Krönender Abschluss?

Spielvorschau: FK Austria Wien vs. SK Sturm Graz

Nach dem letzten Heimspiel in diesem Jahr am vergangenen Wochenende gegen den SKN St. Pölten trifft der SK Sturm Graz am Sonntag um 16:30 Uhr auswärts auf die Wiener Austria. Für Bald-Vollzeit-Teamchef Franco Foda ist es das letzte Spiel als Trainer der Grazer, man darf sich also erneut auf ein emotionsgeladenes Spiel freuen, in dem die Mannschaft dem Trainer nochmals ein glückliches Ende bescheren möchte.

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Die Grazer haben am Sonntag in Wien wohl kaum etwas zu verlieren. Überwintern wird man mit Sicherheit als Winterkönig, da die Salzburger am Samstag-Nachmittag nur 0:0 gegen LASK spielten.

Foda: ,,Wir müssen versuchen, unser Spiel durchzubringen!“ 

Noch-Trainer Franco Foda gab sich beim Media-Briefing am Freitag betont gelassen: „Wir fahren nach Wien, um das Spiel zu gewinnen. Die Mannschaft muss fokussiert und wachsam sein. Wenn jeder Spieler nochmals an seine Grenzen geht, sind wir in der Lage, auswärts zu gewinnen.“ Um das zu schaffen, muss die Mannschaft laut Foda nicht nur motiviert agieren, sondern auch versuchen, ihr Spiel über die gesamte Spielzeit durchzubringen. Wirft man einen Blick auf die derzeitige Tabelle, so scheint die Partie eine recht klare Angelegenheit für die Blackys zu werden: Mit 44 Punkten aus 19 Spielen führt man die Tabelle der Österreichischen Bundesliga an. Knapp dahinter lauert RB Salzburg, der Dritte, Rapid Wien, liegt bereits weit abgeschlagen mit 31 Punkten zurück. Doch was ist eigentlich mit der Wiener Austria? Von den letzten vier Heimspielen konnte kein einziges gewonnen werden – nach 19 Runden findet man die Veilchen nur auf dem 7. Tabellenplatz. Mit einer Ausbeute von mageren 23 Punkten liegen sie bereits 21 Punkte hinter dem SK Sturm Graz. Doch wird das Spiel am morgigen Sonntag mit Sicherheit kein Selbstläufer! Zwar sind die Schwarz-Weißen in dieser Saison gegen die Violetten rund um Christoph Monschein zweimal als Sieger vom Platz gegangen (3:2 auswärts, 3:0 zu Hause), doch werden die Wiener sicher alles geben, um vor der Winterpause noch einmal voll punkten zu können. Dasselbe darf und wird man sich natürlich auch von den Blackys erwarten.

Christian Schoissengeyr wird am morgigen Sonntag wohl von Beginn an spielen (c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Zur Personalsituation

Wie bereits in den vergangenen Wochen wird Coach Franco Foda auf Kapitän Christian Schulz (Rückenprobleme) verzichten müssen. Auch Philipp Huspek, der eine überragende Saison spielt, wird am morgigen Sonntag nach seiner Adduktorenverletzung noch nicht einsatzfähig sein. Ob Thorsten Röcher, der zuletzt nach einem Magen-Darm-Virus eingewechselt wurde, von Beginn an am Feld stehen wird, ist fraglich. Seinen Fixplatz für das letzte Spiel in diesem Jahr dürfte sich Christian Schoissengeyr spätestens nach seinen zwei Toren gegen den SKN St. Pölten erarbeitet haben. Trainer Franco Foda wird wohl in seinem letzten Spiel als Trainer des SK Sturm Graz keine allzu großen Veränderungen vornehmen, hat man doch in der vergangenen Woche einen 3:2 Heimsieg feiern können. In einem 4-4-2 mit Philipp Zulechner und Deni Alar an vorderster Front sollte hoffentlich auch gegen die Austria nichts schiefgehen. Es bleibt abzuwarten, für welches System sich Foda entscheiden wird, es darf aber davon ausgegangen werden, dass die Mannschaft alles geben wird, um seinen Abschied perfekt zu machen.

Spieldaten:

FK Austria Wien vs. SK Sturm Graz

20.Runde der tipico Bundesliga, Sonntag, 17. Dezember 2017, 16:30 Uhr, Happel-Stadion

Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber

Mögliche Aufstellung: Siebenhandl; Koch, Schoissengeyr, Maresic, Lykogiannis; Hierländer, Jeggo, Zulj, Potzmann; Zulechner, Alar

Ersatz: Schützenauer, Spendlhofer, Luan, Filip, Lovric, Schmerböck, Eze

Fraglich: Puchegger, Schulz

Sperre droht: Hierländer, Lykogiannis, Zulj, Jeggo 

Es fehlen: Gratzei, Huspek

 

Schreibe einen Kommentar