„In den ersten zehn Minuten waren wir vom Gefühl her noch auf der Autobahn“

Stimmen: RB Salzburg vs. SK Sturm Graz

Der SK Sturm musste sich zum Auftakt der Meisterrunde gegen Tabellenführer Salzburg auswärts mit 3:1 geschlagen geben. Nach zehn katastrophalen Anfangsminuten und einem Hattrick von Patson Daka, gab es für die Schwarz-Weißen in der Mozartstadt nichts mehr zu holen. Was die beteiligten Akteure nach dem Spiel zu sagen hatten, könnt ihr hier nachhören:

Für Ljubic und Co. gab es in der Mozartstadt nichts zu holen. © SturmNetz

Christian Ilzer

Sein Fazit zum Spiel:

Warum trotz der Niederlage nicht alles ganz so schlecht war:

Was er seiner Mannschaft in der Halbzeit mitgab:

Über die entscheidende Phase in der Meisterschaft und die Mentalität der Mannschaft:

Wie hätte man Salzburg im vierten Duell in der laufenden Saison noch überraschen können?

Über ein mögliches Angebot von Salzburg, falls Jesse Marsch den Bullen im Sommer den Rücken zukehren sollte:

Jörg Siebenhandl

Seine Worte zum Spiel:

Welche positiven Aspekte er aus dem Spiel mitnimmt:

Ivan Ljubic

Sein Analyse zum Spiel:

Ob nicht mehr drinnen gewesen wäre:

Jesse Marsch

Seine Einschätzung zum Spiel:

Ob zwischenzeitlich die Gefahr bestand, dass das Spiel kippt:

Patson Daka

Über das Spiel und seinen Hattrick:

 

Hier gibt’s den Spielbericht zum Nachlesen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar