Klare Verhältnisse im Damen-Derby

Spielbericht: SK Sturm Graz Damen vs. LUV Graz/DFC Leoben (4:0)

Derbytime in Messendorf! In der zwölften Runde der ÖFB Frauen-Bundesliga trafen die SK Sturm Graz Damen auf den Stadtrivalen der Spielgemeinschaft LUV Graz/DFC Leoben. Der eindeutigen Favoritinnenenrolle wurden die schwarz-weißen schnell gerecht. Katharina Naschenweng und Stefanie Enzinger sorgten schon früh in der Partie für eine komfortable 2:0 Führung. Nach 28 Spielminuten erhöhte Emily Cancienne bereits auf 3:0 und sorgte damit bereits für eine Vorentscheidung, da die Kontrahentinnen bisher überhaupt kein Rezept fanden, um offensive Gefahr auszustrahlen. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Halbzeitpause, die sich die Akteurinnen bei Temperaturen von knapp 25 Grad auch redlich verdient hatten.

(c) Martin Hirtenfellner – Fotografie

Trotz zweier Wechsel zur Pause bei den Gästen gelang dem Tabellen-Achten nur wenig. Ganz im Gegenteil – Sturm drückte weiter und hätte bei besserer Chancenauswertung schon weit höher in Führung liegen können. Erst in der 58. Spielminute musste Anna-Carina Kristler zum ersten Mal in diesem Spiel ernsthaft eingreifen: Einen scharfen Distanzschuss konnte sie erfolgreich zur Ecke klären und verhinderte somit gekonnt den Anschlusstreffer. Sturm schaltete ab Mitte der zweiten Hälfte sichtlich zurück und ließ die Gäste nun besser in das Spiel kommen, für einen Treffer reichte es allerdings nicht. Der fiel dagegen auf der anderen Seite. Katharina Naschenweng sorgte mit ihrem zweiten Treffer für das 4:0 in der 79. Spielminute. Dies war zugleich auch der Endstand. Die Damen machten es also den Herren gleich und schoben sich mit einem verdienten 4:0-Heimerfolg in der Tabelle wieder auf Rang drei vor und sind dem Tabellen-Zweiten NÖSV Neulengbach im Kampf um eine abermalige Champions League Teilnahme weiterhin dicht auf den Fersen.

In der kommenden Runde treffen die SK Sturm Damen auswärts auf die Union Kleinmünchen. Die Oberösterreicherinnen liegen unmittelbar hinter Sturm, haben aber noch ein Spiel weniger. Das extrem wichtige Duell um die Euopacupteilnahme findet am Samstag, den 15. April um 11 Uhr in Linz statt.


 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar