Maresic: Hannover steigt aus den Verhandlungen aus

Wie die deutsche Bild berichtet, soll Hannover 96 aus den Vertragsverhandlungen mit Innenverteidiger Dario Maresic ausgestiegen sein. Manager Horst Heldt, im Übrigen ein früherer Sturmspieler, meint „Er ist ein hochinteressanter Spieler, wir haben uns auch mit ihm beschäftigt. Aber das Thema geht einfach nicht vorwärts.“

Die Bild berichtet, dass Maresic bei den Verhandlungen von Hannover pro Jahr eine Million Euro Nettogehalt verlangt hätte, und zusätzlich noch drei Millionen Euro Handgeld. Diese hohen Forderungen sollen zuvor bereits Schalke 04 und Red Bull Salzburg zum Beenden der Verhandlungen bewegt haben.

8 Kommentare

  1. Mon Dieu sagt:

    Maresic hat im seinem Fußballerleben noch nichts erreicht, er kann solche Forderungen stellen, nur bezahlen wird ihm keiner!

    0

  2. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Der Verein der diese Forderungen erfüllt gehört aus allen Bewerben ausgeschlossen…

    3m Handgeld…also seine Berater (Bruder und Vater laut Medien) würd ich ein Hausverbot bei Sturm geben…3.000000€ + 1.000000 Gehalt…ob er dann zum Kanzler auch ernannt werden will weil er in Österreich ein paar Spiele gemacht hat weil alle anderen IV verletzt waren?

    0

  3. Bozo Bazooka sagt:

    Vielleicht hat er diese Forderungen ja nur im Fall eines Wechsels platziert. Könnte ja auch sein, dass er sich denkt, wenn ein anderer Verein nicht bedeutend mehr zahlt, kann er auch bei Sturm bleiben. Hier hat er einen Stammplatz und kann genug Spielpraxis sammeln. Und sich eventuell auch international beweisen. Da werden dann womöglich ganz andere Vereine auf ihn aufmerksam. Und btw, diese Forderungen sind ja auch nicht so richtig belegt, ebenso wenig wie die 1500€, die als Gehalt bei Sturm im Raum stehen. Wenn diese Summe auch nur annähernd der Realität entspräche, müsste man sich bei Dario bedanken und den Umgang von Vereisseite mit seinen größten Talenten hinterfragen.

    0

  4. Manuel Lampl sagt:

    aresic spielt für österreichische Verhältnisse – recht gut.

    Aber jetzt kommt anscheinend die Geldgier der Familie heraus – mit überheblichen Forderungen.
    Es gibt genügend ehemalige steirische Talente die über den Titel „Talent“ nie hinausgekommen sind. Manninger, Beichler, Jantscher und wie sie alle heißen haben geglaubt die Welt wartet nur auf sie! Der Ruf des Geldes ist dann meist der erste Schritt in die Mittelmäßigkeit. Mit 18 lässt sich der Bursch halt alles einreden – seine Brüder die anscheinend nicht das Zeug zu Fußballern haben werden da auch gleich mit an den Tisch geholt. Jeder darf zulangen… Armer Dario – Sturm soll schauen, dass sie ihn los werden, am besten schon jetzt im Winter und etwas Geld  zu lukrieren, denn das ganze wird Unruhe bringen. Dieser Spieler muss, „so leid es mir tut“, so schnell wir möglich weg von Sturm.

    Mit Spendi und shoisi haben wir  sehr starke IV´s bereitstehen.

    0

    • jott1976 sagt:

      Aus Manninger wurde nichts???? Seine Karriere verfolgt, wo er gespielt hat. Auch wenn er sehr oft die 2. Geige war, hat er sich dort überall eine goldene Nase verdient. Und andere Österreicher sind dort gar nicht hingekommen.

      Auch über die Finanzen eines Herrn Jantscher braucht man sich vermutlich keine Sorgen machen.

      0

  5. fid82 sagt:

    Die € 1500 netto glaub ich. Wieso? Weil er als 17 jähriger Regionalligaspieler die Saison hätte beginnen sollen. Da passt das schon. Und ich sehe auch nicht ein, wieso man ihm jetzt bis Saisonende mehr zahlen sollte, wenn er nicht verlängert.

    Klar, wenn er verlängert, wird er zu den Topverdienern zählen. Von mir aus auch mit AK, wenn er zumindest um 3 Jahre verlängert und diese bei 5 Millionen liegt.

    Aber: Er wird ablösefrei wechseln. Leider. Ich glaube aber auch, dass er woanders dann nicht viel spielt.

    0

  6. Mon Dieu sagt:

    @ Manuel Lampl

    Manninger ist waschechter Salzburger, er hat nur am Anfang seine Karriere für den GAK gespielt, aber mach dir keinen Kopf, man kann nicht alles wissen,….

    0

  7. glockgame sagt:

    Bei den Gehaltsvorstellungen wird er wohl noch länger bei uns bleiben (müssen). Total irre!

    Was glauben diese jungen Spieler heutzutage eigentlich wer sie sind? Nur weil sie 3 Monate in der BuLi gespielt und dabei gegen Weltklubs wie Mattersburg, St.Pölten oder Rapid nicht so schlecht ausgesehen haben? Wenn Spendlhofer nicht verletzt gewesen wäre, würde er bei den Amateuren spielen!

    Den sollte man echt mal wieder in die Realität zurückholen, ein Wahnsinn!

    0

Schreibe einen Kommentar