Kommt jetzt Hierländer für Hadzic?

Laut „Kleine Zeitung“ soll Sturm Graz an Stefan Hierländer interessiert sein. Der 24-jährige Villacher kickt aktuell noch bei RasenBallsport Leipzig; sein Vertrag läuft zwar im Sommer aus, jedoch würde Hierländer das Brauseimperium nur zu gerne schon im Winter verlassen.

Nach seinem Wechsel von Austria Kärnten zu RB Salzburg wurde Hierländer 2014 zum „Schwester-Klub“ aus Leipzig transferiert. Bei den damals unter Trainer Alex Zorniger gerade erst in die zweite Bundesliga aufgestiegen Leipzigern kam Hierländer von Anfang an nicht wirklich in die Spur. 21 Saisoneinsätze sind zwar nicht schlecht, jedoch stand Hierländer nur bei zwei Spielen über die volle Distanz am Feld. Mit nur 653 Spielminuten kann der mehrfache U21-Nationalteamspieler nicht zufrieden sein. Im Herbst kam der Blondschopf sogar auf nur 77 Spielminuten und wurde in die zweite Mannschaft der Leipziger versetzt.

Werner100359

Foto: (c) Wikimedia Commons/Werner100359

Hierländer scheint allerdings auch bei einem anderen österreichischen Klub auf der Wunschliste auf. Rapid Wien sucht einen Nachfolger für Thanos Petsos, der im Sommer zu Werder Bremen wechseln wird. Sollte es zu einem Wettbieten kommen, wird Sturm wohl finanziell nicht mit den Wienern Schritt halten können.

Voraussetzung für einen möglichen Hierländer Transfer ist aber weiterhin der Abgang von Anel Hadzic. Wechselt der Bosnier noch im Winter, will Foda einen Ersatz verpflichen:“Aufgrund der Verletzung von Simon Piesinger sollten wir jemanden holen. Gute Spieler in der Winter-Übertrittszeit zu transferieren wird schwer, aber wir haben einige Spieler im Auge“, wird der Cheftrainer zitiert.

Sollte man mit dem Angebot von Eskisehirspor einverstanden sein, wird eine Entscheidung frühestens Montag Abend fallen. Steine wird man Hadzic sicherlich keine in den Weg legen. Bei einem möglichen Wechsel wäre auch eine Ablöse fällig, im Sommer dürfte Hadzic den Verein hingegen zum Nulltarif verlassen. Die Türken locken Hadzic vor allem mit einem deutlich höheren Gehalt als er bei Sturm erhalten hat.

 

6 Kommentare

  1. Nimrod sagt:

    Ok, da Rapid an ihm dran ist, werden wir wohl eher keinen Stich machen. Geholt wird sicher einer, sonst müssten wir ja vielleicht noch Lovric von Beginn an bringen! Nicht vorzustellen! Vielleicht haben ja Kapfenberg oder Hartberg noch einen Sechser, den sie nicht mehr brauchen können. Einer mit Stallgeruch wäre natürlich von Vorteil. Vielleicht sollte man zur Vorsicht gleich zwei holen? Sechser kann man bekanntlich nie genug haben…

    1+

  2. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Sandro Foda passt perfekt in des Anforderungsprofil. Case closed. GG überweist die zwei 500 Scheine die er für Tadic und Hadzic bekommen hat und bum homa an Stammspieler und Identifikationsfigur im Verein…

     

    Zum Artikel: Wettbieten? Die Wiener zahlen ihm ds Gehalt was Sturm als Ablöse zahlen will…

    Seh ich wenig Luft für den Transfer…

    Interessant wäre Jimmy Jeggo, an dem Sturm schon gebaggert hat. Hat einen Ö-Pass und spielt auf der 6. Ablöse sollte kein Problem sein (Man City hat gerade erst einen Australier überteuert um 300k geholt…).

    Vielleicht stellt Foda auch auf eine Solo 6 um…ohne Schmäh vorher spüt da Gratzei duat…

     

    2+

  3. Rene90 sagt:

    Hierländer als Ersatz für Petsos bei Rapid, ist mir da etwas entgangen, seit wann ist Hierländer ein 6er ?

    0

  4. ds1909 sagt:

    laut Müller ist Hierländer bei Rapid kein Thema.

    0

  5. sks1909 sagt:

    Hierländer wäre m.M. nach die beste Verpflichtung fürs Mittelfeld seit langem ! Fast überall einsetzbar und ein sehr interessanter Mann!

    0

  6. 12terMann sagt:

    Das wäre ein weiterer, demoralisierender Schlag ins Gesicht für unsere Jugend, wenn ein neuer Spieler als Ersatz für Hadzic/Piesinger verpflichtet wird, anstatt der eigenen Jugend das Vertrauen zu schenken. Ein klares Bekenntnis zur eigenen Jugend und zur vielzitierten „Karriereplattform“ sieht definitiv anders aus!

    0

Schreibe einen Kommentar