Jeggo: „Ich habe nie gesagt, in Österreich nur für Sturm spielen zu wollen!“

In der Sendung „Talk und Tore“ des Senders SKY nahm James Jeggo zu seinem Wechsel von Sturm Graz zur Wiener Austria Stellung. „Ich habe nie gesagt, in Österreich nur für Sturm spielen zu wollen. Das hat der Sportdirektor von Sturm nur so gesagt“, so der australische Mittelfeldspieler. Sportdirektor Günter Kreissl, der als Gast in der Sendung teilnahm, war durchaus überrascht von dieser Aussage: „Jeder hat offensichtlich seine Geschichte. Jimmy hat mir immer wieder gesagt ‚England, England, England‘, und als England-Fan habe ich das verstanden. Ich habe ihm wohl zu viel Zeit gegeben. Das war vielleicht ein Fehler.“

Kiteishvili soll kein Ersatz für Peter Zulj sein

Kreissl bestätigte einmal mehr das Interesse an Otar Kiteishvili. Ein Verpflichtung des georgischen Mittelfeldspielers von Dinamo Tiflis hänge aber nicht mit dem Verbleib oder einem Abgang von Peter Zulj ab. Sturm will Zulj weiterhin halten und Kreissl ist durchaus zuversichtlich für einen Verbleib gestimmt: „Wir kennen Zuljs Traum. Aber es ist noch kein Verein in dieser Größenordnung dabei. Und für uns besteht keine Notwendigkeit, ihn unbedingt zu verkaufen, denn es gibt Rücklagen.“

Laut Fabian Zerche von SPOX soll der Georgier bereits in Graz weilen, dafür dürfe Martin Ovenstad den Verein bald verlassen.

Kreissl sprach mit Berater von Turgeman

Vor Kurzem machte eine Meldung die Runde, dass der Israeli Alon Turgeman, der von Maccabi Haifa zur Austria Wien wechselte, auch bei Sturm im Gespräch stand.

Der Grazer Sportdirektor klärte in dieser Causa auf: „Der Spieler wurde uns angeboten, wir haben ihn für interessant eingestuft und deswegen hat es Sondierungsgespräche mit seinem Berater gegeben. Doch mir wurde sehr schnell klar, dass wir mit den Vorstellungen nicht mithalten können“. Der 27-jährige Stürmer meinte in einem Interview mit der Tageszeitung Heute, dass er in Graz hätte mehr verdienen können als jetzt bei den Wienern. „Dass wir das höhere Angebot abgegeben haben, kann ich ausschließen. Mir war schnell klar, dass das hier ein anderer Rahmen ist. Auch sein Berater hat gesagt, dass es nicht das ist, was er sich vorstellt.“, verneint Kreissl vehement.

 

Anzeige

16 Kommentare

  1. realistic sagt:

    Ja, ja Herr Kreissl. „Zu viel Zeit gegeben….“ sagten sie. Aber das ist ja nichts neues.

    Wie viele Spieler hat man schnell verkrauelt durch diese Hinhaltetaktik  – aktuelle Beispiele Jeggo, Potzmann, Alar, Edomwonyi. Schmerböck einfach ziehen lassen und stattdessen einen Legionär aus der 4. Liga geholt . Den Sinn verstehe ich überhaupt nicht.

    Ausserdem hat man auch Glück gehabt das Spieler wie Hierländer, Maresic und Lovric sich in der Erfolgsphase für Sturm entschieden hatten  –  denn auch hier war der Zeitpunkt ziemlich spät.

    Wie man jedoch bei Alar nur 600tsd im Vertrag haben kann ist mir schleierhaft. Egal wer den Vertrag abgeschlossen hat. Da hätte man schon letztes Jahr eine kleine Aufbesserung und eine fette Ablöse verankern müssen.

    Beispiel FC Porto  – die haben mitbekommen das Leite begehrt ist und wollen mehr Ablöse generieren, also hat man jetzt noch schnell verlängert und mehr als 15 Mio hineingeschrieben.  Wieso machen Sie das nicht?????

    Und ausserdem jetzt können wir uns nicht mal mehr einen Legionär mit einem MW von 500tsd. leisten? Im Fall des Israeli – wie viel wird der wohl verlangt haben das er gar nicht leistbar ist? Gibt’s ja net.

    Hat sich gut präsentiert bei der Austria und auf jeden Fall stärker als Hosiner und Pink, im ersten Eindruck.

    3+
    • glockgame sagt:

      Zum Unterschreiben eines Vertrages gehören immer 2…..auch wenn Kreissl will, wenn der Spieler nicht will…

      Hier dem Kreissl immer die Schuld zu geben halte ich für falsch!

      Was gestern bei T&T noch so nebenbei gesagt wurde, Maresic hat eine Ausstiegsklausel im Vertrag.

      3+
    • ulmi87 sagt:

      Selbst wenn Maresic eine Ausstiegsklausel hat würde Sturm bei einem Verkauf mehr erhalten als diesen Sommer ohne dieser wichtigen Vertragsverlängerung!

      4+
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Wir zahlen ja laut dem Israeli und Bickel eh mehr als die Wiener…

      Wenn der Hagmayer mit dem Teamchef und dem Katzian in der Austria Loge Selfies macht weißt welche Typen viele Berater sind, da kann der Kreissl Saltos machen: Zahlt Wien mehr, kommen seine Spieler dorthin.

      1+
    • graz4ever sagt:

      @realistic

      Kann man dir überhaupt irgendwas jemals recht machen???

      Sorry, du bist für mich kein echter Sturm-Fan, sondern einfach nur eine Schande!

      anstatt den Verein und die Spieler zu unterstützen haust du einfach nur drauf und das teilweise mit Aussagen die jeglicher Realität entbehren!

      Geh zum GAK, da bist gut aufgehoben!

      19+
    • trii sagt:

      @realistic

      Ein Paradebeispiel von – keine Ahnung, aber glauben sich durch naive Rückschlüsse wichtig aufspielen zu müssen.

       

      5+
    • Marchanno Diaz Rabihou sagt:

      Du bist soooo unwissend und schreibst soooooo einen Schass – des geht vielen hier auf die Nerven. Alles ist falsch und wenn etwas gut ist, dann war es Glück – bitte realistic, such dir einen adäquaten Verein oder ein anderes Forum – BITTE

      PS: Ich bin auch ein Kritiker vieler Dinge, aber….. BITTE fang an zu suchen!

      5+
    • B.Bakota B.Bakota sagt:

      Dass hier immer irgendwelche Leute, wie realistic auftauchen und alles mit ihren geistigen Ergüssen voll spammen müssen.

      1+
  2. Sturmmani sagt:

    Also GK hat gestern einen sehr glaubhaften und kompetenten Eindruck(zumind. bei mir) hinterlassen. Und ich glaub hier GK mehr, als so manchen Spieler, der sich zwar über die Saison hindurch den Allerwärtesten aufgerissen hat, aber danach eben weiterziehen wollte – Stichwort Wanderarbeiter.

    3+
  3. arrai sagt:

    No matter what they tell us, in Günter we trust!

    No matter what they do, Günter we trust you!

     

    3+
  4. Duddy sagt:

    Hat er net sogar hier mal bei den ’stimmen zum spiel‘ gesagt “ein wechsel in Österreich is eher nix für mich“? Oder war des ein anderer?

    Sollens doch einfach aufhören zu lügen. Keine dummen PR-Sprüche und passt scho.

     

    2+
  5. wama sagt:

    kreissl hat zumindest auch die eier, fehler einzugestehen, beispielsweise, in manchen fällen zulange zugewartet zu haben. eventuell hat das zb. im falle alars in weiterer folge auch dazu geführt, dass man bei angebotenen spielern wie turgemann, den ich auch gerne bei uns gesehen hätte, nicht gleich zugegriffen hat…

    jeggo wollte vermutlich einfach einen weit besseren vertrag, den wir ihm in der form nicht anbieten konnten/wollten, dazu hatte er wohl schon einige zeit das austriaanbot in der hinterhand, von dem kreissl, der aufgrund der persönlichen gespräche mit jeggo irrtümlich davon ausging, dass dieser österreichintern nicht wechseln würde, erst sehr spät erfuhr.

    ich denke, kreissl wird, wie ohnehin auch schon in anderen fällen praktiziert, dieses zulange zuwarten künftig großteils vermeiden und klare worte/entscheidungen finden für kicker, die (teils zurecht, teils durch leistungsexplosion) unzufrieden mit ihren verträgen sind, mehr geld oder einfach weg wollen.

    am ende bleibt/entscheidet dennoch sturms vergleichsweise bescheidenes kaderbudget, das eben nicht dieselben verträge wie in wien oder salzburg zulässt und auch künftig schmerzvolle abgänge bringen wird.

    was kreissl bislang ausgesprochen gut gelungen ist, ist seine kaderzusammenstellung, auch wenn der eine oder andere nicht einschlägt wie die damaligen notlösungen ovenstad, chabbi, oder ein schrammel, der natürlich kein adäquater ersatz zu lyko sein kann. ob die sommerneuzugänge ferreira, grozurek sich durchsetzen können, echte verstärkungen werden, ist auch noch zumindest unsicher – bei den beiden sollte aber fairerweise zumindest bis zum play off zuwarten und sie mal reinfinden lassen ins team.

    was aber gesamtkadertechnisch immer passte seit kreissl, ist dessen auswahl an spielern, die auf mehreren positionen, also variabler einsetzbarer sind, charakterlich schwer ok sind und vor allem zumeist hungrig sind, sich nach enttäuschenden jahren woanders, bei sturm wieder in die auslage spielen zu wollen.

    dazu gabs dann auch die schnäppchenzugänge wie matic, eze oder zulj, die schon gutes geld brachten und noch bringen werden und zum glück endlich ein anderes handling mit ausstiegsklauseln als unter goldbrich, was zumindest halbwegs vernünftige transfereinnahmen garantiert, vergleiche röcher oder künftig bei maresic. dessen vertragsverlängerung, wie auch die von hierländer und eze sind ebenfalls alles andere als ein misserfolg kreissls zu werten.

    kreissl ist alles andere als ein fussballgott, er ist auch nicht der welt beste sportdirektor, aber er ist für mich ein menschliche wohltat, ein sehr kommunikativer, umgänglicher und uns nicht nur medial total gut tuender mann, der uns in den letzten beiden jahren, seit dem er bei uns ist, in vielerlei hinsicht, also nicht nur was die kader betrifft, eigentlich unerwartet rasch ein ganz großes stück weitergebracht hat.

    nobody is perfect, also auch ein kreissl nicht, manche wollen/werden sich aber stetig weiterentwickeln und kreissl hat diesen anspruch an sich selbst und genau das ist es, was sturm, solange er bei uns ist, so gut tut. ausser vielleicht in ansätzen zellhofer bei altach fällt mir österreichweit keiner ein, der ihm derzeit in dieser funktion das wasser recihen könnte.

    andere wiederum sehen sich lieber in der rolle des stets mahnenden, kritisierenden, teilweise sogar untergriffigen beleidigens. denen fehlts ganz einfach aus verschiedensten gründen an möglicher selbstreflexion, lebenssinn, eigenen idealen, mut,…und so nutzt man eben die rolle, hier in den foren aus dem „deckungsschatten“ heraus, mal ordentlich „power“ abzulassen – unfassbar konstruktiv, oder?

     

     

     

    5+
    • Rene90 sagt:

      GK ist Top in AUT, Christoph Freund spielt auch in dieser Liga bezüglich Kompetenz (wird einfach unterschätzt dieser Mann) hat natürlich andere Mitteln, aber in der gleichen finanziellen Liga kann er Transfererlöse erzielen mit Spielern, die bei keinem anderen Verein vorher auf der Rechnung waren

      1+
  6. Strauss sagt:

    Jeggo, Alar und wie sie alle geheißen haben und noch heißen werden, sind mir schon so was von wurscht. Man sollte den Schaß endlich ruhen lassen, draus lernen und vollgas nach VORNE schauen. Alles andere is bad karma.

    Let it happen.

    2+
  7. flo1909 sagt:

    Also ich kann eure Kritik nicht ganz nachvollziehen: 1) Jeggo ist für einige Monate verletzt, also müssma eigentlich froh sein, dass gerade nicht da ist. Danach wird es sehr schwer werden für ihn bei der Austria zu spielen, denn der Kader von denen ist extrem stark heuer. Ich würde ihm auch sehr wünschen keine einzige Spielminute mehr zu bekommen. 2) Jeggo war immer ein Spieler mit manchem Licht aber auch viel Schatten, glaub hier kann es kickerisch eh fast nur besser werden. 3) Sein wir doch mal ehrlich, können wir wirklich davon ausgehen, dass wir Spielern ein finanziell nur ähnliches Angebot machen können; die Wiener haben mehr als das doppelte Budget, natürlich können die mehr zahlen und der GK hat halt auch nur das Geld das er nunmal hat. 4) Ich kann das Gk bashin von manchen hier nicht nachvollziehen. Bei den 20-30 Transfers der letzten zwei Jahre wird es sicher welche gegeben haben die unglücklich waren, wo man vielleicht, im Nachhinein, eine andere Strategie hätte wählen sollen. Fakt ist jedoch, dass wenn mir vor zwei Jahren jemand gesagt hätte, dass wir in einem Jahr eine Mannschaft haben die 70 Punkte holt, Cupsieger wird und noch dazu oft einen Fußball spielt der super ist, hätte ich dem gesagt, dass er spinnt!!! So jetzt haben sich die großen Vereine nach der Saison bei uns bedient, weil sie nunmehr halt viel mehr Geld haben. Jetzt wird’s wahrscheinlich eine halbe Saison dauern bis die Truppe richtig zusammenwächst und der eine oder andere wird sich als Fehlkauf herausstellen. Aber ich hab in den letzten 15 Jahren so viele Scheisssaisonen gesehen, dass ich eine holprige halbe leicht verkrafte wenns dann wieder passt und da vertraue ich weiterhin auf GK, dass er einen super Job macht!!!

    4+
  8. realistic sagt:

    @ graz4ever: Sorry das ich dich aus deiner heilen Traumwelt gerissen habe. Das wollte ich natürlich nicht. Kein Ahnung stimmt natürlich nicht, denn das mit der Hinhaltetaktik ist Fakt und hat auch Kreissl so erwähnt.  Ergo: richtig und nachvollziehbar.

    Und die zwei letzten Absätze stimmen natürlich auch vollkommen (Hosiner und Pink sind einfach zu schwach  – is so).

    Selber eindeutig Schande, wer so ein beleidigendes Wort in den  Mund nimmt muss ja echt frustriert sein.

    0

Schreibe einen Kommentar