl ist jetzt auch nicht DER Weltfußballer und über Stationen Kapfenberg, Austria (oft als Wechselspieler) und WAC bei 1860 zu landen, hätte auch Zulj gelingen können..
    Spielerisch und balltechnisch wird er ihm nicht viel nachstehen (meine Meinung)

    Aber lassen wir uns überraschen! Ich persönlich wäre froh, einen solchen Spielertypen in Graz zu sehen.

    0

    • frankie roberts sagt:

      Nichts gegen den Zulj, aber die Statistiken sagen was anderes. Zulj hat in 89 bl Spielen 14 Treffer was gut ist, aber nur 7 Vorlagen. Liendl hat in 109 Spielen in der 2. deutschen bl 23 Tore und 27 Vorlagen. Und bei dominanten Clubs waren beide nicht. Das spricht für mich schon deutlich fuer einen Klassenunterschied.

      2+

    • Ritter2016 sagt:

      Ja, mich e auch… ist ja auch gleich lauffreudig wie Offenbacher…also bin mir nicht 100 % sicher ob das passt. Da PZ aber auch gerne links spielt – bitte noch den Dobras anbringen, sonst wird der Kader wieder zu groß. Lovric ist dann ja wieder nur der 4te zentrale….

      1+

  4. Supersturm sagt:

    @graz4ever: glaubst du echt, dass der Romano Schmid in der nächsten Saison in der KM spielen wird?

    Ich glaube kaum, dass FF tatsächlich schon mit dem Jungen plant – in der Hierarchie OM/ZM wären Zulj, Röcher, Hierländer, Alar noch meilenweit vor Schmid..:(

    1+

    • graz4ever sagt:

      I rechne natürlich net damit daß er glei mal nen Stammplatz kriegt..aber ich denk er wird die Möglichkeit bekommen Einsatzminuten zu sammeln und auf alle Fälle wird er richtig in den Kampf um die Plätze reinkommen und Erfahrung sammeln..

      Hoffe ich zumindest 😉

      0

  5. Arsenal sagt:

    Ich traue mich wetten das es nur ein ablenkmanöver ist…

    1+

  6. kato kato sagt:

    zulj war bei ried einer der auffälligsten und kommt ablösefrei, das würd passen.

    bei chabbi hätt ich gern gesehen was er drauf hat. bei lustenau hat er schon was gezeigt. aber wennst in einer foda-mannschaft erst spät in der vorbereitung daherkommst, bist leider auf verlorenem posten…

    1+

    • Arsenal sagt:

      Es ist schwieriger in einer intakten Mannschaft zu glänzen als bei einem Abstiegskandidaten…

      … außerdem war es beim Offenbacher und dobras denke ich das Problem dass Sturm ein Stück zu groß ist, genau so wie bei huspek

      … nichtsdestotrotz wenn er für uns unterschreibt soll er eine faire Chance bekommen und sich den Arsch aufreißen…weil ein kompletter antikicker ist er nicht…

      1+

  7. glockgame sagt:

    Ovenstad gibts ja auch noch, befürchte, das der Kader wieder viel zu groß wird, bei Foda spielen ja eh immer die Gleichen….

    1+

Schreibe einen Kommentar