Niederlage im Test gegen Maribor

Spielbericht: SK Sturm Graz vs. NK Maribor 1:2 (1:2)

Das Team von Trainer Heiko Vogel nutzte die Länderspielpause für ein Testspiel in Gleinstätten gegen den slowenischen Tabellenzweiten NK Maribor. Neben Stefan Hierländer, Jörg Siebenhandl, Peter Zulj und Sandi Lovric (U21), welche für das Nationalteam abgestellt waren, fehlte außerdem der angeschlagene Philipp Huspek

Das Spiel lief zu Beginn eigentlich ganz nach Wunsch: Bereits in der 13. Minute stellte Bright Edomwonyi nach Zuspiel von Deni Alar auf 1:0. Danach kam das Team von Darko Milanič immer besser ins Spiel und glich durch ein Freistoßtor von Valon Ahmedi in Minute 33 aus. Keine fünf Spielminuten später trafen die Gäste aus Slowenien erneut durch Damjan Bohar zum 1:2. Kurz vor dem Pausenpfiff bewahrte Tobias Schützenauer Sturm vor einem weiteren Gegentreffer, doch den gut angetragenen Freistoß von Ahmedi konnte der 20-Jährige gerade noch entschärfen. Somit gingen die Blackys mit einem 1:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

(c) SturmNetz.at

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde Schützenauer von Fabian Ehmann abgelöst und Patrick Puchegger kam für Christian Schulz in die Partie. Auf dem Rasen geschah zunächst lange nichts. Zumindest bis zur 66. Minute: Der kurz zuvor eingewechselte Emeka Friday Eze spielte sich gut frei und spielte quer auf den ebenfalls neu in das Spiel gekommenen Fabian Schubert, der den Ball allerdings um einen Hauch nicht mehr erreichen konnte. Bei Sturm wurde weiter munter durchgewechselt, neben Lema und Filip kam nun auch der 17-jährige Lukas Fadinger von den Amateuren in die Partie. Sturm gestaltete zwar das Geschehen am Rasen, wirklich gefährlich wurde man aber weiterhin nicht. In der 80. Minute landete der Ball dann im Gehäuse des Gegners, doch der vermeintlichen Treffer von Schubert wurde wegen einem Vergehen von Eze abgepfiffen. Die Elf aus Maribor gewann am Ende durch die beiden Treffer von Ahmedi und Bohar mit 1:2, nachdem Bright Edomwonyi die Grazer zunächst in Führung brachte. Insgesamt war die gezeigte Leistung jedoch von keinem der beiden Teams ein wirklicher Leckerbissen. 

Aufstellungen

SK Sturm Graz

Schützenauer (46. Ehmann), Koch (72. Filip) , Schoissengeyr, Schulz (46. Puchegger), Schrammel; Röcher (60. Schmerböck), Jeggo, Jantscher (72. Lema), Potzmann (72. Fadinger) ; Edomwonyi (60. Schubert), Alar (60. Eze)

NK Maribor (Startaufstellung)

Handanović; Hodžić, Ivković, Šuler, Viler, Cretu, Pihler, Bajde, Ahmedi, Bohar, Tavares

Anzeige

5 Kommentare

  1. graz4ever sagt:

    Ist denke ich, auch aufgrund der massiven Wechsel und weil wir trotzdem etwas mehr vom Spiel+Gefährlichkeit hatten (obwohl wir im „Testmodus“ auch noch spielten) durchaus verkraftbar.

    4+
  2. Ennstaler sagt:

    Spätestens nach den zwei Auftaktniederlagen in der Frühjahrssaison weiß man, was von Siegen in Testspielen, auch wenn sie gegen attraktive Gegner eingefahren werden, zu halten ist: schlicht und ergreifend gar nichts. Daher lieber eine Niederlage, wenn sonst der Testzweck erreicht wurde, als ein bequemes Ausruhen nach einem Sieg in einem Testspiel.

    2+
  3. django sagt:

    alle Sektoren für das Cupspiel sind jetzt Freigeschaltet , bitte alle Karten sichern , sonst kaufen die Rapidler die restlichen Sektoren leer

    0
    • ds1909 sagt:

      bereits erledigt. Auf die schwoarzen!

      0
    • Melvinuss sagt:

      …das spiel befindet sich schon seit dem 21.03. im freien verkauf. nur zur info. Aktuell sind noch knapp 2.000 Karten in den Sturm- bzw. neutralen Sektoren erhältlich, der Fansektor von Rapid dürfte ohnehin schon ausverkauft sein (Sektoren 26+27).

      Ich freu mich schon riesig auf das Spiel. Endlich wieder mal was, wo es ordentlich um etwas geht!

      0

Schreibe einen Kommentar