Ivica-Osim-Platz & -Straße kommen!

Nach Pressekonferenz der Stadtregierung mit Präsident Jauk

Es steht fest.

Bürgermeisterin Elke Kahr, Vize-Bürgermeisterin Judith Schwentner und Koalitionspartner Michael Ehmann gaben heute im Quartett mit Sturm Graz-Präsident Christian Jauk bei einer Pressekonferenz in Messendorf bekannt, dass der Stadionvorplatz in Liebenau künftig den Namen „Ivica-Osim-Platz“ tragen soll. Für die Stadtregierung stellt die geografische Lage gegenüber des Grazer Bertha-von-Suttner-Platzes eine perfekte Möglichkeit dar, dass sich zwei verstorbene Größen, die sich immer für den Frieden, für Pazifismus, gegen Rassismus und Diskriminierung eingesetzt haben, zusammenfinden.

Zusätzlich wurde bekanntgegeben, dass der südliche Teil der Conrad-von-Hötzendorf-Straße (Höhe Ostbahnhof) in Ivica-Osim-Straße oder Allee umbenannt wird. Somit kommt die Stadt Graz den Wünschen eines großen Teils der Grazer Fanszene und der Grazer Öffentlichkeit nach, dem „Jahrhunderttrainer“ des SK Sturm Graz ein nachhaltiges Denkmal zu setzen und ihn im Stadtbild zu verankern. Auch die Nordkurve Graz hatte kürzlich in einer umfangreichen und aufwendigen Choreografie eine Straße für Ivica Osim gefordert.

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Anzeige

12 Kommentare

  1. Fanatiker sagt:

    Da war das STURMNETZ.AT um 2min. schneller als der FANATIKER…⚽️

  2. Melvinuss sagt:

    Es zeigt natürlich eine enorme Wertschätzung für unseren Jahrhunderttrainer, aber ich würde mir immer noch ein eigenes Sturm-Stadion wünschen, dass Ivica-Osim-Arena heißt. Und der Name des Stadions auf ewig NICHT um ein paar hundert tausend Euro im Jahr an irgendeine Marke verscherbelt wird, die null Bezug zu Sturm hat. So wie bestimmte Rückkennummern von Vereinslegenden nicht mehr vergeben werden.

    • kreissl sagt:

      Das mit den Rückennummern versteh ich aber 0 … Tradition schön und gut, aber gewisse Nummern nie mehr zu vergeben halte ich für Unsinn … das 10 Jahre nicht zu machen OK, aber für die Ewigkeit eher uncool

    • Melvinuss sagt:

      Mir gehts in diesem Fall um das Stadion. Sollte es jemals ein Ivica-Osim-Stadion oder eine Ivica-Osim-Arena geben, dann darf dafür nie mehr der Name an Merkur, UPC oder sonst wen verkauft werden. In eher sehr seltenen Fällen passiert das mit Rückennummern, aber in dem Fall gehts mir ums Stadion. Ich wollte nur einen Vergleich ziehen 😉

    • RAM6I sagt:

      Die zwei Aktionen, könnten auch ein Vorzeichen dafür sein, das Liebenau bald unser ist?
      Denn glaube ich nicht das unsere r.Stadtrivale auf der Straße auf der Sie gehen und den Vorplatz auf dem Sie stehen, schwoaz bis dunkel schwoaz und Alles in Ihrem Leben durch Schwoaz und Weiß gedeckt wird ;))

  3. kreissl sagt:

    Fehlt nur noch das neue Stadion dass dann den Namen „Ivica Osim Stadion“ haben wird

  4. Strauss sagt:

    “ Ivica-Osim-Straße“ hab grad Pipi in den Augen…

  5. Kolkrabe sagt:

    Großartig! Endlich! Lob an Präsident, die Stadtregierung und Bürgermeisterin !!

  6. RAM6I sagt:

    Gratuliere den Verantwortlichen!

    Tipp von mir an die Stadtregierung, bestellt mal gleich tausende von Straßenschildern zur Reserve, die werden weggehen wie warme Semmel!
    An den SK STURM, unbedingt im Sturm Shop als Merchandising anbieten, Original Ivica-Osim-Straße (Allee) Straßenschilder zum Verkauf ;))

  7. mario no sagt:

    Schön, dass die Initiative, die meines Wissens nach ja von Günter Kolb vom Sturmnetz-Team schon vor Jahren gestartet wurde, jetzt umgesetzt wird. Hier auch einmal ein riesiges Dankeschön an Günter Kolb!
    Ein Ivica-Osim-Stadion wäre natürlich ein Traum, aber wenn überhaupt, dann nur bei einem reinen Sturm-Stadion möglich.
    Was die Rückennummern betrifft, bin ich bei @kreissl. Grad am Beispiel Mario Haas, der in seiner Sturmzeit ja nicht nur die 7, sondern auch die 9 und die 11 getragen hat für mich nicht ganz nachvollziehbar. Wäre auch für eine zeitliche Beschränkung. Dafür sollte man so verdienten Spielern wie ihm, neben der Ehrenkapitänschaft, die er ja schon hat, vielleicht auch eine besondere Auszeichnung widmen, z.B. für den Spieler der Saison mit den meisten Toren bei Sturm oder für Mitglieder mit besonders langer Vereinstreue, oder aber jungen Spielern, die es vom Nachwuchs bis in die Kampfmannschaft schaffen. Der Preis könnte dann von Mario selbst übergeben werden.

  8. Ich will eure Euphorie nicht schmälern und ich bin ja auch dafür, aber die Umbenennung der CvH ist erst „IN PLANUNG“ und daher noch nicht durch.
    Lest mal auf der Sturm Facebook Seite nach.
    Im Text oben ist das ein bisschen falsch dargestellt.
    Und @Melvinuss: Ich bin ganz bei dir wegen der Stadion Namen, nur wird´s das denk ich nicht ganz spielen. In Zeiten wie diesen muss man froh sein, das jemand auf den Zug aufspringt + Geld für Sponsoring in die Hand nimmt. Denn einen Hammertransfer wie der mit Rasmus vor Kurzem werden wir nicht oft haben.

  9. Lazarus sagt:

    Drehen die Roten jetzt komplett durch? https://www.krone.at/2815244

Schreibe einen Kommentar