Anzeige

7 Kommentare

  1. Nimrod sagt:

    Na oida, der ist schon ein fester Koffer…
    Selbstreflexion: 0

  2. GazzaII sagt:

    Da ja 90% eh nur das negative in Erinnerung haben und schimpfen sag ich malb

    – Ohne Kartnig wären wir vermutlich 1992 krachen gangen,
    – Osim wäre niemals nach Graz gekommen,
    – keine Titel, Cupsiege, CL, Kernöl Tiki Taka etc,
    – den Anspruch der seit damals entstanden ist würde es nicht geben.
    Nur über Liebenau bräuchte niemand jammern weil mah vermutlich noch in der Gruabn spielen würden…

    • schwoaza Peter sagt:

      Danke, meine Gedanken!!
      Sein leichtes Gemüt hat ihn damals sicher übermannt, wollte dem Verein sicher nie was schlechtes, sollte dem jetzigen Vorstand zu denken geben und dem ganzen seinen Seelenfrieden geben.

      Swg

    • ExSt sagt:

      Da hast du vermutlich Recht, obwohl das „Kernöl tiki taka“ eine Hyballa Erfindung war. Ich weiß was du meinst, mir stoßt nur der Begriff „sauer“ auf ^^

      Seine Aussagen lesen sich dennoch „speziell“. Sich selbst als reines Opfer aller anderen zu inszinieren, wobei die genannten Personen großteils nicht mehr leben und er nur versucht hat für alle „da zu sein“ und zu helfen, wage ich, ob seiner Extravaganz, zu bezweifeln.
      Alleine der Satz „Vor dem Casino in Monte Carlo habe ich erlebt, wie hunderte Fans vor ihm knieten. Als ich das gesehen habe, dachte ich mir: „Das möchte ich auch““ oder seine Empörung darüber, dass er hinterzogene Steuern zurückzahlen musste, zeigt auch einiges.

  3. Schworza99 sagt:

    Kartnig wird immer eine Streitfigur bleiben. Ganz Unrecht hat er aber nicht…er is einer der Wenigen die ihre (verdiente) Zeit auch abgesessen haben…oder glaubt jemand es gibt unzählige Vereine von damals nicht mehr weils so sauber war? Gibt Vereine da hat man es 4x versucht und da is kaum wer sitzen gegangen…

    Ich sehe ihn neutral. Er hat seine Zeit im Hefn abgesessen. Warum soll ich mich da noch aufregen? Ich seh ihn halt weder positiv noch negativ. Hat glaub ich eh Stadionsperre bei uns? Sollte ja ausreichen als Strafe weil absprechen kann man ihm die Verbundenheit mit dem Verein nicht. Und seine Persönlichkeit ist halt die eines Fußballers der einen Top Vertrag bekommt…Kartnig hat sich zumindest selbst hochgearbeitet. Und seine große Goschn ist auch nicht ganz was exotisches.

    In Summe hat er im Verbund mit Osim Sturm auf die Weiße Seite der Vereinsfarben gehoben…aber halt auch auf die Schwarzen. Aber ihn noch aktiv zu hassen, beleidigen auf der Straße oder sich aufzuregen wenn er im Stadion sitzen würde…sicher nicht. Sturm is eine Familie. Und jeder hat diesen Onkel. Und er ist auch ein Teil der Geschichte des Vereins.

  4. Ennstaler sagt:

    Für mich wird Hannes Kartnig immer einer bleiben, der sich mit ganzem Herzblut für Sturm engagiert hat. Spätestens beim nächsten Meistertitel für Sturm wäre es hoch an der Zeit, die Stadion sperre (wenn es tatsächlich eine solche gibt!) gegen ihn aufzuheben! Schwamm drüber, tempi passati!

  5. flo1909 sagt:

    Lieber Hannes K
    herzlichen Dank für alles: ohne dich wäre kein osim da gewesen, kein vastic so lange, kein……, keine CL, kein Meistertitel und Sturm wäre sicher nicht was es heute noch ist! Natürlich ist auch so manches schief gegangen, aber ich liebe Menschen die sie was trauen und sich nicht immer in die Hosen scheißen! Er hat alles für sturm getan und dann auch noch den Kopf hingehalten- Respekt dafür. Und das er Geld schwarz gezahlt hat – na und hat es jemanden außer der finanz geschadet,ich denke nicht… alle die Spieler die war noch immer in Erinnerung haben wären sonst sicher nicht gekommen….

Schreibe einen Kommentar