Nullnummer in Messendorf

Spielbericht: SK Sturm Graz Damen vs. SV Neulengbach 0:0

In der Planet Pure Frauen Bundesliga darf zur Freude aller Beteiligten weitergekickt werden: So gastiert der SV Neulengbach in der achten Runden bei den SK Sturm Graz Damen. Die Begegnung ist vielversprechend: Die Schwoazen liegen nach sieben gespielten Runden mit 18 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz, das Gästeteam mit fünf Punkten Differenz auf Platz vier. Die Favoritenrolle haben die Blackys inne – in den letzten fünf Begegnungen konnten sich die Sturm Damen gegen die gegnerische Mannschaft durchsetzen. Bei Sonnenschein geht die Partie in Messendorf unter der Leitung von Schiedsrichter Lukas Orler über die Bühne.

Müde erste Halbzeit

Bereits in den ersten Spielminuten zeigen die Sturm Damen ihre spielerischen Fähigkeiten und versuchen, mit nur wenigen Ballkontakten schnell vor das Gehäuse von Torfrau Kristin Krammer zu kommen. Nach acht Spielminuten kann die schwarz-weiße Kapitänin Jessica Frieser ihre Mitspielerin Modesta Uka mit einem Pass in die Tiefe bedienen, Ukas Schuss bleibt aber ungefährlich. Mit vereinzelnden Vorstößen versucht sich der SV Neulengbach unter Trainerin Maria Gstöttner Luft zu verschaffen. Dieses Unterfangen gelingt den Gästespielerinnen immer besser, so flacht die anfänglich drückende Überlegenheit der Sturm Damen folgerichtig ab. Hochkarätige Torchancen können sich aber beide Teams nicht herausspielen – Schiri Orler pfeift die erste Halbzeit ohne Highlights ab.

Julia Magerl zeigt sich nicht zufrieden. | © Martin HIrtenfellner Fotografie

Elfmeteralarm

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte sind Chancen für beide Teams absolute Mangelware. In der 57. Spielminute wird Uka auf die Reise geschickt und dringt mit Tempo in den Strafraum von Neulengbach ein. Die Stürmerin kommt an der Gästetorfrau vorbei und wird von dieser gelegt, der Elferpfiff bleibt aber fälschlicherweise aus. An dieser Stelle hätte es einen Strafstoß für das Team von Trainer Christian Lang geben müssen. Für Uka ist es die letzte Aktion, sie wird kurz danach ausgewechselt – neu im Spiel ist die erst 16-jährige Chiara Anna D’Angelo. Nach einer Ecke in der 69. Spielminute hat Emily Cancienne die Führung am Fuß, doch Torfrau Krammer kann Canciennes Versuch und auch den Nachschuss von D’Angelo stark parieren. Von den Gästen kommt in der zweiten Halbzeit nichts, die Führung für die Blackys wäre mittlerweile wohl verdient. Danach gibt es keine zwingenden Torchancen mehr in der Partie, nach fünf Minuten Nachspielzeit wird die Begegnung abgepfiffen. Endstand: 0:0.

Die Situation um den nicht gegebenen Strafstoß. | © Martin Hirtenfellner Fotografie

Spielinfo

SK Sturm Graz Damen vs. SV Neulengbach 0:0

Planet Pure Frauen Bundesliga 2020/21, 8. Runde
Sonntag, 08. November 2020, Trainingszentrum Messendorf, keine Zuseher zugelassen

Aufstellung Sturm Damen: Gritzner; Magerl, Wienerroither, Cancienne, Frieser, Roth (55. Seybert), Mak, Wagner (82. Keutz), Schasching, Kröll, Uka (63. D’Angelo)

Schiedsrichter: Lukas Orler, Assistentinnen: Julia Velkovski, Lara Anderson

Anzeige

Schreibe einen Kommentar