Anzeige

4 Kommentare

  1. Bozo Bazooka sagt:

    Wäre laut Wertung nicht eigentlich Luca Kronberger der Man of the Match?

    • Unter der letzten Spielerbewertung steht folgendes:

      „Anmerkung: Trotz der etwas besseren Bewertungen der Wechselspieler Lukas Jäger und Luca Kronberger, entschieden wir uns für Jakob Jantscher als Man Of The Match, da die beiden vorher genannten Spieler direkt an keinen entscheidenden Aktionen, die einen positiven Einfluss auf den Spielausgang gehabt hätten, beteiligt waren.“

  2. arrai sagt:

    Wozu dann überhaupt das Voting, wenn letzten Endes das Sturmnetz Team entscheidet, welche Aktionen als „entscheidend“ für einen eventuell „positiven Einfluss auf den Spielausgang“ angesehen werden? Das führt hier die Spielerbewertung und Wahl eines Motm ja ad absurdum…

    Das Sturmnetzteam muss also zuallererst den einleitenden Text dieser Motm-Überblicke ändern – weg von „Nach jedem Match wollen wir nicht nur Noten, sondern auch den ehrenvollen Titel „Man Of The Match“ an den Spieler mit der besten durchschnittlichen Gesamtbenotung vergeben“ hin zu „den Titel Motm vergeben wir, und nur wir, das Sturmnetz Team. Welche Noten ihr, die Lesenden, davor vergeben habt, ist uns eigentlich komplett Powidl“.

    • Florian Karner sagt:

      Es kommt öfters vor, dass eingewechselte Spieler bessere Noten als der eigentliche MOTM bekommt. Meist handelt es sich dabei um Einwechslungen in der Schlussphase. Wenn diese Spieler etwas entscheidendes zum Spielausgang beitragen, können sie auch MOTM werden. Bei den beiden hier genannten Spielern war die Situation natürlich etwas anders und ist in dieser Form für uns auch noch nicht vorgekommen. Im Endeffek haben wir uns für Jantscher entschieden, weil er über die Spieldauer an den meisten „guten“ Aktionen beteiligt war. „Verdient“ hätten es sich Jäger und Kronberger in dieser insgesamt doch sehr Schwächen Vorstellung natürlich ebenso.

Schreibe einen Kommentar