One step closer

Spielercheck: SK Rapid Wien vs. SK Sturm Graz (1:1)

Die SturmNetz-Leserbewertungen der einzelnen Spieler sowie des Trainers und des Schiedsrichterteams der letzten Partie sind abgeschlossen und alle Einsendungen sind ausgewertet. Wir haben den Durchschnitt aus allen eingegangenen Benotungen zu jedem Spieler berechnet sowie eine (subjektive) schriftliche Beurteilung hinzugefügt. Nach jedem Match wollen wir nicht nur Noten, sondern auch den ehrenvollen Titel „Man Of The Match“ an den Spieler mit der besten durchschnittlichen Gesamtbenotung vergeben.

Man of the Match

© Martin Hirtenfellner Fotografie

David Affengruber – Note: 1,95

Der U21-Nationalspieler legte eine wie von ihm bereits gewohnte abgebrühte Leistung an den Tag.  Zu Beginn des Spieles war er danach bemüht, Ruhe in das Passspiel der Grazer zu bringen. Er setzte seinen Körper oft gut in Szene und holte so einige Freistöße raus. Gegen weitgehend harmlose Hütteldorfer kam die gesamte Defensivabteilung bis zum Wüthrich-Ausschluss auch nur selten in Stress. Den Ausgleich von Knasmüllner hätte Affengruber jedoch bei besserer Zuteilung durchaus verhindern können. Dennoch eine gute Vorstellung des gebürtigen Niederösterreichers 

Jörg Siebenhandl – Note: 2,01

Siebenhandl hatte praktisch das ganze Spiel nichts zu tun. Beim Gegentreffer von Knasmüllner war er machtlos.

Amadou Dante – Note: 2,02

Der Linksverteidiger agierte besonders in den Zweikämpfen gut. Ein paar Fehlpässe schlichen sich in gewohnter Manier ein. Dennoch zeigte Dante eine sehr solide Leistung.

Jon Gorenc Stankovic – Note: 2,03

Einmal mehr war der Slowene das Verbindungsglied zwischen Abwehr und Mittelfeld. Kurz nach Wiederanpfiff wurde er mit Verdacht auf eine Knieverletzung ausgewechselt. Es bleibt zu hoffen, dass die Verletzung nicht allzu schlimm ist.

Jusuf Gazibegovic – Note: 2,14

Der bosnische Nationalspieler zeigte ein solides, aber auch relativ unauffälliges Spiel. In der Offensive war nicht viel zu sehen von Gazibegovic.

Alexander Prass – Note: 2,15

Prass hat sich mittlerweile zu einer wichtigen Stütze in der Mittelfeld-Raute entwickelt. In gewissen Situationen agierte er etwas zu verspielt. In der 31. Minute schickte er Hojlund mit einem Traumpass alleine vor das Tor der Rapidler.

Stefan Hierländer – Note: 2,28

Der Kapitän hat wieder das gezeigt, was man von ihm erwarten kann. Er verteilte und behauptete die Bälle und spulte wichtige Bälle ab. Im Spiel nach vorne war von ihm nicht viel zu sehen.

Rasmus Hojlund – Note: 2,4

Hojlund lief in der 31. Minute frei auf das Tor der Wiener zu, konnte Hedl mit seinem schwächeren rechten Fuß aber nicht überwinden. In der 50. Minute holte er sich bereits seine fünfte Gelbe Karte ab, weshalb er gegen Salzburg gesperrt ist. In der 67. Minute zeigte er eine starke Einzelaktion, er setzte den Ball aber klar über das Tor.

Gregory Wüthrich – Note: 2,54

Wüthrich hatte mit dem Offensivspiel der Rapidler im gesamten Spiel, ebenso wie Affengruber, keine Probleme. Nach einem sinnlosen Foul sah er seine zweite Gelbe Karte und ebnete somit den Weg für den Ausgleich der Wiener.

Jakob Jantscher – Note: 2,67

Der Routinier war der Mann für die Standards der Grazer. Aus dem Spiel heraus konnte er war ein paar gute Pässe spielen, auch er blieb aber über weite Strecken blass. In der 58. Minute wurde er nach einer unauffälligen Leistung ausgewechselt.

Anderson Niangbo – Note: 2,84

Die Leihgabe aus Genk bekam den Vorzug gegenüber Sarkaria auf der Zehner-Position. Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit wurde er verletzungsbedingt vom Feld genommen. Entscheidende Offensivaspekte konnte er nicht setzen.

Einwechselspieler

Lukas Jäger – Note: 2,11

Jäger ersetzte in der 61. Minute den verletzten Kiteishvili. Zunächst nahm er die Sechser-Position ein, nach dem Ausschluss von Wüthrich übernahm er die Rolle als Innenverteidiger. In der 85. Minute blockte er einen gefährlichen Schuss von Hofmann. Kurz vor Schluss übersah er Druijf, der beinahe zur Führung traf.

Manprit Sarkaria – Note 2,12

Der Wiener kam in der 58. Minute für Jakob Jantscher ins Spiel und übernahm die Position des Stürmers. Den fälligen Elfmeter nach einem Foul an Jäger verwertete er eiskalt. Nach der roten Karte von Wüthrich war er hauptsächlich mit Defensivarbeit beschäftigt.

Otar Kiteishvili – Note: 2,65

Der Georiger wurde nach 58 Minuten eingewechselt. Drei Minuten später folgte die verletzungsbedingte Auswechslung. Bitter für Sturm, dass der Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld womüglich für das gesamte Saisonfinish ausfallen wird. 

Ivan Ljubic – Note: 2,73

Ljubic kam für Gorenc-Stankovic und hätte wohl ursprünglich die Sechser-Rolle einnehmen sollen. Nach der Verletzung von Kiteishvili agierte er als Zehner, wo er keine entscheidenden Akzente setzen konnte.

Sonstige Bewertungen

Christian Ilzer – Note: 2,21

Der Trainer stellte seine Mannschaft genau so ein, wie es im Vorfeld erwartet wurde. Man riskierte nicht zu viel und die Offensive der Rapidler hatte man über weite Strecken vollkommen im Griff. Die vielen Verletzungen sowie der Ausschluss von Wüthrich machten eine solide und abgeklärte taktische Gesamtleistung zunichte.

Das Schiedsrichterteam um Sebastian Gishamer – Note: 4,41

Man hatte das Gefühl, der Schiedsrichter konnte nie wirklich die Kontrolle über das Spiel gewinnen. Gishamer hätte wohl früher ein klares Machtwort sprechen müssen, um das oft rüde Spiel der Wiener zu unterbinden. Die Elfmeterentscheidung wurde zumindest richtig bewertet.

Wir bedanken uns bei unseren Leser*innen für 266 abgegebene Bewertungen und widmen unserem Man Of The Match folgenden Song:

 

 

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar