Kienast geht in die Schweiz

Der 33-jährige Roman Kienast geht nun nach einiger Zeit auf Vereinssuche in die Schweiz. Mit dem FC Wil hat er einen neuen Klub in der zweiten Liga der Eidgenossen, der Challenge League, gefunden. Er soll dort helfen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen, denn die schwarz-weißen Schweizer liegen derzeit auf dem letzten Tabellenplatz.  

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Beim FC Wil spielte vor einigen Jahren übrigens ein gewisser Charles Amoah und zwar unter Trainer Marcel Koller, der den Ghanaer zu sich in die schöne Toggenburger-Stadt holte.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar