Mission Champions League geglückt!

SK Sturm Damen vs. Altenmarkt 3:0

Am Tag des Champions League-Finales ging es bereits am späten Nachmittag in Messendorf um den Einzug in genau jene. Ein Hauch von Cardiff lag in der Luft, auch wenn anstatt der 75.000 Menschen in Wales sich im Trainingszentrum nur etwa 100 Zuseher einfanden, aber immerhin gab es im Gegensatz zum Millenium-Stadion leistbares (Puntigamer) Bier. Genau jene Biermarke, die das SturmNetz-Team den Mädchen vom USC Landhaus als kleine Motivationsspritze versprochen hatte, bedurfte es doch deren Schützenhilfe in Form eines Sieges gegen Neulengbach

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Die erste echte Tormöglichkeit gehörte allerdings den Gästen, doch Marlene Mach verschätzte sich nach einer schönen Hereingabe von Izabella Ujvari, auf der anderen Seite klatschte zwei Minuten später ein Kopfballversuch von Nike Winter nur an die Oberkante der Latte und weitere zwei Minuten danach verfehlte ein Weitschuss-Versuch von Michelle Trimmel knapp das Sturm-Gehäuse. Der Tabellensechste spielte in den Anfangsminuten munter mit, auch bei einem gut angetragenen Freistoß von Carina Melchior fehlte gar nicht so viel. Das war es dann jedoch erstmal mit Großchancen für die Niederösterreicherinnen. Bereits in Minute 30 kam Isabella Posch nach schöner Hereingabe von Julia Kofler im Strafraum unbedrängt zum Abschluss, traf die Kugel aber nicht sauber und nur eine Minute später ging ein gut angetragener Freistoß von Stefanie Enzinger, die heute so wie Trainer Markus Hiden Abschied aus Messendorf nahm, nur knapp neben das Tor. Zehn Minuten später war es dann aber so weit: Nach einem schnellen Konter über die stets quirligen Kofler und Malle ließ Enzinger beinahe die komplette Altenmarkter Abwehr aussteigen, verzögerte geschickt und traf zum erlösenden und mittlerweile auch verdienten 1:0-Führungstreffer.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

In Halbzeit Zwei streikte anfangs die Messendorfer-Matchuhr, das Werkel der Sturm-Damen lief aber von Beginn weg wie geschmiert: Erst klatschte ein Kopfballversuch von Sophie Maierhofer erneut nur an die Latte, bei einem Doppelpass Naschenweng/Enzinger konnten die Niederösterreicherinnen erst im letzten Moment klären. Als dann in Minute 63 der Führungstreffer der Landhäuserinnen auch in Messendorf publik wurde, war der Applaus noch kaum verebbt, als sich Katharina Naschenweng über links durchtankte und aus spitzem Winkel und durch die Beine von Gäste-Keeperin Jasmin Pfeiler zum vorentscheidenden 2:0 traf. Doch die Niederösterreicherinnen gaben sich noch nicht geschlagen, erst konnte sich Vanessa Gritzner im Tor der Sturm-Damen bei einem Weitschuss von Veronika Sarabokovas erstmals auszeichnen, beim daraus resultierenden Eckball traf Viktoria Hahn nur die Stange. Zugleich auch die letzte echte Offensivbemühung der Gäste, die Sturm-Damen spielten die Partie trocken heim und in der Nachspielzeit krönte Stefanie Enzinger ihre sehr starke Leistung und machte mit ihrem 18. Saisontor endgültig den Sack zu. Der perfekte Abschied für die Tirolerin, denn als eine Minute nach dem Abpfiff in Graz bekannt wurde, dass es in Wien beim überraschenden 1:0 für USC Landhaus geblieben ist, brannte noch einmal Jubel auf: Die Sturm-Damen qualifizierten sich zum zweiten Mal in Folge für die Königsklasse im Frauen-Fußball. 

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Spieldaten:

Sturm: Gritzner; Gatternig (82. Wurzinger), Kovacs, Maierhofer, Winter; Cancienne (90. Starchl), Malle; Naschenweng, Posch (46. Degen), Kofler; Enzinger.

SKV Altenmarkt: Pfeiler; Mach, Sarabokova, Hahn, Pfleger; Melchior, Kolenova, Schneeberger (46. Lechner), Ujvari; Trimmel, Zmek (66. Reischer).

Tore: 1:0 Stefanie Enzinger (40.), 2:0 Katharina Naschenweng (64.), 3:0 Stefanie Enzinger (91.).

Stimmen:

Markus Hiden, Champions League. Was sagen Sie dazu?

Steffi Enzinger, frei nach Seiler und Speer, wor a schware Partie, oder?

Kathi Naschenweng, was will man in der Champions League dieses Jahr besser machen?

Das sagt die Kapitänin, Steffi Kovacs:

Celina Degen, wie glücklich ist man nach dem heutigen Sieg?

 

Galerie:

Anzeige

Schreibe einen Kommentar