Lichtspiele zum Schwelgen

Kinoabend der Initiative zum Erhalt der Gruabn-Holztribüne

Die Initiative zum Erhalt der Gruabn-Holztribüne versucht nun schon einige Zeit, ihrem Namen gerecht zu werden und das Weiterbestehen der geschichtsträchtigen Holztribüne am Hafnerriegel mittels Crowdfunding zu sichern. Bisher konnten rund 50 % des Spendenziels in der Höhe von 50.000,00 € erreicht werden. Um weitere Spendeneinnahmen zu lukrieren, veranstaltet das Team rund um Josef SchusterBenjamin Sikora und Markus Hatzl Events, wie jenes am gestrigen Abend – eine Vorführung der Filmdokumentation „100 Jahre Sturm“ im Grazer Annenhofkino. Viele Sturm-Aficionados, darunter auch Legenden wie Mandi Steiner, Walter Fuchs oder Franz Mikscha und Ehrenpräsident Hans Fedl, ließen es sich nicht nehmen, im Rahmen dieser Veranstaltung in Erinnerungen und Nostalgie zu schwelgen. Auch der SK Sturm Graz, vertreten durch Alexander Fasching und Bruno Hütter, nahm nebst Bundesliga-Präsident Hans Rinner an dieser Veranstaltung teil, die ganz im Sinne der fußball- und stadionaffinen Gäste mit einem gemütlichen Beisammensein und dem einen oder anderen Schluck Bier begann.

Der Autor dieser Zeilen hatte den Film schon vor diesem Abend mehrmals angesehen und kann die vielen darin präsentierten Statements und Anekdoten vieler Vereinslegenden bereits synchron mitsprechen – wie auch viele andere an diesem Abend in Saal 8 des Annenhofkinos. Dennoch war die Freude groß, als es schließlich hieß: „Film ab!“

Zuvor bedankten sich die Initiatoren bei den zahlreich erschienenen Gästen und rückten dabei allem anderen voran das „Zusammenkommen der Sturmfamilie“ in den Mittelpunkt des Geschehens. Und das zurecht. Man kannte sich – von Besuchen im Stadion, am Trainingsplatz in Messendorf, von Auswärtsfahrten. Jedes anwesende Gesicht kam einem bekannt vor und das machte diesen Abend letztendlich zu einem einmaligen Erlebnis, zu einer Gala für schwarz-weiße Herzen.

Geht man ins Kino, erwartet man sich in der Regel einen Saal voller im besten Fall gar nicht bis maximal akzeptabel wenig miteinander redender Menschen, Popcorn-Gekaue und den beinahe widerlichen Geruch zu süßer Softdrinks. Nicht notwendig zu erwähnen, dass es am Donnerstagabend nicht so war. Der Film wurde vom immer wieder erklingenden Geräusch zweier aneinandergestoßener Bierflaschen, dem Kommentieren vieler gezeigter Spielszenen aus längst vergangenen Tagen (Der Schmerz, verursacht durch Ivo Vastics ersten Strafstoß gegen Manchester United, den er vergeben hatte, war wohl immer noch nicht ganz weg) und dem herzhaften Gelächter über die auf Leinwand vorgetragenen Anekdoten begleitet. Dies rundete einen ohnedies sehr gelungenen Abend perfekt ab und sorgte auch für Vorfreude über den bald stattfindenden Legendentag in der Gruabn, an dem für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt wird und an dem die legendäre 98er-Mannschaft gegen eine Auswahl an Mithelfern bei der „Gruabnrettungsaktion“ treffen wird.

Infos zum Legendentag:

Datum: Montag, 1. Mai 2017

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Eintritt: 10,00 €; frei für Jugendliche unter 16 Jahren und Unterstützer, die mindestens 50,00 € gespendet haben.

Spenden werden gerne auch vor Ort angenommen!

Zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1749992191984256/ 

 

1 Kommentar

  1. ds1909 sagt:

    Eure Arbeit und die ganzen Berichte/Artikeln in aller Ehren, auch die Initiative finde ich großartig, aber muss man wirklich bei jedem zweiten Artikel den Satz „Der Autor dieser Zeilen“ bringen?

    0

Schreibe einen Kommentar