On The Road Again

Spielercheck: ATSV Stadl-Paura vs. SK Sturm Graz

Die SturmNetz-Leserbewertungen der einzelnen Spieler sowie des Trainers und des Schiedsrichterteams der letzten Partie sind abgeschlossen und alle Einsendungen sind ausgewertet. Wir haben den Durchschnitt aus allen eingegangenen Benotungen zu jedem Spieler berechnet sowie eine (subjektive) schriftliche Beurteilung hinzugefügt. Nach jedem Match wollen wir nicht nur Noten, sondern auch den ehrenvollen Titel „Man Of The Match“ an den Spieler mit der besten durchschnittlichen Gesamtbenotung vergeben.

Der MOTM – Manprit Sarkaria (c) Martin Hirtenfellner – Fotografie

Manprit Sarkaria – Note: 1,26

Der Neuzugang aus Wien-Favoriten kam in der 27. Spielminute für Otar Kiteishvili ins Spiel und drückte diesem von Anfang an seinen Stempel auf. Zehn Minuten dauerte es, ehe er mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 praktisch für die Vorentscheidung sorgte. Noch vor dem Pausenpfiff erzielte der 24-Jährige seinen zweiten Treffer und durfte in der 50. Spielminute nach Jantscher-Vorarbeit seinen dritten Torerfolg innerhalb von etwa 13 gespielten Minuten bejubeln. Damit bewies Sarkaria in seinem ersten Pflichtspiel echte Torjägerqualitäten, auch wenn es sich beim Gegner um eine über weite Teile des Spieles hoffnungslos überforderte Mannschaft handelte. 

Otar Kiteishvili – Note: 1,62

Der Georgier, der vor kurzem seinen Vertrag bis 2024 verlängert hat, war in der Anfangsphase der wohl auffälligste Akteur am Feld. Mit seinem Treffer in der 19. Spielminute eröffnete er das Schützenfest, musste aber in der 27. Minute etwas benommen ausgewechselt werden, da kurz zuvor das Spielgerät seinen Weg in das Antlitz des quirligen Mittelfeldakteurs fand. 

Andreas Kuen – Note: 1,78

Andreas Kuen war in der ersten Spielhälfte einer der prägenden Spieler in den Reihen von Sturm und durfte auch zwei Treffer zum Endresultat beitragen. Der gebürtige Tiroler durfte bereits zur Halbzeit Feierabend machen und seinen Dienst an Alexander Prass übergeben. 

Jon Gorenc Stankovic – Note: 1,82

Es war ein sehr ruhiger und arbeitsarmer Nachmittag für den slowenischen Nationalspieler. In der 32. Spielminute vergab Stankovic per Kopf eine praktisch 100-prozentige Möglichkeit, was aber nach diesem Spiel nur eine kleine Randbemerkung blieb.   

Jörg Siebenhandl – Note: 1,9

Die unangefochtene Nummer Eins der Blackys hätte es sich wohl auch auf einem Campingstuhl zwischen den Pfosten gemütlich machen können – er hätte wahrscheinlich auch damit die Null gehalten. 

Niklas Geyrhofer – Note: 1,94

Niklas Geyrhofer erging es im Spiel gegen Stadl-Paura ähnlich wie seinen Defensiv-Kollegen. Auch er bekam es nur allzu selten mit Arbeit zu tun und dürfte dieses Spiel wohl höchstens als Betriebsausflug ins Hausruckviertel in Erinnerung behalten. In der 65. Minute wurde er im Gegenzug für Lukas Jäger ausgewechselt. 

Jusuf Gazibegovic – Note: 2,02

Auch auf der rechten Abwehrseite gab es defensiv praktisch nichts zu tun. Insgesamt eine unauffällige und gleichzeitig gute Leistung des 21-Jährigen.

Kelvin Yeboah – Note: 2,04

Der Top-Stürmer der vergangenen Frühjahrssaison konnte einen Treffer bejubeln, hätte mit etwas mehr Zielwasser intus wohl einige Türln mehr machen müssen. In der 65. Spielminute musste Yeboah seinen Platz für Christoph Lang räumen.

Jakob Jantscher – Note: 2,07

Der Evergreen setzte in der 24. Minute einen Freistoß an den Querbalken und wirkte insgesamt sehr motiviert. Gegen Ende der ersten Spielhälfte netzte JJ zum zwischenzeitlichen 5:0. Sein Arbeitstag endete in der 73. Spielminute. 

Stefan Hierländer – Note: 2,09

Unaufgeregte Vorstellung des Kapitäns, ohne wirklich nennenswerte Aktionen, was aber auf keinen Fall negativ zu werten ist. 

David Affengruber – Note: 2,11

Der Neuzugang aus der Mozartstadt hatte einen ähnlich ruhigen Arbeitstag wie sein IV-Kollege Niklas Geyrhofer. Auch er wurde defensiv kaum gefordert und konnte somit wohl immer wieder die ausgezeichnete Stimmung der mitgereisten Fans inhalieren. 

Amadou Dante – Note: 2,12

Wie von ihm gewohnt, versuchte Dante über links für ordentlich Schwung zu sorgen, wirkte aber speziell zu Beginn zeitweise etwas eigensinnig. Schaltete im zweiten Durchgang sichtlich um mehrere Gänge zurück. 

Einwechselspieler

Christoph Lang – Note: 2,05

Der 19-jährige Offensivmann kam in der 65. Spielminute für Kelvin Yeboah in die Partie und verpasste in der 78. Minute sein erstes Tor im gleichzeitig ersten Pflichtspieleinsatz. Knapp zehn Minuten später machte er es dann aber deutlich besser und besiegelte mit seinem Treffer den 9:0-Endstand. 

Alexander Prass – Note: 2,3

Der Ex-Lieferinger kam zur zweiten Halbzeit für Andreas Kuen in die Partie und fügte sich gut auf der linken Seite ein, wo er eine unaufgeregte Vorstellung zeigte.

Dardan Shabanhaxhaj – Note: 2,51

Der Rohdiamant bekam in Stadl-Paura 17 Minuten Einsatzzeit und durfte immerhin einen Treffer mit seinen Mannschaftskollegen bejubeln. 

Lukas Jäger – Note: 2,55

Lukas Jäger kam in der 65. Spielminute für Niklas Geyrhofer ins Spiel. Er bekam praktisch keine Gelegenheit, um sein können unter Beweis zu stellen, da die gesamte Defensive praktisch über die gesamte Spielzeit an Unterbeschäftigung litt. Dass ein Spieler mit einer durchschnittlichen Benotung von 2,55 die schlechteste Note erhielt, verdeutlicht die absolute Überlegenheit Sturms. 

Sonstige Bewertungen

Christian Ilzer – Note: 1,7

Der Cheftrainer schickte von Beginn an die potenzielle Einser-Garnitur auf das Feld, was sich sehr bald bezahlt machte. Nach der fulminanten ersten Hälfte nahm Ilzer einige Stammkräfte aus dem Spiel, wodurch sein Team nicht viel weniger dominant auftrat, jedoch weniger Zug zum Tor zeigte und „nur“ noch zwei weitere Treffer verbuchen konnte. Fazit: Alles richtig gemacht!

Das Schiedsrichterteam um Thomas Fröhlacher – Note: 2,04

In einer weitgehend fairen Partie blieb das Schiedsrichterteam ruhig und unauffällig. Anfängliche kleinere Härteeinlagen der Gastgeber brachten die Unparteiischen schnell in den Griff.

Das SturmNetz-Team bedankt sich für 49 eingegangene Bewertungen und widmet dem Man-Of-The-Match folgende Nummer:

Anzeige

2 Kommentare

  1. ds1909 sagt:

    OT: Maresic leihweise zum LASK.

    • weizenheizer sagt:

      Kurz war ich enttäuscht. Hab ihn schon sehr mögen. Dann hab ich ma dacht, dass bei uns grad kein Bedarf für einen Leihspieler ist. Zumindest ohne Ko.

Schreibe einen Kommentar