Marc Andre Schmerböck kommt heim

Marc Andre Schmerböck wird ab der kommenden Saison wieder das Sturm-Trikot tragen. Wie der Kärntner Ausgabe der Kleinen Zeitung zu entnehmen ist, sei dieser Deal bereits beschlossene Sache. Zuletzt hatte der Feldbacher gegenüber Medienvertretern ja stets betont, dass es ihm wichtig wäre, überhaupt zu spielen, egal wo.

Im August wurde der Mittelfeldspieler nach Wolfsberg verliehen, in der Winterpause verzichteten die Grazer noch auf die Rückholung, mit 30. Juni 2016 läuft sein Leihvertrag in Kärnten nun endgültig aus. In Zukunft wollen sich die Verantwortlichen in Messendorf offenbar nicht mehr den Luxus leisten, auf die Dienste des Mittelfeldspielers zu verzichten. Die Vorzeichen standen im Winter allerdings auch noch völlig anders: nur wenig Einsatzzeit, langwierige Verletzungen und ein hartnäckiges Formtief sprachen nicht wirklich für eine Rückkehr. Schmerböck bekam in der Rückrunde nochmal eine Chance und konnte diese auch nutzen.

16-02-13 WAC-STU MHF (3)

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Schmerböck kam 2005 vom SV Feldbach und durchlief bei Sturm alle Nachwuchsteams. Bereits 2010 debütierte er im Dress der Amateure in der Regionalliga, 2012 feierte er seine Premiere in der österreichischen U19-Auswahl. Bereits ein Jahr später gab er – noch unter Trainer Darko Milanic – seinen Einstand  in der Bundesliga. Noch gut in Erinnerung ist vielen Schmerböcks entscheidendes Tor gegen Rapid im Dezember 2013, als er nach einer hervorragenden Leistung als Sahnehäubchen auch noch den 2:0-Endstand erzielten konnte.

Zu Beginn der Saison 2014/2015 musste sich Schmerböck einer Knie-OP unterziehen und bekam nach seiner Genesung von Trainer Franco Foda kaum noch das Vertrauen geschenkt. Nachdem es für den Feldbacher nur mehr zu insgesamt fünf Kurzeinsätzen reichte, wurde er im August 2015 an den WAC verliehen. Unter Neo-Trainer Heimo Pfeifenberger blühte der 22-Jährige dann so richtig auf: Vier (für die Kärntner extrem wichtige) Treffer in den letzten sieben Bundesligaspielen sind hierfür ein eindeutiges Indiz. Schmerböck kam in fast allen Spielen der Rückrunde zum Einsatz, insgesamt absolvierte er bislang 14 Bundesligaspiele für die Kärntner und stand 812 Minuten auf dem Feld. Schmerböck verfügt in Graz noch über einen gültigen Vertrag bis zum 30.6.2017.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar