Noch einmal 100% Donis Avdijaj

Spielercheck: SK Sturm Graz vs. SK Rapid Wien

Die SturmNetz-Leserbewertungen der einzelnen Spieler der letzten Partie SK Sturm Graz vs. SK Rapid Wien sind abgeschlossen und alle Einsendungen sind ausgewertet. Wir haben den Durchschnitt aus allen eingegangenen Benotungen zu jedem Spieler berechnet, sowie eine (subjektive) schriftliche Beurteilung hinzugefügt. Nach jedem Match wollen wir nicht nur Noten, sondern auch den ehrenvollen Titel "Man of the Match" an den Spieler mit der besten durchschnittlichen Gesamtbenotung vergeben.

Man of the Match

(c) SturmNetz.at

(c) SturmNetz.at

Donis Avdijaj – Note: 1,36
Einmal mehr darf sich Donis Avdijaj zum Man of the Match nennen, und das völlig zurecht. So ist die Schalke-Leihgabe seit mehreren Spieltagen in bestechender Form – eben 100% Donis Avdijaj. Gegen Rapid konnte er wieder seine Torgefährlichkeit der vollen UPC-Arena präsentieren. Bei fast jedem Angriff war Avdijaj beteiligt, so ist es keine Überraschung, dass er das 2:0 selbst erzielte. Sturm hat dem 18-jährigen Deutschen schon viel zu verdanken und kann nur hoffen, dass Schalke im Winter nicht von der Rückholoption Gebrauch macht. Desöfteren werden Sturmfans in dieser Saison genauestens auf die Ergebnisse der Knappen achten und hoffen, dass Schalke möglichst jedes Spiel gewinnt und in dieser Saison noch keinen Bedarf hat, den Deutsch-Albaner zurückzuholen.


Anel Hadzic – Note: 1,93
Das Geburtstagskind Hadzic hat nicht nur den Elfmeter sicher verwandelt, sondern lieferte auch die mit Abstand bisherige, beste Saisonleistung ab. Seine Spielverlagerungen funktonieren desöfteren sehr gut. Sein Wechsel, angeblich aufgrund latenter Gelb-Rot Gefahr, war definitv ein Fehler. Aber nachher ist man bekanntlich immer gescheiter. 


Michael Esser – Note: 1,98
Kein Fehler, an den Toren schuldlos, ein sicherer Rückhalt.Typisch Esser. Seine kompromislosen, unkonventionellen Faustabwehren sind nicht immer die ganz feine Klinge, jeoch umso effektiver. 


Wilson Kamavuaka – Note: 2,15
Kamavuaka wurde von Franco Foda als defensiver Mittelfeldspieler eingesetzt und hat seine Arbeit mit Bravour erledigt. Die Aufstellung schien eigentlich defensiv ausgerichtet zu sein, Foda meinte aber offensiv spielen zu wollen. Erhält jetzt Wilson öfter den Vorzug im DM? Konkurrenz gibt es genug.


Kristijan Dobras – Note: 2,17
Das war wieder mal ein gutes Spiel von Dobras. Konnte vor allem in der ersten Hälfte Gefahr ausstrahlen. Er holte sogar einen Elfmeter heraus, der wahrscheinlich keiner war – auch nicht schlecht. Desöfteren unwiderstehlich im Eins gegen Eins. 


Josip Tadic – Note: 2,20
Unser derzeitige Top-Goalgetter zeigte sich wieder sehr engagiert. Er steuerte zwar keinen Treffer bei, bereitete aber das 2:0 mit einem starken Antritt mustergültig vor. Als einzige echte Spitze erfüllte er vor allem seine Aufgabe als erster Defensiver perfekt. Unzählige Ballgewinne durch das permanente Stören im Spielaufbau der Grün-Weißen war der verdiente Lohn. Durch seine Auswechslung tat sich Rapid infolge auch viel leichter bei der Eröffnung. Am Ende schien ihm die Kraft verlassen zu haben. 


Lukas Spendlhofer – Note: 2,21
Spendi zeigte sich wie sein Positionskollege Madl sehr stark. Die Offensive von Rapid hatte so einige Probleme durch das Abwehrzentrum zu kommen. Nicht nur das, auch auf der Linie rettete er souverän als alle anderen Blackies bereits geschlagen waren.


Marvin Potzmann – Note 2,33
Potzmann wurde wieder auf der linken Seite eingesetzt. So kommt er nicht wirklich gut dazu, sich mit Schick einzuspielen. Das ist ihm aber egal und hat trotzdem auch auf der anderen Seite eine starke Leistung abgerufen. Bei ihm konnte man den Willen und das Bemühen eindeutig erkennen. Anfangs konnte man sehen, dass er ein paar Probleme mit dem "Rasen" hatte.


Michael Madl – Note: 2,46
Der Kapitän als Unglücksrabe in der 88. Minute. Mehr braucht man nicht sagen, das war einfach Pech und hätte jedem passieren können. So bitter der Ausgleich auch war, seine Leistung war trotzdem über das gesamte Spiel gesehen bärenstark. 


Thorsten Schick – Note: 2,61
Schick lieferte ein gutes Spiel ab und konnte einige Akzente setzen. Zog sich im Match leider eine Bänderverletzung im rechten Sprunggelenk zu und muss erstmal pausieren.


Martin Ehrenreich – Note: 3,35
Defensiv lies er nicht viel zu, in der Offensive war er aber kaum zu sehen. Er profitiert von Klems und Lykogiannis Verletzung spielen zu dürfen – im Gegensatz zu Naim Sharifi.


Simon Piesinger – Note: 3,43
Eher unterdurchschnittliche Leistung von Piesinger in seinen gut 30 Minuten. Hätte er ein Tor gemacht, könnte man es ihm verzeihen. Hat er aber nicht. 


Zu kurz eingesetzt:
 

Bright Edomwonyi – Note: 3,77
Knapp 20 Minuten am Feld, konnte aber keine Akzente mehr setzen. Seine Körpersprache wirkte eher lustlos. Man fragt sich wirklich, wie es um die Form von Roman Kienast stehen muss. dass im Moment Edomwonyi ganz offensichtlich die klare Nummer Zwei im Sturm der Grazer ist. 


Andreas Gruber – Note: 3,37
Gruber war gute 10 Minuten am Feld, konnte sich auch einige Male sehenswert am rechten Flügel durchsetzen.

 

Das SturmNetz.at – Team bedankt sich für 217 eingegangene Bewertungen.

 

2 Kommentare

  1. schlobanmichl sagt:

    Wusste gar nicht, dass Avdijaj im Winter zurück geholt werden kann.
    Ich dachte immer, wenn Schalke ihn nicht jetzt im Sommer zurück geholt hätte, würde er automatisch eine weitere ganze Saison bei uns bleiben??

    0

    • Schweinebaermann sagt:

      Nein, leider kann Schalke ihn im Winter zurückholen, was woll auch passieren wird, falls er seine derzeitige Form beibehalten kann…

      0

Schreibe einen Kommentar