James Jeggo geht

Der Australier verlängert seinen Vertrag nicht

James Jeggo wird den SK Sturm mit Saisonende verlassen. Das gab der Klub am Mittwochnachmittag bekannt. Nachdem der australische Mittelfeldspieler in dieser Saison neben dem Cupsieg und dem Vizemeistertitel auch seine erstes Tor für die Grazer bejubeln durfte, nimmt der 26-Jährige das bestmögliche Letztangebot von Günter Kreissl nicht an. 

Jimmy hat mir heute mitgeteilt, dass er unser bestmögliches Letztangebot nicht annehmen wird. Natürlich ist man nach so einer erfolgreichen, gemeinsamen Reise in den letzten zwei Jahren enttäuscht, wenn eine weitere Zusammenarbeit nicht umsetzbar ist“, wird der Geschäftsführer Sport in einer Presseaussendung zitiert. „Grundsätzlich ist die Entscheidung des Spielers für uns als unerwartet zu bezeichnen. Aber gerade da ich in den persönlichen Gesprächen gemerkt habe, wie schwer Jimmy diese Entscheidung gefallen ist, gilt es diese letztendlich zu akzeptieren und sich beim Spieler ehrlich und aufrichtig für seine Verdienste zu bedanken. Durch die Verpflichtung von Markus Lackner, konnten wir außerdem bereits im Frühjahr für diese mögliche Entwicklung vorsorgen.“

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Jeggo kam auf insgesamt 73 Spiele für Schwarz-Weiß, erzielte ein Tor und konnte zwei vorbereiten. Insgesamt sammelte die australische Kampfsau 21 gelbe karten im Sturm-Dress, mit seinem oft rustikalen Einsteigen grenzt es an ein Wunder, dass er (in seiner gesamten Profi-Karriere übrigens) noch nie mit einer gelb-roten oder glatt roten Karte vom Platz musste. Im Jänner 2016 kam der in Wien geborene Blondschopf von Adelaide United über die halbe Weltkugel nach Graz. Nach einem zunächst schweren Stand mit einer halben Saison praktisch ohne Spielzeit mauserte er sich in den nächsten eineinhalb Jahren zum Publikumsliebling. Besonders seine kongeniale Partnerschaft mit Uros Matic wird jedem Sturm-Fan in Erinnerung bleiben. Viel Glück für Deine weitere Karriere, Jimmy!

Anzeige

20 Kommentare

  1. Nimrod sagt:

    Schade um Jimmy! Ich mochte ihn von Anfang an für seine kompromislose Art „Probleme zu beseitigen“ 😉

    Spielerisch vielleicht nicht unbedingt unser Topmann, aber gegen offensiv starke Gegner sicher unsere erste Wahl. Bleibt nur zu hoffen, dass er wirklich nicht innerhalb Österreichs wechselt!

    So long and thanks for all the tackles!

    4+

  2. IMan IMan sagt:

    Ich denke, dass er zur Austria gehen wird.

    0

  3. Melvinuss sagt:

    Es wär halt schade, wenn er jetzt tatsächlich zur Austria gehen sollte. Jimmy war für mich schon ein echter „Schwoaza“. Anyway, er hat immer 100 und mehr Prozent für Sturm gegeben, dafür ein großes DANKE und alles Gute für die Zukunft (hoffentlich in England 😉 )

    4+

  4. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Schade sein Abgang. Auch ein bisschen unverständlich, jetzt wo man den Erfolg hat (noch unverständlicher wenn er sich das Trümmerfeld Favoriten antut). Aber gekämpft hat er jede Minute daher passt das schon.

    Mit Lackner, Lubjic, Lovric, evtl. Hierländer, Avlo, Spendi. Also im Notfall sind wir gut aufgestellt im defensiven Mittelfeld.

    Dennoch viel Glück dem Jimmy wohin es ihn zieht!

    3+

  5. blackfoxx sagt:

    schade…aber für mich noch der am ehesten verschmerzbare Abgang. nichts gegen seine Qualitäten, aber durch Lovric und Lackner sicher leichter zu ersetzten als ein Maresic, Zulj oder Alar…jetzt wird es Ernst für Lovric, sollte er sich (wieder) nicht durchsetzen können, liegt es wohl doch nicht am Trainer…Ich kann mich noch gut an das Foda-Bashing zu seiner Person erinnern, wo der Vorzug von Jeggo ggü. Lovric quasi ein Skandal war 🙂

    2+

    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Der Skandal war das weder Jeggo noch Lovric unsere DM Duo Offi/Pisi ersetzen durfte trotz bescheidener Leistungen…bis Kreissl die beiden letzteren aussortiert hat.

      4+

  6. fuchsrob sagt:

    Sehr schade!

    Seit Roman Mählich gabs keine solche Kampfmaschine mehr bei Sturm!

    We will miss you Jimmy!

    3+

  7. ds1909 sagt:

    Sehr schade, hab mir bis zuletzt gedacht dass er unterschreibt.

    Good luck Jimmy!

    1+

  8. schmitz sagt:

    Danke Jeggo für 100% Einsatz und weiter hin viel Erfolg.

     

    Ps. Mach Dir selber einen gefallen und geh NICHT zur Austria !!!! ansonsten sehe ich Schwarz für Dich

    5+

  9. jott1976 sagt:

    Schade – Jimmy du warst mein Lieblingsspieler.

    Alles Gute für die Zukunft

    0

  10. Ennstaler sagt:

    Von seiner Spielweise her, passt Jeggo gut nach England und kaum zur Austria. Doch vielleicht hat ihm ja Madl die launische Austria schmackhaft gemacht.

    0

  11. bianco nero tifoso bianco nero tifoso sagt:

    Danke James für deinen „Kampfsau“ Einsatz für Sturm.

    Aber bitte gehe nicht zu Austria des Geldes wegen, Katastrophe!

    Ich tippe auf englische 2. Liga.

    Anyway, viel Glück in deiner sportlichen Karriere.

    Schade, warst ein typischer Sturm Graz Kicker mit Kampfgeist und Leidenschaft, aber das liebe Geld…

    Ich bin mir sicher, dass du viel mehr Geld bei deinem neuen Verein verdienen wirst.

    Wie heißt es so schön im modernen, kapitalistischen Fussball: eine Fussball Karriere ist kurz, man muss schauen, wo man bleibt. Man muß auch an die Zukunft denken…

     

    2+

  12. jorge72 sagt:

    DANKE James für alles!!! Wahrscheinlich einer der meist unterschätztesten Spieler der Buli. Vielleicht sollte man sich auch fragen weshalb Matic und Zulj bei Sturm so aufgeblüht sind.

    0

    • fuchsrob sagt:

      @Jorge

      Es ist nicht immer nur das Geld. Das ist eine Unterstellung. Klar spielt das Geld mit. Aber auch das Abenteuer und der Wunsch nach Abwechslung spielen da eine grosse Rolle!

      Wer will als Fussballer nicht in riesigen Stadien spielen wie z.B. in England!?

       

      0

    • jorge72 sagt:

      denke da hast mich jetzt falsch verstanden. meinte es war sicher mit jeggos verdienst, dass matic und zulj bei sturm so aufgeblüht sind. ich wünsche ihm nur das beste und finds schade, dass er geht.

      0

  13. schlobanmichl sagt:

    Als Sturmfan natürlich sehr bitter. Aber ich denke, wie schon mehrmals hier zu lesen, dass wir mit Lackner und Lovric im DM sehr gut aufgestellt sind.
    Als Fussballfan kann ich nur hoffen, dass er ins Ausland wechselt und nicht zur Austria. Denn so kann ich mir zumindest einreden, dass es ihm nicht nur ums Geld geht, sondern auch ein bisschen um eine neue sportliche Herausforderung. Denn egal wie er einen Wechsel zur Austria rechtfertigen würde, gibt es dafür nur einen und das ist Geld.

    0

  14. Superivo Superivo sagt:

    Sehr schade,aber alles Gute Jimmy

    Was ist eigentlich mit Martin Ovenstad?
    Der müsste doch auch wieder zurück kommen,oder?

    0

  15. fuchsrob sagt:

    Sorry Jorge,

    Mein Kommentar sollte sich auf den Beitrag von BN Tifoso beziehen. Hab mich vertan.

    0

Schreibe einen Kommentar